Aktuelle Informationen

Willkommen auf der Homepage von Tokata – LPSG RheinMain e. V., offizielles Chapter des International Leonard Peltier Defense Offense Committees in Deutschland.

Für den indigenen politischen Gefangenen Leonard Peltier, der am 12.9.2019 75 Jahre alt wird, ist jedes weitere Jahr, jeder weitere Monat, jede weitere Woche, ja jeder weitere Tag anhaltender Inhaftierung ein Wettkampf zwischen Leben in Freiheit oder Tod im Knast. Nach der Begnadigungsablehnung durch den früheren US-Präsidenten Barak Obamah 2017 hat sich da nichts zum Positiven entwickelt. Der Antrag Peltiers vom Hochsicherheits-Knast Coleman/Florida in eine Anstalt mittlerer Sicherheitsstufe nach Wisconsin verlegt zu werden, wurde vom Federal Bureau of Prisons im März 2019 abgelehnt. Für den seit über 43 Jahren inhaftierten politischen Gefangenen bedeutet dies, weiterhin ist er weit von seinen Freunden, seiner Familie und seinen Verteidigern inhaftiert und weiterhin bleibt ihm die Behandlung in der Mayo-Klinik verwehrt. Es gibt immer noch keine adäquate medizinische Versorgung bezüglich seines Bauchaorta-Aneuyrismas. Peltier ist aufgrund permanenter Hüftschmerzen und Gehbeschwerden auf eine Gehhilfe angewiesen, wobei ihm seit September 2017  ein Rollstuhl zu Verfügung steht. Im gleichen Monat bekam er einen dreifachen Bypass im Herzbereich gelegt, eine Operation von der er sich gut erholt hat.  Es gibt seit 42 Jahren nichts, was die Festnahme, die Auslieferung aus Kanada 1976, die Verurteilung und die anhaltende Haft rechtfertigt. Aus unserer Sicht ist dieser Fall, seine Geschichte und der gesamte juristische und politische Umgang einer der größten weltweiten Justizskandale des 20. und 21. Jahrhunderts. Leonard Peltier braucht unsere anhaltende Unterstützung als tagtägliches Überlebensmittel.

Weiterlesen ›

Aktueller Stand Sommer-Spendenaktion 2019

Aktuell (17.6.) haben wir 340,10€ Spenden erhalten, herzlichen Dank. Laut Wunsch der Spendenden wird das Geld wie folgt aufgeteilt: (siehe Link)

https://www.leonardpeltier.de/wp-admin/post.php?post=5667&action=edit

Heute, 17.6.2019 Mahnwache für Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal u.a. in Frankfurt am Main

Treffpunkt gegenüber dem US-Generalkonsulat, Giessener Str. 30, Ffm von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr. (Foto: Mahnwache Mai 2019)

Mahnwache Mai 2019

Mahnwache 17.6.2019 in Frankfurt am Main

Montag, 17. Juni, Frankfurt a.M., US-Konsulat – 18:00 Uhr – 19:00 Uhr
Mahnwache für die die sofortige Freilassung der politischen
Langzeitgefangenen in den USA: Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal und Ana Belén Montes

Treffpunkt gegenüber dem US-Konsulat, Gießener Str. 30, Frankfurt a.M.

Kurzer aktueller Bericht über den Gesundheitszustand von Mumia Abu-Jamal

anbei ein aktueller Bericht von Dr. med. J. Harris zu Mumia Abu-Jamals Gesundheitszustand.

Ich habe Mumias Gesundheitsakten durchgesehen und ihn bei seiner
monatlichen Untersuchung am 27. Mai 2019 gesehen.

Weiterlesen ›

Erinnerung an Briefauflagen bei Post an Leonard Peltier

Seit einem knappen Jahr sind für Gefangene des USP Coleman/Florida und somit auch für Leonard Peltier veränderte Auflagen für Briefsendungen gültig. Wer diese nicht kennt oder berücksichtigt wird seine Post im besten Fall mit dem Hinweis “nicht zustellbar” zurück erhalten. Nochmals: diese Auflagen richten sich nicht gezielt gegen Leonard Peltier, betreffen diesen aber ganz besonders, denn seit über 40 Jahren ist die zahlreiche Brief- und Kartenpost für ihn ein wichtiges Überlebensmittel. Gerade vor Leonards 75. Geburtstag werden wohl wieder tausende Menschen aus aller Welt versuchen, ihm zu schreiben, daher hier nochmals die Regularien, die wir in den kommenden Wochen immer mal wieder bekanntgeben werden.

Weiterlesen ›

Leonard Peltier Infostand bei den Karl May Festtagen Radebeul (31.5. – 2.6.) un d beim 18. Grimma-Powwow (8. Juni)

Mit dem Leonard-Peltier-Info-Stand unterwegs! Interessenten treffen uns, die Verantwortlichen der Ostgruppe des Vereins TOKATA-LPSG RheinMain e. V., bei den Karl-May-Festtagen in Radebeul am kommenden Wochenende (31. Mai bis 2. Juni) Freitag ab 18 Uhr Sonnabend ab 11 Uhr (open End) Sonntag ab 11 Uhr (bis 18.00 Uhr) sowie eine Wochen später beim 18. Grimma-Powwow am 8. Juni ab 14 Uhr und am 9. Juni ab 11 Uhr im Ortsteil Neuneunitz, Neunitzer Weg (Neben Infomaterial haben wir das Buch “Ein Leben für die Freiheit” und weitere Literatur von indigenen Autoren dabei

Karl May Festtage

Neues von unserer Spendenaktion

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, die ersten Spenden haben uns erreicht, herzlichen Dank. Wir werden nun in unregelmäßigen Abständen euch über Spendeneingänge und durch die Spender*innen gewählten Verwendungszwecke aktualisieren. Alle Infos hierzu findet Ihr unter

Heute Europawahl. Keine Stimme den Rechten

Nein, wir geben keine Wahlempfehlung. Aber klar ist: keine Stimme den Rechten und deren Steigbügelhaltern. In Anbetracht der Zerstörung unseres Planeten halten wir auch neoliberale Parteien nicht für wählbar. Und unser Kommentar zu dem von SPD-Umweltministerin Svenja Schulze eingebrachten Wolfsabschussgesetz, dass Julia Klöckner noch nicht weit genug geht? Hier wird wegen ca. 1600 gerissenen Tieren im Jahr 2018 eine irrsinnige Panik und Mitgefühlsorgie um diese Tiere (und deren ohnehin nur an Profit interessierten Besitzern) verbreitet, während gleichzeitig im gleichen Jahr in Deutschland 745. Mio. Tiere grausam transportiert und geschlachtet wurden (weltweit 150 Milliarden !!!!): , daher:

Achtung: Satire, oder …?

Impressionen vom 2.literarisch-musikalischen Hoffest in Seligenstadt “Songs & Stories aus dem indianischen Amerika”

Die lokalen Printmedien haben die Veranstaltung wie bereits im Vorjahr nicht erwähnt, denn schließlich ist unser Verein auch kein Geflügelzüchter- oder Faschingsverein. Also gingen wir von einem knappen Dutzend Besucher*innen aus. Dass dann trotz Absagen von 5 Gästen über 30 Interessierte kamen, um im warmen Abend eine 150minütige Veranstaltung mit dem Menominee-Musiker Wade Fernadez und Autor Michael Koch zu erleben, war denn doch sehr erfreulich. Nach einer musikalischen Eröffnung durch unseren Menominee-Gast begrüßten die Veranstalter Claudia Weigmann-Koch und Michael Koch die Anwesenden auf ihrem kleinen Hof.

Weiterlesen ›

24.5.2019: Dritte Station der 8. Lesereise “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand” gemeinsam mit Wade Fernandez

Vormittags werden Wade Fernandez, Musiker, Menominee aus Wisconsin und Michael Koch zu Gast an einer Offenbacher Schule sein. Abends, ab 18 Uhr heißt es “Hoftore offen” zum zweiten Seligenstädter literarisch-musikalischen Hoffest. Motto des Abends: Songs und Stories aus dem indianischen Amerika. Wade Fernandez, ein Vollblutmusiker aus der Menominee-Reservation, ist ein Top-Gitarrist und Flötenspieler, dessen musikalische Bandbreite von Blues und Rock über Jazz und Balladen bis hin zur traditionellen Musik reicht.

Weiterlesen ›
Top