Aktuelle Kampagne...

Tokata-LPSG RheinMain

Willkommen auf der Homepage von Tokata – LPSG RheinMain e. V., offizielles Chapter des Leonard Peltier Defense Offense Committees in Deutschland.
Weltweit finden zum Ende der Amtszeit Barak Obamas Bemühungen statt, eine Begnadigung Peltiers durch Obama zu erreichen. Hier in Deutschland sind in diesem Zusammenhang ebenfalls zahlreiche Aktionen in Planung. Dabei nimmt das Symposium „Free Peltier – Leonard Peltier und der Kampf der Native Americans“ eine besondere Bedeutung ein, werden hier doch an drei Tagen (7. – 9.Oktober 2016) in Heidelberg zahlreiche Beiträge zur Situation Peltiers und zur Lage der Native Americans Position beziehen. In Berlin wird es am 29.Oktober eine Kundgebung vor dem US-Generalkonsulat geben, in deren Verlauf ganz besonders auf Peltiers Situation hingewiesen wird. Weiter Aktionen sind in Planung. Leonard Peltier ist nun über 40 Jahre in Haft. Sein Gesundheitszustand ist weiterhin lebensbedrohlich. Es gilt nun alle Aktionsformen zu nutzen, um seine Begnadigung zu erreichen und um eine sofortige medizinische Behandlung in der Mayo – Klinik zu ermöglichen. Leonard Peltier, der am 12. September 2016 zweiundsiebzig Jahre alt wird, muss aus seinem Käfig, der außer seinem Bett 1 x 1,50m misst, in die Freiheit.
Daher: jeden Tag das Weiße Haus kontaktieren:

Briefe Präsident Barack Obama The White House, 1600 Pennsylvania Avenue NW Washington, DC 20500, U.S.A.
Anruf :Präsident Obama for Leonard Peltier: 202-456-1111.
Email Präsident Obama: http://www.whitehouse.gov/contact/submit-questions-and-comments. Twittert Präsident Obama: @POTUS.

Geht auf http://www.bop.gov/inmates/concerns.jsp. Bezieht euch auf Leonard Peltier #89637-132 und USP Coleman I. Drückt eure Besorgnis über Leonards medizinische Behandlung aus, und lasst das Federal Bureau of Prisons wissen, dass die ganze Welt beobachtet was mit Leonard geschieht. Wir fordern, das Leonard die best mögliche medizinische Behandlung bekommt und dies wäre in der Mayo Clinic, Rochester, MN.

Schreibt Leonard regelmäßig in den Knast:
LEONARD PELTIER #89637-132
USP COLEMAN I
U.S. PENITENTIARY
P.O. BOX 1033
COLEMAN, FL 33521
USA

Bestellt unsere aktualisierten neuen Postkarten ans Weiße Haus kostenlos (Spenden erwünscht) und schickt sie in Massen ab.

Auch das im März 2016 erschienene Buch „Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“ ist ein Teil der weltweit laufenden Kampagne und ist derzeit noch (!) erhältlich, ca. 420 Seiten + 40 Seiten Fotos + DVD mit 2 Std. Filmmaterial. Autoren: Michael Koch/Michael Schiffmann. Herausgeber: Tokata – LPSG RheinMain. TraumFänger Verlag. 24,50€. Bestellen unter: lpsgrheinmain@aol.com. Eine Lesetour startet am 10.9.2016 durch verschiedene deutsche Städte.

Ein Leben für die Freeiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand. Livemusik und Lesung in Seligenstadt

23. September 2016

Am Samstag,den 24.9.2016 findet in derBuchhandlung geschichten*reich, Seligenstadt am Main, Aschaffenburger Str. 27um 19:30 Uhr eine weitere Buchvorstellung des Buches zu Leonard Peltier statt. Ein Mix aus Lesung, Vortrag, Livemusik, Film- und Diashow erwartet die Gäste, die freien Eintritt haben werden. Indianische Tees aus den USA und Kaffee aus der zapatistischen Widerstandsregion Süd-Mexikos sorgen für Erfrischung. Als musikalischer Gast wird der Cheyenne-Arapaho-Musiker Mitch Walking Elk auftreten und Buchautor Michael Koch begleiten. Dieser wird ebenfalls zwei neue Songs präsentieren. Ein langer Abend mit Stories, Songs und Bildern ausdem indianischen Amerika. Spenden erwünscht, Eintritt frei.

plakatseligenstadt

Bericht vom 2. Mitteldeutschen Native American Day

23. September 2016

Wir danken allen Musiker*innen und Beteiligten sowie den Organisatoren, Holger und Elke Zimmer, für ihr tolles Engagement. Hier der Bericht zu einer bemerkenswerten und wichtigen Veranstaltung, mit dem wir uns gerne solidarisieren. In diesem Sinne war es denn wohl auch richtig gestern im hessischen Rodgau AFD – Frontfrau Frauke Petry und dem ungeistigen Fußvolk auf der Straße massiven Protest entgegenzusetzen, trotz großer Polizeipräsenz. Unser Kampf für Menschenrechte geht weiter, unser Kampf für Peltiers Freiheit ebenso. Und in Anspielung an den im folgenden Artikel immer wieder angeführten Dylan-Song „Blowing in the Wind“ können wir, um im Bild zu bleiben, nur klar und deutlich sagen: wer Wind sät, der wird Sturm ernten – und  wir sammeln für diesen Strum gerade alle unsere Kräfte.

Die Antwort kennt allein der Wind? – Ein Fazit zur Aktion für Frieden weltweit und Leonard Peltiers Freiheit in der Johanneskirche in Halle.

Die Antwort kennt ganz allein der Wind: „Blowin‘ in the wind“, wie Bob Dylon gesungen hat. Die Idee, gerade das am Ende des achtstündigen Musikmarathons am Sonntag in der halleschen Johanneskirche zu singen, hatten die Amerikaner Robert Williams und Wayne Grajeda.

halle1

Weiterlesen »

Rassisten raus aus dem Rodgau. Frauke Petry heute in Dudenhofen

22. September 2016

Heute Abend kommt AFD – Gallionsfigur Frauke Petry ins Bürgerhaus Dudenhofen (Rodgau, Krs. Offenbach am Main). Petry hat unbestritten einen erheblichen Anteil am weiteren Rechtsruck dieses reaktionär-rassistischen Sammelbeckens deutschtümelnder Dummbürger und hat die AFD weiter hoffähig für Regida und Faschisten gemacht. Zeigen wir also mit viel Phantasie, dass Frauke Petry, die AFD und auch das reaktionäre Pack, dass diese Partei wählt, nicht willkommen sind.

Kein Platz und kein Raum für Rechte und Rassisten.

 

Weitere News zum Protest gegen die DAPL: Leonardo DiCaprio solidarisiert sich ….

19. September 2016

und hier weitere LINKS zum Kampf gegen die DAPL:

http://act.freepress.net/cms/thanks/journ_nodapl_goodman?action_id=46125409&akid=.10624773.ipXEG_&ar=1&rd=1

http://www.ecowatch.com/leonardo-dicaprio-stands-with-great-sioux-nation-to-stop-dakota-access-1891129155.html

 

Indigenous Nations unified: ‘No to pipelines! Yes to sovereignty’

Neil Young solidarisiert sich mit Song mit indianischen Protestlern

19. September 2016

Neil Young hat einen Solisong für die indianischen Protestkämpfer gegen die Dakota-Access-Oil-Pipeline produziert – INDIAN GIVER. Auf folgender Website findet ihr die Neuaufnahme, nachdem indianische Kritiker die Wortwahl „squaw daughter“ als unglück bezeichneten und Nei lden Song darauf hin erneut aufnahm. Neil Young zählt seit Jahren zu den populärsten Unterstützern der Kämpfe gegen Fracking, Teersandabbau, Keystone XL usw. und hat dabei neben Umweltschützer auch immer wieder indianische Protestgruppen unterstützt. Hey Neil, keep on rockin`for a free world!

http://www.rusted-moon.com/2016/09/neil-young-indian-givers.html

18.September 2016 Halle/Saale: Musikmarathon für Frieden und Freiheit

16. September 2016

Unter dem Motto „2. Native American Day in Mitteldeutschland“ gibt es am 18.9.2016 acht Stunden Livemusik mit 15 Künstlern, darunter Mitch Walking Elk in Halle, Johanniskirche, von 14:00 bis 22:00 Uhr. Eintritt frei, Spenden erwünscht. Die Spenden gehen jeweils zu 50% in die Flüchtlingsarbeit und in die Soliarbeit für Leonard Peltier

Flyer fuer Halle

17. September 2016 – Mahnwache für Peltier u. a. in Frankfurt

16. September 2016

Wie jeden Monat am 17.ten die monatliche Mahnwache vor dem US-Generalkonsulat Frankfurt am Main, Giessener Str. 30 – 18:00 bis 19:00 Uhr

Wir bringen unser musikalisches Geburtstagsständchen, scharf gewürzt mit Reden.

Freee Peltier, free them all

Leonard Peltier on Standing Rock Spirit Resistance Radio

16. September 2016

hier der Link zum Telefonat, das Leonard Peltier an seinem 72. Geburtstag mit dem Standing Rock Spirit Resistance Radio führte und hierbei über seine Situation aber auch seine Solidarität mit den Resisters gegen die Dakota Access Oil Pipeline ausdrückte.

 

Leonard Peltier on Standing Rock Spirit Resistance Radio, 12 Sep. 2016

17.9.2016: Aktionstag in Frankfurt am Main gegen TTIP/CETA und für Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal ….

15. September 2016

Es wird ein langer Samstag werden. High Noon (12 Uhr) Auftakttreffen zur TTIP/CETA-Demo in 7 Städten, darunter auch Frankfurt am Main (Opernplatz). Mehr Infos unter:

http://ttip-demo.de/bundesweiter-demo-tag/frankfurtmain/

Um 18:00 Uhr dann wie jeden Monat am 17ten. die monatliche Mahnwache vor dem US-Generalkonsulat (Giessener Str. 30). Aktuell steht der 72. Geburtstag Leonard Peltiers und die aktuelle Entwicklung seiner Situation im Mittelpunkt der Aktion. Aber natürlich ist dies eine Soli-Aktion für alle progressiven politischen Gefangenen in den USA.

Leonard Peltier wurde 72 Jahre alt: aktuelle Situation Peltiers und Aktionen

14. September 2016

Am 12.9.2016 wurde Leonard Peltier 72 Jahre alt. 72 Jahre, von denen er seit 1976 über 40 Jahre durchgängig in Haft verbrachte. Einige Tage zuvor wurde Peltiers Lock Down aufgehoben. Die Maßnahme des Dauereinschlusses (24 Std. täglich Zelle ohne Hofgang, ohne Arbeit, ohne Freizeitangebot, ohne Emailzugang, ohne Besuch, …..) richtete sich nicht gegen Peltier persönlich, sondern wurde gegen alle Inhaftierten erlassen. Hintergrund für die permanenten Lock-Downs sind vor allem in der Gesamtsituation des USP Coleman I zu sehen, die u.a. durch erhebliche Gewalt aber auch Korruption bei Justizangestellten gekennzeichnet sind. Coleman stellt für Peltier eine erhebliche gesundheitliche, physische und psychische Belastung dar. Die Gefahr, Gewaltattacken organisierter Knastgangs ausgesetzt zu sein kommt verschärfend hinzu, und dies alles bei Peltiers lebensbedrohlicher Erkrankung an einem Bauchaorta-Aneurysma. Weiterlesen »

Ältere »