neue Homepage...

Tokata-LPSG RheinMain

Willkommen auf der Homepage von Tokata – LPSG RheinMain e. V., offizielles Chapter des Leonard Peltier Defense Offense Committees in Deutschland.

In Zukunft informieren wir hier über den Verein "Tokata - LPSG RheinMain" und dessen Aktionen & Aktivitäten; über Leonard Peltier und die aktuellen Kampagnen für seine Freilassung; über den Zusammenhang von AntiAtomWiderstand, Globalisierungskritik und Menschenrechtsfragen und weitere Menschenrechtsthemen (z. B. Mumia Abu - Jamal, Todestrafe, Unterdrückung indigener Völker, Zapatistischer Widerstand ...). Ebenfalls veröffentlichen wir unsere Konzert- und Veranstaltungsdaten mit indianischen KünstlerInnen bzw. ReferentInnen.

Um den Kampf für die Freilassung Leonard Peltiers, der seit Februar 1976 inhaftiert ist, zu intensivieren, möchten wir für den deutschsprachigen Raum zur Gründung weiterer lokaler und regionaler Unterstützergruppen aufrufen. In unserer Funktion als offizielles LPDOC -Chapter werden wir Euch bei Aufbau und Arbeit dann gerne unterstützen und auf Wunsch die Vernetzung von Aktionen, Informationen und auch der einzelnen Gruppen koordinieren. Um diese Arbeit aber auch in Zukunft gewährleisten zu können benötigen wir Eure ideelle aber auch finanzielle Unterstützung. Unsere Arbeit ist ehrenamtlich, doch es fallen jedes Jahr für unsere Aktionen, Vortragsreisen, Recherchearbeiten im Falle Peltier und auch für Druckkosten erhebliche Kosten an - und wir werden auch in Zukunft noch einen langen Atem für die vor uns liegenden Auseinandersetzungen brauchen, denn "the Indian war ´s are not over! "

Where ´s no justice, there ´s no peace

In the spirit of resistance

Mumia Abu – Jamal an Hepatitis C erkrankt

18. August 2015

Es wird weiterhin notwendig sein, sich für Mumias Gesundheit dringend zu engagieren.

 

Anbei eine Kolumne der national Writers Union, die am 17.8.2015 in der Jungen Welt erschien:

Kolumne für Mumia von der National Writers Union: Gewerkschaftssolidarität

17.08.15 (von maj) Die US-Schriftstellergewerkschaft erklärt sich solidarisch mit dem politischen Gefangenen Mumia Abu-Jamal und fordert seine Behandlung durch Ärzte seiner Wahl

Link zum Artikel in junge Welt Nr. 189 vom 17. August 2015: Bitte HIER klicken!

Gewerkschaftssolidarität
In Folgenden dokumentiert jW eine Resolution der National Writers Union (NWU).

In Erwägung, dass Mumia Abu-Jamal, ein afroamerikanischer Journalist, ehemaliges Mitglied der »Black Panther Party for Self-Defense« und Präsident der »National Association of Black Journalists« von Philadelphia im Jahr 1982 wegen angeblichen Polizistenmordes zum Tode verurteilt wurde und dass das Urteil aufgrund eines unfairen Verfahrens, eines unfähigen Pflichtverteidigers, einer fast nur aus Weißen bestehenden Jury, nur nach ihrem eigenen Vorteil trachtender Zeugen und eines voreingenommenen Richters zustande kam; was insgesamt zeigt, dass Abu-Jamal unschuldig ist, dass er niemals hätte im Gefängnis sein dürfen und deshalb ein politischer Gefangener Pennsylvanias ist; Weiterlesen »

Produktion und Herausgabe des Buches zu Peltier verzögert sich

18. August 2015

An sich sollte das Buch „American Indian Movement, Leonard Peltier und der indianische Widerstand in den USA“ zur Buchmesse im Herbst 2015 vorliegen. Das Buchprojekt, das auf Anregung und Nachfrage des LAIKA-Verlags in dessen Reihe „Bibliothek des Widerstands“ entstand, ist seitens des Autoren dahingehend abgeschlossen, dass die einzelnen Artikelentwürfe von Michael Schiffmann, Sonja John und Michael Koch dem Verlag seit längerem vorliegen. Namhafte Fotografen aus den USA, wie z. B. Dick Bancroft, haben das Projekt genauso unterstützt wie zahlreiche American Indian Movement – Aktivisten aus den 60er/70er Jahren und Journalisten. Claus Biegert, Journalist, Buchautor und profiliertester deutscher Kenner der indigenen politischen Entwicklung in den USA, stellt seinen Dokumentarfilm über Leonard Peltier „I am the Indian Voice“ als DVD  als Buch“beilage“ zur Verfügung. Ebenso wird der Dokumentarfilm über AIM – Mitgründer Dennis Banks „A good day to die“ dem Buch beiliegen.

Nun müsste nur noch der Produktionsstart beginnen. Zahlreiche Anfragen für Lesungen liegen uns bereits vor, zahlreiche Anfragen nach dem Buch ebenso. Vielleicht sollten potentielle Interessentinnen mal beim LAIKA Verlag sich nach dem Erscheinungstermin erkundigen, denn Nachfrage bestimmt auch das Angebot.

Buchpromo1

Rückblick Mahnwache 5.8.2015 in Frankfurt am Main

18. August 2015

Tatsächlich hinken wir im Moment mit unseren Online-Meldungen etwas hinterher. Neben der Urlaubszeit haben uns vor allem berufliche und familiäre Belange kürzer treten lassen müssen – auch Supporter sind keine Roboter.

Wir bedauern in diesem Sinne, dass wir nicht für den 5.8.2015 zu unserer monatlichen Mahnwache vor dem US – Generalkonsulat haben breiter mobilisieren können. Doch unser ohnehin nicht sehr großes Grüppchen war dennoch präsent und machte mit Plakaten und Bannern auf die Situationen der politischen Gefangenen Leonard Peltier und Mumia Abu-Jamal aufmerksam. Die Aktion für September wird voraussichtlich aufgrund von Urlaubszeit ausfallen.

Von Herrenmenschen und Terroristen – Solidarität mit Griechenland, Flüchtlingen und den kurdischen Kämpferinnen der YPG

29. Juli 2015

Eigentlich haben wir im Moment so etwas wie Sommerpause. Und eigentlich, was haben Statements zu Griechenland, Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte und die Bombardierung von PKK- und YPG-Stellungen auf dieser Homepage zu suchen?

Als engagierte Menschenrechtler-innen überkommt uns in immer kürzer werdenden Zeitabständen der Brechreiz über globale Gewaltexzesse, Menschenrechtsverletzungen, Umweltzerstörungen und Unterdrückungs- und Ausbeutungspolitik. Weiterlesen »

Kundgebungsrede zu Leonard Peltier anlässlich des Independence Days am 4.7.2015 in Berlin

29. Juli 2015

Berlin und  Frankfurt …dies waren in Europa einige Orte, an denen am sogenannten Independence Day  Aktionen u. a. für den indianischen politischen Gefangenen Leonard Peltier stattfanden. Anbei aus Berlin ein Mitschnitt der Kundgebung vorm US-Generalkonsulat. Unser Dank an die Berliner Mumia-Soligruppe

 

(Freie Radios) Leonard Peltier – indigener kämpfender
Gefangener seit
1976 (6.07.2015)
https://www.freie-radios.net/71481

LPTshirtfront

Bericht von der Soli – Aktion für Leonard Peltier in Magdeburg und Leipzig

3. Juli 2015

anbei ein Bericht, den uns unsere Mitglieder aus dem Ost – Chapter geschickt haben. Allen Beteiligten und vore allem Elke und Holger Dank für das unermüdliche Engagement:

Pascoal Uamba vom Liedertour-Team an der Leipziger Nikolaikirche

Aktion von Platzregen nicht zu stoppen

Freiheit für Peltier in Magdeburg und Leipzig gefordert

Das Lieder-Tour-Team um Ralph Schüller und Frank Oberhof hatte am Sonnabend (27. Juni) an der Nikolaikirche in Leipzig gerade die letzten Takte gespielt, da entlud sich eine rabenschwarze Wolke mit geballter Kraft. Die Musiker suchten unter einem Party-Zelt Schutz, das Familie Post aus Rudolstadt zur Verfügung gestellt hatte. Die Kabel für Lautsprecher und Mikros schwammen regelrecht im Wasser. Nach fünf Minuten war der Spuk aber vorbei und North Sea Gas, eine Folkband aus Edinburgh, legte los. Die insgesamt acht Musiker beider Ensembles unterstützten damit die Aktion der Ostgruppe des Vereins Tokata LPSG RheinMain anlässlich des 40. Jahrestages der vom FBI provozierten Schießerei von Oglala/Süddakota. In deren Folge wurde der indigene Bürgerrechtler Leonard Peltier, dem die Schuld am Tod zweier FBI-Agenten nie nachgewiesen werden konnte, zu einer doppelten lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das Mitglied des American Indian Movement (AIM) war am 26. Juni 1975 in einem Selbstschutzcamp dabei, als neben den Agenten der AIM-Aktivist Joe Stunts starb. Dave Gilfillan, Gründer von North Sea Gas, sagte: „Es gibt so viele Zweifel an Peltiers Schuld, dass der Fall eigentlich neu aufgerollt werden müsste.“ Für den Bürgerrechtler ist nach Ausschöpfung aller Rechtsmittel eine Begnadigung durch Obama vielleicht die letzte Chance und Gilfillan sagt: „Bei einem Weißen wäre das wohl kein Problem.“ Frank Oberhof hatte im Vorjahr einer Unterstützung von Aktionen zum 70. Geburtstag des unschuldig Inhaftierten am Brandenburger Tor in Berlin und an der Nikolaikirche in Leipzig ebenfalls sofort zugestimmt. Auch diesmal lockte die Musik Interessenten an, von denen sich viele nicht lange bitten ließen, mit einer Unterschrift Peltiers Freiheit zu fordern. Im Vorfeld der Aktion im Zentrum der Messestadt gab es eine anderthalbstündige Mahnwache vor dem Generalkonsulat der USA, zu der Hans-Jürgen Schaller extra aus Glauchau angereist war. Weiterlesen »

4. Juli 2015: Soliaktionen für Leonard Peltier, Mumia Abu – Jamal am sogenannten Independent Day in Berlin und Frankfurt

2. Juli 2015

Am sogenannten US-amerikanischen Unabhängigkeitstag weisen Menschenrechtsgruppen in Berlin und Frankfurt u. a. auf die Situation politischer Langzeitgefangener hin. Dabei geht es auch um die aktuellen Situationen der beiden Gefangenen Mumia Abu-Jamal und Leonard Peltier. Für beide Gefangene gilt, dass sie nach jahrzehntelanger Haft gesundheitlich sehr stark gefährdet sind, ihnen beiden die Wiederaufnahme des Verfahrens bzw. eine Entlassung aus der Haft verweigert wird.

Mehr Informationen am Samstag, den 4.Juli 2015

in Berlin vor dem US – Generalkonsulat Pariser Platz 2, 10117 Berlin  (ab 15:30)

in Frankfurt am Main auf dem Römerberg  12:00 – 17:00 Uhr  (Infomaterial, Rede, Livemusik)

Song for Leonard: Beim Offenbacher Mainuferfest 2015 präsentiert M. Koch Songs zu Themen des indigenen und afroamerikanischen Amerikas

Song for Leonard: Beim Offenbacher Mainuferfest 2015 präsentiert M. Koch Songs zu Themen des indigenen und afroamerikanischen Amerikas

Gedichte, Geschichte und Lieder zu Leonard Peltier – heute in Offenbach

28. Juni 2015

Im Rahmen des Mainuferfest wird es auch heute, am zweiten Tag, einen  knapp halbstündigen Programmpunkt zum indianischen Amerika und  Leonard Peltier geben.

LeSong – das Kulturformat zwischen Lesung und Gesang 

Gedichte, Geschichte und Lieder zum indianischen Amerika präsentiert von Michael Koch

            So., 28.6.2015         ca. 13:00/13:30

(geringfügige Zeitverschiebungen sind möglich)

Mainuferfest Offenbach am Main. Kulturmeile Herrenstraße Bernhardbau.

Direkt am Stand der Kulturinitiative im Mehrgenerationenhaus (KiM)

Leonard Peltiers Statement zum 26. Juni 2015

28. Juni 2015

26 June 2015

Greetings to you, my relatives and friends.

This is the first time that my dear sister Roselyn will not be there for me, but I know she is there in spirit as she has gone on her journey. I have seen pictures of the gathering over the years and can still see her sitting there under the trees with our relatives… I will always miss her and be grateful to her for all she did for me and for our people.

Rosalyn1

Rosalyn Jumping Bull (verstorben2015) 2014 beim Oglala Commemoration Day mit Leonard Peltier telefonierend.

Weiterlesen »

Leipzig: Musiker spielten für Leonard Peltiers Freiheit

28. Juni 2015

Liedertour-Team spielte mit North Sea Gas für Peltiers Freiheit

Es gibt noch Wunder. Am Donnerstagnachmittag hatte Frank Oberhof die Nachricht geschickt, dass die Liedertour kurzfristig die Aktion für die Freiheit von Leonard Peltier,  der seit über 39 Jahren unschuldig im Gefängnis sitzt, unterstützen würde.  Und so spielten an der Leipziger Nikolaikirche spielten das Ralph-Schüller-Trio, Anne Heisig und Pascoal Uamba am Sonnabend (27.6.) mit der Edinburgher Folkband North Sea Gas anlässlich des 40. Jahrestages der Schießerei von Oglala (Süddakota) am 26. Juni 1975. Weiterlesen »

Ältere »