neue Homepage...

Tokata-LPSG RheinMain

Willkommen auf der Homepage von Tokata – LPSG RheinMain e. V., offizielles Chapter des Leonard Peltier Defense Offense Committees in Deutschland.

In Zukunft informieren wir hier über den Verein "Tokata - LPSG RheinMain" und dessen Aktionen & Aktivitäten; über Leonard Peltier und die aktuellen Kampagnen für seine Freilassung; über den Zusammenhang von AntiAtomWiderstand, Globalisierungskritik und Menschenrechtsfragen und weitere Menschenrechtsthemen (z. B. Mumia Abu - Jamal, Todestrafe, Unterdrückung indigener Völker, Zapatistischer Widerstand ...). Ebenfalls veröffentlichen wir unsere Konzert- und Veranstaltungsdaten mit indianischen KünstlerInnen bzw. ReferentInnen.

Um den Kampf für die Freilassung Leonard Peltiers, der seit Februar 1976 inhaftiert ist, zu intensivieren, möchten wir für den deutschsprachigen Raum zur Gründung weiterer lokaler und regionaler Unterstützergruppen aufrufen. In unserer Funktion als offizielles LPDOC -Chapter werden wir Euch bei Aufbau und Arbeit dann gerne unterstützen und auf Wunsch die Vernetzung von Aktionen, Informationen und auch der einzelnen Gruppen koordinieren. Um diese Arbeit aber auch in Zukunft gewährleisten zu können benötigen wir Eure ideelle aber auch finanzielle Unterstützung. Unsere Arbeit ist ehrenamtlich, doch es fallen jedes Jahr für unsere Aktionen, Vortragsreisen, Recherchearbeiten im Falle Peltier und auch für Druckkosten erhebliche Kosten an - und wir werden auch in Zukunft noch einen langen Atem für die vor uns liegenden Auseinandersetzungen brauchen, denn "the Indian war ´s are not over! "

Where ´s no justice, there ´s no peace

In the spirit of resistance

Native American Day 2014 in Offenbach am 18.10. 2014

26. September 2014

Tokata – LPSG RheinMain veranstalten gemeinsam mit dem Jugendkulturbüro – Projekt “offRock” des Offenbacher Jugendamts und der Kulturinitiative im Mehrgenerationenhaus – KiM einen neuen NATIVE AMERICAN DAY. Seit über zehn Jahren findet in unregelmäßigen Abständen eine solche Veranstaltung statt. Gäste und Programmpunkte waren bislang Henry Red Cloud, Village Earth, Blackfire, The Jones Benally Family, Wade Fernandez, Mitch Walking Elk, Filmvorführungen, Diavorträge, Vorträge, Infostände, Konzerte und Kindertheateraktionen. Am Samstag, den 18. Oktober 2014 ist es wieder soweit, Weiterlesen »

Gedanken nach den Kundgebungen für Leonard Peltier in Frankfurt, Berlin und Leipzig: Der Kampf geht weiter.

15. September 2014

der folgende schöne Bericht über die Peltier – Kundgebungen in Berlin und Leipzig hat uns nun erreicht. Wir danken Elke und Holger Zimmer für ihr großes Engagement und dem Berliner Mumia – Bündnis, den FAU – Genossinnen und dem Netzwerk für die Freiheit der politischen Gefangenen ebenso für die Unterstützung wie den engagierten Musikern.Berlin_-_Bastian_Bandt_spielt

Spielt Obama das Lied vom Tod?

Der TV-Sender Arte spult gerade „Spiel mir das Lied vom Tod“ ab. Es ist früher Sonntagmorgen, der 14. September, und die Frage drängt sich auf: War es das für „Amerikas Mandela“ Leonard Peltier, der zwei Tage zuvor 70 Jahre alt geworden ist? Siebeneinhalb Stunden vorher haben Ralph Schüller und Marcel Winkler ihre Gitarren und Frank Oberhof sein Akkordeon verstaut. Das „Lied vom Tod“ hatten sie nicht im Repertoire. Stattdessen haben die drei Musiker sowohl am Freitagabend am Brandenburger Tor in Berlin als auch am Sonnabendnachmittag an der Leipziger Nikolaikirche bei zwei Veranstaltungen anlässlich des 70. Geburtstages von Leonard Peltier lyrische Titel gespielt.

Berlin_-_zwei_Banner

Vor_dem_B-Tor Weiterlesen »

Statement Leonard Peltiers zu seinem 70. Geburtstag

13. September 2014

029Doc Mike –

Greetings my Friends, Relatives and Supporters

I want to send you all this personal message on what is now my 70th Birthday. I really want to thank you all for your years and years of support and love, I would have never made it this long without your love and support.  As you can imagine, it has been a VERY long path. At times, more difficult than I could have ever imagined.  I don’t regret any of it for one minute. Weiterlesen »

Happy Birthday, Leonard Peltier – Bericht von der Frankfurter Aktion zu Leonards 70. Geburtstag

13. September 2014

Tokata – LPSG RheinMain hatte sich entschieden an Peltiers 70. Geburtstag nicht vor das weit abgelegene US – Generalkonsulat zu ziehen, denn diese Stelle spricht kaum Passanten an. Außerdem finden dort seit August 2014 an jedem 5 Tag eines Monats Mahnwachen für Abu- Jamal, die Cuban  5 und Peltier bereits statt. Also war das Ziel der Aktion am 12.9.2014 die Frankfurter Innenstadt im Bereich der Hauptwache. Da die verantwortlichen Vereinsmitglieder gerade erst von einem Jugendprojekt aus der Pine Ridge  Reservation zurück kamen, blieb nicht mehr viel Zeit für Mobilisierung.LP12914a

imagesCA8DJJN4  Weiterlesen »

Freiheit für die Cuban 5 und Mumia Abu – Jamal

10. September 2014

In der Zeit vom 11. – 13.9.2014 finden in Deutschland aber auch weltweit Soliveranstaltungen nicht nur für den indianischen politischen Gefangenen Leonard Peltier sondern auch  für die ebenfalls in den USA inhaftierten politischen Gefangenen der CUBAN 5 und Mumia Abu Jamal statt, die in den USA wie auch Leonafaustknastrd Peltier zu den politischen Langzeit – Gefangenen zählen.

hier einige Termine:

Cuban 5

13.9. Berlin 11 – 15 Uhr vor dem US-Generalkonsulat nahe Brandenburger Tor; Chemnitz Karl Marx Monument  11- 13 Uhr; Düsseldorf ab 11 Uhr Berta von Suttner Platz

Mumia Abu – Jamal

12.9. Leipzig, Kino G 16, Gießerstr. 16, 19 Uhr  Filmabend; 13.9. Halle, VL – Ludwigstr. 37 , 18 Uhr Film- und Infoabend 

 

 

 

Kundgebungen zu Leonard Peltiers 70. Geburtstag – 12.9.2014

10. September 2014

 12.9.2014    Berlin um 18:30 Uhr vor dem US – Generalkonsulat nahe dem Brandenburger Tor

                   Frankfurt am Main, Zeil – an der Hauptwache/Katharinenkirche ab 17:30 Uhr

13.9.2014    Leipzig, um 14:00 Uhr an der Nikolaikirche

12. September 2014: Leonard Peltier wird 70 Jahre alt

9. September 2014

Seinen 70. Geburtstag wird der indianische politische Langzeit – Gefangene Leonard Peltier trotz erheblicher gesundheitlicher Beeinträchtigungen wohl in Haft verbringen müssen. Seit über 38 Jahren und 9 Monaten ist Peltier in amerikanischer Geiselhaft für eine Tat, von der weltweit viele Millionen Menschen wohl nicht zu unrecht annehmen, dass Peltier für diese Tat nicht verantwortlich sei und auch nicht der Täter ist.L1070362a Weiterlesen »

Wieder ein farbiges Todesopfer durch Polizeigewalt

9. September 2014

Erneut ist ein junger Farbiger bei einer Polizeiaktion ums Leben gekommen. Nach dem Tod des unbewaffneten Tod Michael Browns, der in Ferguson von einem Polizisten erschossen wurde und nach dem rassistischen Polizeiübergriff auf einen Native American in Manderson/Pine Ridge Reservation, bei dem der mit Handschellen gefesselte und am Boden liegende Native 17 x mit einem 50.000 Volt Taser angegriffen wurde, kam es nun in einem Ohio Walmart zu einem erneuten Übergriff der Polizei. Weiterlesen »

10 Jahre deutsch – indianische Jugendprojekte des Offenbacher Jugendkulturbüros, Arbeit und Leben Hessen und Tokata – LPSG RheinMain e. V.

26. August 2014

Das diesjährige Begegnungsprojekt, das u. a. erneut durch den Kinder- und Jugendplan des Bundes erheblich bezuschusst wurde, ist nach 15 Tagen nun beendet. Fazit: ein riesen Erfolg, sowohl aus pädagogischer als auch menschenrechtlicher Sicht. Ausführlich werden wir im Herbst 2014 hierüber berichten. Für alle InteressentInnen hier zwei online-Tagebücher, die mit den jugendlichen Teilnehmern aus Offenbach erstellt wurden. Allen UnterstützerInnen an dieser herzlichen Dank. Es kann auch weiterhin für die musikpädagogische Grundausstattung in Reservationen gespendet werden, wir bleiben am Ball. Spendenkonto ist unter der Navigationsleiste zu finden. Verwendungszweck: Rock & Rap the Rez

 tag 3 b

Weiterlesen »

Deutsch – indianisches Jugendprojekt in Pine Ridge hat begonnen

17. August 2014

12 Jugendliche und junge Erwachsene aus Offenbach und Umgebung sind derzeit zu Gast in der Pine Ridge Reservation im sommerlich heissen Sued Dakota. Gemeinsam mit jungen Lakota verbringen die  deutschen Gaeste mit Musik- und Medienworkshops, Vortraegen und Exkursionen. Zu dem Programm zaehlen ein Radio-Live Interview mit Radio KILI, ein Treffen bei Henry Red Clouds Lakota Solar Enterprise, Begegnungen mit Vertreterinnen und Vertretern der indianischen Protestbewegung, der Stammesregierung sowie indianischer Sozial-, Bildungs- und NGO-Projekte.tag 3 b Weiterlesen »

Ältere »