Aktuelle Kampagne...

Tokata-LPSG RheinMain

Willkommen auf der Homepage von Tokata – LPSG RheinMain e. V., offizielles Chapter des International Leonard Peltier Defense Offense Committees in Deutschland.

Weltweit fanden in den letzten Monaten und Tagen der Amtszeit Barack Obamas verstärkt Bemühungen statt, um eine Begnadigung Peltiers durch den mittlerweile früheren Präsidenten zu erreichen. Am 18. Januar 2017 war klar, Obama hat eine Begnadigung der 72jährigen indianischen politischen Gefangenen, der nunmehr seit 41 Jahren in Haft und schwer erkrankt ist, abgelehnt. Gegen diese Ablehnung ist kein Einspruch möglich, der nächste Begnadigungsantrag könne erst in 5 Jahren gestellt werden. Wir sind über diese Entscheidung nicht nur bestürzt und traurig, wir sind hierüber auch wütend und zornig, kommt diese doch einem Todesurteil Peltiers gleich. Man lässt diesen Gefangenen, gegen den tatsächlich keine Tatbeweise vorliegen, im Hochsicherheitsgefängnis sterben. Unsere anfängliche Fassungs- und Sprachlosigkeit, die emotionalen Affekte der ersten Stunden haben wir nun abgeschüttelt. Es gilt nun nicht in blinden Aktionismus zu verfallen, sondern sehr sorgfältig die nächsten Schritte und Strategien der Solidaritätsarbeit zu planen. Nein, wir geben nicht auf. Aus unserer Sicht ist dieser Fall, seine Geschichte und der gesamte juristische und politische Umgang hiermit einer der größten weltweiten Justizskandale des 20. und 21. Jahrhunderts. Leonard Peltier braucht unsere anhaltende Unterstützung als tagtägliches Überlebensmittel. In den nächsten Schritten werden wir uns vor allem auf eine Verbesserung seiner gesundheitlichen Situation und die damit verbundene notwendige Verlegung in eine andere Haftanstalt mit niedrigerer Sicherheitsstufe konzentrieren. Und natürlich gilt es auch etwaige Hintergründe der abgelehnten Begnadigung noch näher zu analysieren.

Bitte bleibt mit uns weiterhin am "Ball". Schreibt Leonard Peltier ermutigende Postkarten und Briefe in den Knast. Unterstützt uns bei der Weiterführung unserer nunmehr 17jährigen Soli- und Supportarbeit. Auch Unterstützer brauchen Unterstützung. Nach dem fast einjährigen Begnadigungsaktions-Marathon ist unser Vereinskonto fast leer. Dass wir jedoch so engagiert ehrenamtlich arbeiten konnten, verdanken wir auch eurer Unterstützung - idell als auch materiell. Informiert euch weiterhin über unsere Website www.leonardpeltier.de und unsere Facebook-Seite https://www.facebook.com/LPSGRheinMain. Als wichtige Informationsquelle ist immer noch unser aktuelles Buch "Ein Leben für die Freiheit - Leonard Peltier und der indianische Widerstand" (Autoren: Michael Koch/Michael Schiffmann, Herausg.: Tokata-LPSG RheinMain e.V., Traumfänger Verlag, 2016 - 420 Seiten + 40 Fotoseiten + DVD mit 120 Minuuten Filmmaterial, 24,50 €) erhältlich. Bestellbar unter lpsgrheinmain@aol.com. Die neue CD "One Life for Freedom - Songs for Leonard Peltier & the Protectors of Water" (Maxi-Single-CD mit 4 Songs von Michael Koch feat. Mitch Walking - Elk und Wade Fernandez) kann ebenso über diese Adresse für 5,--€ (+ Porto/Verpackung) bezogen werden. Der Erlös dient zu 100% der Finanzierung der Soliarbeit für Peltier. Unser Spendenkonto ist zu finden unter http://www.leonardpeltier.de/spenden .

Briefe/Postkarten an Leonard Peltier an:

LEONARD PELTIER #89637-132 USP COLEMAN I U.S. PENITENTIARY P.O. BOX 1033 COLEMAN, FL 33521 USA ausreichend frankieren und Absender nicht vergessen

Mahnwachen für Peltier in Frankfurt und Leipzig

17. Oktober 2017

Mahnwache am US-Generalkonsulat Frankfurt am Main

Am Dienstag, dem 17.10.2017 findet die monatliche Mahnwache für politische Gefangene in den USA wieder vor dem US-Generalkonsulat, Giessener Str. 30 statt.

Treffpunkt wie üblich:  8:00 – 19:00 Uhr

 

Mahnwache am US-Generalkonsulat Leipzig

Die monatliche Mahnwache am US-Generalkonsulat in Leipzig   findet am Donnerstag, dem 19. Oktober ab 19 Uhr statt. Die Vertreter der Leonard-Peltier-Support-Group Rhein/Main (Ost) laden dazu an die Kreuzung Wilhelm-Seyfferth-Straße/Wächterstraße ein. Erinnert wird dabei an den unschuldig inhaftierten Indianer Leonard Peltier (73), dessen Situation sich auch knapp zwei Monate nach seiner Herzoperation nicht verbessert hat. Daneben stehen Forderungen nach Menschenrechten und Frieden im Vordergrund.

Mahnwache am US-Generalkonsulat in Leipzig, Kreuzung Wilhelm-Seyfferth-Straße/Wächterstraße, Donnerstag, den 19. Oktober ab 19 Uhr


Mahnwache17.10.2017 in Frankfurt am Main

13. Oktober 2017

Freilassung der politischen Langzeitgefangenen in den USA

Mahnwache

Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:00 – 19:00 Uhr

vor dem US–Generalkonsulat, Gießener Str. 30, 60435 Frankfurt a.M.

 Wir fordern die sofortige Freilassung  der politischen Langzeitgefangenen in den USA

Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal und Ana Belén Montes Weiterlesen »

Delegation des Women’s Earth and Climate Action Network (WECAN) auf Tour durch Europa

12. Oktober 2017

vor der Deutschen Bank in Bankfurt am Main

Norwegen, Schweiz, Deutschland und Frankreich sind Reisestationen von sechs Indigena aus den USA, um mit Repräsentant*innen europäischer Investoren in umstrittene Pipelineprojekte in einen kritischen Dialog zu treten. Dabei geht es um die Verletzung indigener Rechte und Menschenrechte im Allgemeinen genauso wie um Umweltfragen und  Fragen einer nachhaltigen Entwicklung. Die Forderungen waren und sind klar: Stopp aller Investitionen europäischer Großbanken in Pipelineprojekte und dafür Ausbau von  Investitionen in nachhaltige Energieerzeugung, Schutz des Trinkwassers, keine Verletzung indianischer Territorien. In Deutschland stand die Reise vor allem unter dem Zeichen der Gespräche mit der Bayrischen Landesbank und der Deutschen Bankam 11. und 12. Oktober. Begleitet wurde die Delegation in München durch AGIM und in Frankfurt durch Tokata-LPSG RheinMain e. V.

Weiterlesen »

5. Lesetour zu „Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“ gestartet

12. Oktober 2017

Im Rahmen der Aktion STADTLESEN startete am 11.10.2017 die 5. bundesweite Lesetour „Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“ vor zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörern. Der Charme der Veranstaltung lag u. a. in dem außergewöhnlichen Rahmen. Sitzsäcke, Stühle und Bänke auf einem öffentlichen Platz in Offenbachs Innenstadt, dazu zahlreiche Bücherregale und ein Vorlese-Stand. Ungeachtet der ernsten Thematik war das Interesse groß. Die Tour dürfte die letzte Möglichkeit sein noch Bücher der Erstauflage mit DVD zu erhalten. Weitere Stationen der Lesetour:

24.10. Kassel-West Cafe Buch Oase

25.10. Braunschweig ev.-Reform. Gemeinde (mit Amnesty International)

26.10. Hannover UJZ KOrn (mit Rote Hilfe Braunschweig)


Keine Pipeline durch Ojibwe-Land und anderswo ….

11. Oktober 2017

…und der Pipeline Protest geht weiter. Hier eine Kampagne gegen die Enbridge Line 3 Pipeline, die Teersandöl durch die Ojibwe Vertragsländer pumpen soll. Dies verletzt nicht nur Stammesrechte sondern gefährdet auch deren Wasser, Boden und deren traditionelle Jagd- und Fischgründe.

Außerdem gibt es eine Kampagne gegen die Kinder Morgan Pipeline , an der Chase Manhattan Bank beteiligt ist.
Take Action, now

in solidarity

…and don´t forget brother Leonard, send postcards and letters and show him, that you never forget him

Mike

Weiterlesen »

Öffentliche Lesung zu Leonard Peltier in Offenbah am Main: 11.10.2017 um 16:00 Uhr

10. Oktober 2017

Im Rahmen der Akion StadtLesen wird Michael Koch am Mittwoch, den 11.10.2017 auf dem Offenbacher Aliceplatz um 16:00 Uhr aus dem Buch „Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“ vorlesen. Es gibt gemütliche Sitzsäcke. Die Aktion dauert ca. 30 Minuten. Mit dieser Lesung startet die fünfte bundesweite Lesetour. Weitere Stationen sind Kassel, Braun´schweig und Hannover. Für 2018 ist anlässlich des Erscheinens der Zweitauflage bereits eine sechste Lesetour in Vorbereitung.

5. Lesetour „Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“ beginnt im Oktober

1. Oktober 2017

Im Oktober 2017 startet die bislang fünfte bundesweite Lese- und Vortragstour zu dem Buch „Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“ (Autoren: Michael Koch/Michael Schiffmann, Traumfänger Verlag, 2016). Wieder erwartet die Gäste ein Mix aus freiem Vortrag, Lesung, Bildershow und Musik, vielfältig und kurzweilig. Lediglich der Termin in Offenbach ist zeitlich auf knapp 30 min. begrenzt, da er im Rahmen der stadtweiten Aktion „StadtLesen“ stattfindet. Weiterlesen »

Wer sich für Menschenrechte ausspricht, muss sich gegen Rassisten und Rechtsradikale engagieren

24. September 2017

…. alles andere ist Schönrederei. Wir werden heute aller Voraussicht nach das erstemal eine offen rechtsradikale, faschistoide Partei in den Bundestag gewählt bekommen. Hierzu wird es in Zukunft viele gesellschaftspolitische Antworten geben müssen. Dabei reicht die Bandbreite von der notwendigen Selbstkritik innerhalb der machtpolitisch korrumpierten bürgerlichen Parteien (hierzu zählen längst auch die GRÜNEN), über die notwendige Selbstkritik innerhalb der linken Bewegungen hierzulande, die es immer weniger zustande bringen eine Verknüpfung sozialer, ökologischer, menschenrechtlicher Themen glaubwürdig und die Bevölkerung erreichend voranzutreiben bis hin zu Aktionen gegen Rassisten, Rechte und Fundamentalisten im öffentlichen Raum. An dieser Stelle ein Aufruf zu einer Aktion aus letzterem Bereich:

Weiterlesen »

Mahnwachen für Leonard Peltier (16.9.) in Leipzig und Frankfurt am Main (17.9.)

16. September 2017

Anlässlich Leonards Geburtstag am vergangenen Dienstag finden am US-Generalkonsulat in der Leipziger Wilhelm-Seyfferth-Straße/Ecke Wächterstraße (16. September – 10:00 – 12:00 Uhr) und in der Giessner Str.30 in Frankfurt am Main (17.  September – 18:00 – 19:00 Uhr) Mahnwachen statt, um an das kolonialistische Unrecht zu erinnern, das an Leonard Peltier und seinem Volk begangen worden ist und immer noch begangen wird.

Unterstützt uns am 16. September, 10 bis 12 Uhr, am US-Generalkonsulat in Leipzig und am 17. September, 18bis 19 Uhr , am US-Generalkonsulat in Frankfurt am Main

 

Heute ist Leonard Peltiers 73. Geburtstag

12. September 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ALL OUR BEST WISHES FOR YOU, BROTHER

Ältere »