Monatsarchiv für Dezember 2015

15 Jahre LPSG RheinMain – Neujahrsgrüße

31. Dezember 2015

Still und ohne größere Ankündigung war 2015 das fünfzehnte Jahr von LPSG RheinMain. Im August 2000 gründeten Claudia Weigmann-Koch und Michael Koch in Absprache  mit dem damaligen Leonard Peltier Defence Committee LPDC/Lawrence Ks. die Leonard Peltier Support Group Rhein Main. 15 Jahre sind ein kleines Jubiläum und eine vergleichsweise lange Zeit des Kampfes für Leonard Peltiers Freiheit. Aber das ist relativ in Anbetracht von 40 Jahren Haft.

Vor- und Rückseite des 48seitigen Fotobandes

Vor- und Rückseite des 48seitigen Fotobandes

Den ganzen Beitrag lesen »

Xmas-Pause und aktueller Spendenstand

26. Dezember 2015

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

liebe Interessierte am Fall Leonard Peltier

auch MenschenrechtsaktivistInnen müssen mal zwischendurch Kräfte auftanken, vor allem wenn sie ein Spagat zwischen engagierter Menschenrechtsarbeit und engagiertem Berufsleben praktizieren. Wir sind daher jetzt einige Tage offline und unser Office ist nicht besetzt. Wir danken nochmals für eure Unterstützung. Nicht nur für die Spenden für das im März erscheinende Buch, auch für die zahlreichen uns zugeschickten Unterschriftenlisten und dafür, dass wir 2014 insgesamt  2000,– €   an das ILPDC und das Oglala Commemoration Day Orga-Team haben spenden können.  Auch im Namen Leonard Peltiers, der uns gestern geschrieben hat, hierfür unseren Dank.

Für das Buchprojekt sind mittlerweile 4310,– € Spenden eingegangen. Dies ist ein guter Grundstock für die anfallenden Unkosten (Filmrechte, DVD – Produktion, Übersetzungen, etc.), die wir als Herausgeber und nicht der Verlag übernehmen. LPAIM

Frieden, Menschlichkeit, Gerechtigkeit: Tokata-LPSG RheinMain e. V. wünscht alles Gute zu Weihnachten 2015

25. Dezember 2015

Wir wünschen allen UnterstützerInnen und FreundInnen, Mitkämpfenden erholsame Feiertage. Wir möchten uns an dieser Stelle für die Unterstützung in unserem Bemühen um die Freiheit Leonard Peltiers aber auch vieler weiterer Menschenrechtsbelange bedanken. D.h., wir danken auch für die Spenden für unser Buchprojekt zu Leonard Peltier und dem indianischen Widertand, das nun endlich zum Abschluss kommen und ab März 2016 auf dem Markt sein wird.Wir danken für das Verständnis, dass unsere So9lidarität und unser Engagement nicht bei der in der Vereinssatzung definierten Zielsetzung aufhört, nämlich sich für indianische Jugend-, Kultur- und Menschenrechtsprojekte einzusetzen. Menschenrechte und Menschenwürde sind für uns globale Zielsetzungen. In diesem Sinne solidarisieren wir uns mit allen gefangenen Menschenrechtlern, mit allen Opfern despotischer Politik, mit allen Kämpfen gegen Todesstrafe, Krieg und Ungerechtigkeit und all jenen, die sich für Frieden, Freiheit, Verständigung und somit gegen Rassismus, Nationalismus, Fundamentalismus und Totalitarismus einsetzen.

in the spirit of freedom and justice

Tokata LPSG RheinMain e. V.

Statement zu Leonard Peltier bei Montagsdemo im Frankfurter Flughafen

22. Dezember 2015

Seit über drei Jahren, also nach Bau der Landebahn Nord,  demonstrieren Bürgerinnen und Bürger gegen den ständigen Ausbau des Frankfurter Flughafens. Jeden Montag treffen sie sich im Terminal 1. Im Fokus ihres Protests stehen Lärmschutz, Umweltpolitik und der Protest gegen die schier unbremsbaren Ausbaupläne von FRAPORT. Doch am Montag, den 14.12.2015 stand ein anderes Thema im Mittelpunkt. 4 Tage nach dem Internationalen Tag der Menschenrechte (10.12.2015) wurde über Leonard Peltier, seinen Fall und seine Situation vorgetragen.

pics2009unsortiert 018 Den ganzen Beitrag lesen »

22.12.2015 Zweiter Anhörungstag Mumia Abu-Jamal, Bericht vom ersten Anhörungstag

21. Dezember 2015

Wir übernehmen den folgenden Text und weisen auf den Artikel in der Jungen Welt hin:

Am 18. Dezember wurde Mumia Abu-Jamal, afroamerikanischer Journalist und politischer Gefangener in den USA, von einem Gericht in Pensylvania zu medizinischen Fragen angehört. Seine Anwälte hatten die Gefängnis-Behörden verklagt, weil sie Mumia die notwendige medizinische Behandlung verweigerten, nachdem bekannt geworden war, dass Mumia an einer schweren Hautkrankheit leidet, an Diabetes und an Hepatitis C.

Nachdem Mumias Klage in einer anderen Instanz abgelehnt worden war, war die Zulassung der Anhörung vom 18.12. eine kleine Überraschung.

mumia

Den ganzen Beitrag lesen »

Claus Biegerts Nachruf zum Tode John Trudells in der Süddeutschen Zeitung

14. Dezember 2015

In Absprache mit Claus Biegert veröffentlichen wir hiere seinen Nachruf zum Tod John Trudells,  der in dieser Fassung am 10.12.2015 in der Süddeutschen Zeitung erschienen ist. Danke, Claus und „Toksha John for all your fights and songs.“

 

Talking Rock aus dem roten Amerika

Der indianische Widerstandskämpfer und Pop-Poet John Trudell ist tot.

Seine Karriere als Poet und Pop-Star begann für den indianischen Widerstandskämpfer 1979, dem Jahr, in dem er in Washington die US-Flagge verbrannte. Ein Jahrzehnt davor war John Trudell Wortführer der „Indians of all Tribes“ – Indianer aller Stämme – , die die ehemalige Gefängnisinsel Alcatraz besetzten, um in den ehemaligen Kerkern eine indianische Universität einzurichten. Er startete den Inselsender „Radio Free Alcatraz“, bis die Staatsgewalt nach 19 Monaten das alternative Projekt mit Gewalt beendete. Anschließend trat er dem American Indian Movement (AIM) bei, jener pan-indianischen Widerstandsbewegung, die sich als Nicht-Organisation bezeichnete und quer durch Nordamerika die geschwächten Stämme vereinte und immer wieder mit spektakulären, militanten Aktionen auf sich aufmerksam machte. Den ganzen Beitrag lesen »

Spenden – Endspurt für Peltierbuch. Leonard Peltier schreibt Grußwort für das Buch

13. Dezember 2015

Nichts fiel uns schwerer, als uns mit der Bitte um Spenden für das Peltierbuch an die Öffentlichkeit zu wenden. Doch ohne diese Spenden wäre das Erscheinen des Buches, dass ja ursprünglich beim Laika-Vlg. erscheinen sollte, nun aber im Traumfänger Verlag erscheinen wird, nie bzw. nicht so zeitnah möglich gewesen. Mit den Spenden werden vor allem Filmrechte, Übersetzungskosten und die Produktion einer dem Buch beigefügten Mehrfilm-DVD finanziert. All dies scheint möglich, wenn es uns gelingt, denn aktuellen Spendenstand von 3740,–€ noch um mindestens 1260,–€ zu erhöhen, 2260,–€ wären jedoch optimal.

spb Den ganzen Beitrag lesen »

Artikel zu Leonard Peltier in der Zeitung der Roten Hilfe e. V.

13. Dezember 2015

Tokata – LPSG RheinMain e. V. haben auf Anfrage für die Ausgabe 4/2015 der Zeitung „DIE ROTE HILFE“ einen vierseitigen Artikel geschrieben, der in der o.g. Zeitung nachzulesen ist.

Die 63seitige Zeischrift ist für 4,–€ zu beziehen über:

Rote Hilfe Redaktion

Postfach 3255

37022 Göttingen

Tel.: 0174 4779610 oder per Email  rhz@rote-hilfe.de

img112a

ehemaliger AIM – Aktivist John Trudell gestorben

13. Dezember 2015

Am Dienstag, den 8.12.2015 verstarb der 69jährige AIM-Aktivist, Sänger und Schauspieler John Trudell an den Folgen einer Krebserkrankung. Bekannt wurde Trudell u. a. durch seine Beteiligung an der Besetzung der Gefängnisinsel Alcatraz (1969 – 1971) und seiner Beteiligung am Marsch der gebrochenen Verträge nach Washington 1972. John Trudell galt als eloquenter Redner, der scharfsinnig, scharfzüngig und mit Intelligenz und Ironie die anhaltende Unterdrückung der Native Americans angriff.

10trudell-obit-2-master315 Den ganzen Beitrag lesen »

Briefe an Leonard Peltier

11. Dezember 2015

AMNESTY INTERNATIONAL veranstaltet derzeit ein Briefmarathon unter dem Titel  „Schreib für Freiheit“. Wir schließen uns dieser Kampagne an und bitten Sie/Euch auch an den indianischen politischen Gefangenen Leonard Peltier zu schreiben. Der 71jährige Peltier ist derzeit in gesundheitlich schlechter Verfassung. Seine Haftsituation ist verheerend und nahezu 40 Jahre Haft hinterlassen eindeutig ihre Spuren. Also schreibt Leonard Peltier, denn jeder Brief -auch in deutsch – sind ein Fenster und Tor zur Freiheit und ein Zeichen mutmachender Solidarität. Schreibt ebenfalls an das Weiße Haus und bittet um Begnadigung Peltiers. Es ist höchste Zeit.

Amnesty International is organizing a new letter campaign during the time between Dec. 4th and 18th 2015. Under the slogan/motto „Write for Freedom“ please write to political prisoners. We support this campaign and please you to write 71 years old political native american Long time prisoner Leonard Peltier. Leonard Peltier is now Close to 40 years in prison for a crime he didn´t commit. His health Situation is momentary very bad. So please write to Leonard Peltier, becdause your letters – even in German – are a sign of solidarity and bring warmth in his cold iron bunker. Please also write to the White House and ask President Obama für clemency

Toksha  –  in the spirit of freedom and justice

 

Michael

 

AICampaign2015

Den ganzen Beitrag lesen »

Nächste Einträge »