Aktuelle Kampagne...

Tokata-LPSG RheinMain

Willkommen auf der Homepage von Tokata – LPSG RheinMain e. V., offizielles Chapter des Leonard Peltier Defense Offense Committees in Deutschland.

Aus aktuellem Anlass haben wir unsere Startseite geändert. Am 6.2.2016 ist Leonard Peltier 40 Jahre in Haft. Sein Gesundheitszustand ist lebensbedrohlich. Es gilt nun alle Aktionsformen zu nutzen, um seine Begnadigung zu erreichen und um eine sofortige medizinische Behandlung in der Mayo – Klinik zu ermöglichen. Leonard Peltier, mittlerweile 71 Jahre alt, muss aus seinem Käfig, der außer seinem Bett 1 x 1,50m misst, in die Freiheit.

Jeden Tag das Weiße Haus kontaktieren:
Briefe Präsident Barack Obama The White House, 1600 Pennsylvania Avenue NW Washington, DC 20500, U.S.A.
Anruf :Präsident Obama for Leonard Peltier: 202-456-1111.
Email Präsident Obama: http://www.whitehouse.gov/contact/submit-questions-and-comments. Twittert Präsident Obama: @POTUS.


Geht auf http://www.bop.gov/inmates/concerns.jsp. Bezieht euch auf Leonard Peltier #89637-132 und USP Coleman I. Drückt eure Besorgnis über Leonards medizinische Behandlung aus, und lasst das Federal Bureau of Prisons wissen, dass die ganze Welt beobachtet was mit Leonard geschieht. Wir fordern, das Leonard die best mögliche medizinische Behandlung bekommt und dies wäre in der Mayo Clinic, Rochester, MN.

Schreibt Leonard regelmäßig in den Knast:
LEONARD PELTIER #89637-132
USP COLEMAN I
U.S. PENITENTIARY
P.O. BOX 1033
COLEMAN, FL 33521
USA

Bestellt unsere neuen Postkarten ans Weiße Haus gg. Porto kostenlos und schickt sie in Massen ab.

Mitte März erscheint unser Buch „Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“, ca. 400 Seiten + 40 Seiten Fotos + DVD mit 2 Std. Filmmaterial. Autoren: Michael Koch/Michael Schiffmann. Herausgeber: Tokata – LPSG RheinMain. TraumFänger Verlag. 22,50€. Bestellen unter: lpsgrheinmain@aol.com

Aktionsberichte vom 6.2.2016

8. Februar 2016

1.LeipzigHier Berichte unserer Aktionen zum 6.2.2016 aus Leipzig, Berlin und Frankfurt am Main:

Mahnwache und Infostände in Leipzig und Berlin

40 Jahre Ungerechtigkeit und barbarische Haftbedingungen. 40 Jahre Hoffen und Bangen. 40 Jahre warten auf Gerechtigkeit. 40 Jahre gesundheitliche Probleme samt   lebensgefährlicher Situationen. 40 Jahre Attacken durch Mitgefangene und ein Mordkomplott. 40 Jahre Willkür und Schikanen. 40 Jahre ohne Jahreszeiten, Sonne, Regen, Wind. 40 Jahre fern von Familie und Freunden. 40 Jahre Geiselhaft für die Rechte der Indigenen Amerikas und der gesamten Welt. So ist die Lebenssituation von „Amerikas Mandela“, wie er genannt wird, seit 1976 auf der Seite der Leonard-Peltier-Support-Group Rhein/Main (LPSG) treffend beschrieben.

2.Leipzig

3.Berlin

Weiterlesen »

Redeausschnitt aus den beiden Frankfurter Kundgebungen am 6.2.2016

7. Februar 2016

ausschnitt 1Am 6.2.2016 fand in Frankfurt am Main ein fünfstündiges Veranstaltungsmarathon statt, erst vor dem US-Generalkonsulat nachmittags und anschließend in der Frankfurter Innenstadt abends (mehr hierzu sowie zu den Aktionen in Leipzig und Berlin morgen auf dieser Homepage).

Hier einer der Redebeiträge von Tokata-LPSG- Gründer  Michael Koch:

Wir haben uns heute hier versammelt, um an das Schicksal und die Situation Leonard Peltiers zu erinnern. Leonard Peltier, der dieses Jahr 72 Jahre alt wird, wurde am 6. Februar 1976 inhaftiert und anschließend zu einer zweimal lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt, für eine Tat, die ihm niemals nachgewiesen werden konnte, für einen Zwischenfall der eigentlich ein FBI – Überfall auf die indianische Gemeinschaft in Oglala in Süd – Dakota war, für die Tatsache, dass er   ein engagierter Aktivist des American Indian Movements war und dafür, dass Peltier und das American Indian Movement dazu beigetragen haben, dass die Native Americans wieder Selbstbewusstsein, Würde, und Selbstachtung gefunden haben.

Weiterlesen »

Leonard Peltiers Statement zum, 6.2.2016 in deutsch

7. Februar 2016

(Übersetzung: Michael Koch/Kerstin Groeper)

Ich grüße euch Freunde, Unterstützer und alle Indigenen.

Was kann ich noch sagen, was ich nicht schon längst gesagt habe? Ich denke ich beginne damit, zu all jenen, die im letzten Jahr von uns gegangen „wir sehen uns später wieder“ zu sagen. Wir „Natives“ nennen dabei keine Namen. Wir glauben, dass wir sonst ihre letzte Reise stören, wenn wir ihren Namen aussprechen. Sie könnten ihren Weg verlieren und ihre Seelen wandern dann endlos herum. Wenn zu viele ihre Namen nennen, versuchen sie zurückzukommen. Ihre Spirits wissen auch so, dass wir an sie denken. Also sage ich nur „habt eine gute Reise und ich hoffe euch bald wiederzusehen“.free-leonard-peltier_design Weiterlesen »

Grußwort Leonard Peltiers an seine Unterstützerinnen in Deutschland

6. Februar 2016

2/5/2016 12 :20 P:M
Greetings my friends from Germany thank you and I love you for all you have done to not only for me but my people i know they will support my sending our love to all of you. your the greatest and just plain awesome People’s’s.!  Doksha Leonard Peltier.

Statement Leonard Peltiers zum heutigen Tag

6. Februar 2016

und hier erst einmal im Original. Aufgrund unserer heutigen Aktionen kommt die Übersetzung später. Lest die Stimmung zwischen den Zeilen und Worten – es ist ein einzigartiges Dokument eines widerständigen MENSCHEN:

Tokata – LPSG RheinMain

Greetings friends, supporters and all Native Peoples.

What can I say that I have not said before? I guess I can start by saying see you later to all of those who have passed in the last year. We Natives don’t like to mention their names. We believe that if we speak their names it disrupts their journey. They may loose their way and their spirits wander forever. If too many call out to them, they will try to come back. But their spirits know we are thinking about them, so all I will say is safe journey and I hope to see you soon. Weiterlesen »

HEUTE 6.2.2016: Leonard Peltier 40 Jahre in Haft

6. Februar 2016

Es ist ein trauriger Anlass, dieses „Jubiläums“datum. 40 Jahre Ungerechtigkeit und barbarische Haftbedingungen. 40 Jahre Hoffen und Bangen. 40 Jahre warten auf Gerechtigkeit. 40 Jahre gesundheitlichere Probleme, teils mit lebensgefährlichen Situationen. 40 Jahre Attacken durch Mitgefangene und ein Mordkomplott. 40 Jahre Willkür und Schikanen. 40 Jahre ohne Jahreszeiten, Sonne, Regen, Wind. 40 Jahre fern von Familie und Freunden. 40 Jahre Geiselhaft für die Rechte der Indigenen Amerikas und der gesamten Welt.

Where is the justice?  Free Leonard Peltier – now! Kämpft für das Leben und die Freiheit Leonard Peltiers – heute, morgen …bis er und wir siegen 

free-lp

Mumia Abu-Jamal fordert Freiheit für Leonard Peltier

5. Februar 2016

..und wir fordern außerdem Freiheit für Mumia Abu-Jamal

mumia  free-leonard-peltier_design

 

 

Transcription: „Freedom and Med Care for Leonard Peltier (2:00) Mumia Abu-Jamal“

Quelle: http://www.prisonradio.org/media/audio/mumia/freedom-and-med-care-leonard-peltier-200-mumiaabujamal

„Freedom and Med Care for Leonard Peltier. For 40 years former American Indian movement aim activist Leonard Peltier has been in the crunches of US prison system, the Iron House of the whites, as indigenous people call, on trumped-up murder charges. Now, as he suffers poor health and an abdominal aortic aneurysm, Weiterlesen »

Leonard Peltier – 40 Jahre in Haft: Aktionen in Deutschland

4. Februar 2016

…und hier die Aktionen und Aktivitäten  – free Leonard Peltier
5.2.    Berlin   GfbV 
13:00 Uhr  Mahnwache  US-Botschaft  
 
6.2. Leipzig: Tokata – LPSG RheinMain e.V.
10.30 – 11.45 Uhr, Mahnwache am US-Konsulat, Wilhelm-Seyfferth-Straße
12.00 – 14-00 Uhr, Infostand in der Petersstraße
6.2. Berlin:  Tokata – LPSG RheinMain e.V.
16.30 – 19.00 Uhr, Infostand an der US-Botschaft, Pariser Platz/Brandenburger Tor
6.2. Frankfurt/Main     Tokata – LPSG RheinMain e.V.
15:30- 17:00 Uhr  US-Generalkonsulat  Giessener Str. 30   Mahnwache
18:00 – 19:00 Uhr  Zeil/Hauptwache Infostand, Musik, Film, Rede
6.2. TAZ   2 Anzeigen zum 6.2. und neuen Peltier-Buch   Tokata – LPSG RheinMain e.V.
6.2.  junge welt   Interview & 2 Anzeigen zum 6.2. und neuen Peltier-Buch    Tokata – LPSG RheinMain e.V.
                             Artikel J. Heiser jw
10.2. Radio X   16:00 – 17:00 Uhr Interview zu L. Peltier  Tokata – LPSG RheinMain e.V.
kommen, lesen, mitmachen, in die USA schreiben, …..

Spendenkampagne für Peltierbuch verlängert

3. Februar 2016

Wir hatten es nicht zu hoffen gewagt, doch dank vieler solidarischer Menschen haben wir mittlerweile 5290,–€ Spenden für das Buchprojekt erhalten. Die nächsten Tage machen wir uns an die Versendung der Spendenquittungen. An der Stelle also nochmals unser großer Dank. Mit diesem Geld haben wir die Produktion der dem Buch beiliegenden DVD bezahlt, womit ein großer Anteil bereits ausgegeben war. Weiterhin bezahlt wurden Übersetzungskosten sowie Filmrechte für „A Good Day To Die“ und weitere anfallende Nebenkosten, die nicht von dem Verlag zu übernehmen waren.

DownNotOut[1] Weiterlesen »

Startseite aktualisiert

31. Januar 2016

Anlässlich unserer Kampagne zur 40jährigen Haft Leonard Peltiers sowie seiner aktuellen Gesundheitssituation haben wir unsere Startseite aktualisiert. Ohne großes Suchen findet ihr nun folgende Links und Adressen: Weißes Haus/Präsident Barack Obama; Federal Bureau of Prisons; Leonard Peltier; Emailadresse Tokata – LPSG RheinMain zwecks Bestellung von Postkarten und aktuellem Buch zu Leonard Perltier (ab Mitte März 2016 auf dem Markt). Und natürlich ganz wichtig: die Adresse Leonards, denn Post ist für ihn ein wichtiges Zeichen, dass die Außenwelt ihn nicht vergisst.

brandneu

Ältere »