neue Homepage...

Tokata-LPSG RheinMain

Willkommen auf der Homepage von Tokata – LPSG RheinMain e. V., offizielles Chapter des Leonard Peltier Defense Offense Committees in Deutschland.

In Zukunft informieren wir hier über den Verein "Tokata - LPSG RheinMain" und dessen Aktionen & Aktivitäten; über Leonard Peltier und die aktuellen Kampagnen für seine Freilassung; über den Zusammenhang von AntiAtomWiderstand, Globalisierungskritik und Menschenrechtsfragen und weitere Menschenrechtsthemen (z. B. Mumia Abu - Jamal, Todestrafe, Unterdrückung indigener Völker, Zapatistischer Widerstand ...). Ebenfalls veröffentlichen wir unsere Konzert- und Veranstaltungsdaten mit indianischen KünstlerInnen bzw. ReferentInnen.

Um den Kampf für die Freilassung Leonard Peltiers, der seit Februar 1976 inhaftiert ist, zu intensivieren, möchten wir für den deutschsprachigen Raum zur Gründung weiterer lokaler und regionaler Unterstützergruppen aufrufen. In unserer Funktion als offizielles LPDOC -Chapter werden wir Euch bei Aufbau und Arbeit dann gerne unterstützen und auf Wunsch die Vernetzung von Aktionen, Informationen und auch der einzelnen Gruppen koordinieren. Um diese Arbeit aber auch in Zukunft gewährleisten zu können benötigen wir Eure ideelle aber auch finanzielle Unterstützung. Unsere Arbeit ist ehrenamtlich, doch es fallen jedes Jahr für unsere Aktionen, Vortragsreisen, Recherchearbeiten im Falle Peltier und auch für Druckkosten erhebliche Kosten an - und wir werden auch in Zukunft noch einen langen Atem für die vor uns liegenden Auseinandersetzungen brauchen, denn "the Indian war ´s are not over! "

Where ´s no justice, there ´s no peace

In the spirit of resistance

Die Völkermordgeschichte an den Native Americans, indigener Widerstand und der Fall Leonard Peltier: Infoabend am 4.11.2014 in Offenbach

1. November 2014

Im Rahmen des wöchentlichen Kulturabend – Programms “Tu – es – Day” präsentiert Tokata – LPSG RheinMain gemeinsam mit der Kulturinitiative im Mehrgenerationenhaus (KiM) und dem Jugendkulturbüro des KJK Sandgasse einen weiteren Infoabend mit dem Themenschwerpunkt des indianischen Amerikas.

Nach der Rhein – Main Premiere von Claus Biegerts Film “I Am The Indian Voice”, der zum ersten Mal in deutscher Fassung ein ca. 25 minütiges Feature zu dem indianischen politischen Gefangenen Leonard Peltier präsentiert ( u.a. liest Peltier in diesem Film auch einige seiner Gedichte) liest Michael Koch aus seinem Teil des voraussichtlich  2015 beim Laika – Verlag erscheinenden Buches  “American Indian Movement, Leonard Peltier und der anhaltende indigene Kampfgegen Völkermord und Kolonialisierung” (Arbeitstitel). An dem Buch, das hauptverantwortlich  von Koch erarbeitet wird, sind als weitere Autorinnen Michael Schiffmann, Sonja John und Monika Seiler beteiligt. Claus Biegerts Film wird dem Buch dann künftig beiliegen. Namhafte US – Fotografen haben das Buchprojekt  durch historische Fotos unterstützt.   Optisch begleitet wird die Lesung durch eine kleine Diashow.

Ort: Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum (KJK) Sandgasse 26, Offenbach am Main

Zeit: 4.11.2014, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Eintritt frei, Spenden an den Verein sind zur Finanzierung dessen Menschenrechtsarbeit erwünscht

Buchpromo1

Ulm 2.11.2014: Infoveranstaltung zu Leonard Peltier

31. Oktober 2014

Nach der erfolgreichen Vorjahres – Veranstaltung in St. Gallen (Schweiz) hat Veronika Geyer nun eine weitere hochkarätige Infoveranstaltung zu Leonard Peltier organisiert. Neben Redebeiträgen von Michael Schiffmann und Michael Koch, einer Filmvorführung von Claus Biegerts dt. Version von “I Am The Indian Voice” wird es auch zahlreiche Musikbeiträge geben.

Ort: VHS Ulm , Einsteinhaus

Kornhausstr. 5/ Ulm

Beginn: 18:00 Uhr

Eintritt frei, Spende erwünscht

peltierulm2014

Tonight in Offenbach: Stories und Songs aus dem indianischen Amerika mit Wade Fernandez

31. Oktober 2014

Der Menominee – Musiker Wade Fernandez  aus Wisconsin/USA) tritt im Rahmen seiner diesjährigen Herbsttour durch Europa heute, am 31.10.2014 im Offenbacher Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum Sandgasse 26 auf. Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr  Eintritt: 8,– € VVK/10,– € AK .

Fernandez ist seit 2002 immer wieder Gast in Offenbach. Dessen musikpädagogische Arbeit in der Menominee – Reservation hat der Verein “Tokata – LPSG RheinMain e. V. ” seit geraumer Zeit durch Instrumentenspenden unterstützt. Wade Fernandez verbindet stilistisch Elemente von Blues, Jazz, Rock, Balladen und traditioneller indianischer Musik. In den USA hat Fernandez zahlreiche Auszeichnungen bekommen, auf der Bühne war er u. a. mit Rockikone Jackson Brown.

pic.501.24_jpg_260x260_drop_shadow-bg=eef1d6,border=12,iter=5,shadow=201000,offx=0,offx=0_q85

Wir sind umgezogen: neue Adresse

31. Oktober 2014

Unser Verein “Tokata – LPSG RheinMain e. V.” ist umgezogen.

Die neue Anschrift lautet:

“Tokata – LPSG RheinMain e. V.”

Aschaffenburger Str. 135

63500 Seligenstadt

 

Unsere Emailadresse und die Website – Adresse bleiben bestehen, auch unsere Konto – Nummer

Aufgrund Verzögerungen beim Internet- und Telefonfestnetz – Anschluss werden wir voraussichtlich in den kommenden 7 Tagen auf diesem Wege noch nicht erreichbar sein.

baustelle

Newsletter No. 6 ist online

21. Oktober 2014

peltierulm2014…und hier nach der Sommerpause wieder unser Newsletter zu vergangenen Aktionen und geplanten Aktivitäten.

Übrigens: wir sind  nun bei über 4200 Unterschriften für Leonard Peltier.

und hier findet ihr den Newsletter:  Button “Tokata – LPSG” > Newsletter > Newsletter No. 6

 

Heute NATIVE AMERICAN DAY mit Gästen aus Polen, USA und Deutschland

18. Oktober 2014

Kurzfristig haben für den heutigen NATIVE AMERICAN DAY im Offenbacher Kinder, Jugend- und Kulturzentrum Sandgasse 26 noch weitere Gäste ihr Kommen angekündigt, so unter anderem Darek Kachlak von der polnischen Leonard Peltier Support Gruppe, die Filmemacherin und Ethnologin Nadine Zacharias, deren Film heute auch laufen sein wird und natürlich unsere Navajo-Gäste aus Arizona.

Hier nochmals das Programm:

16:00 Uhr Einlass

16:30 Into America – The Ancestors Land (Film von Nadine Zacharias)

18:00 – 19:15. Umbaupause

19:30 Uhr. The Jones Benally Family (trad. Navajo-Tänze und Musik)

20:30 Uhr. Slideshow und Erläuterung  zur Jugendbegegnung Offenbach – Navajo – Reservation

21.00 Uhr  Sashin (Native Rock)

 

außerdem Info- und Verkaufsstände

 

Stories und Songs aus dem indianischen Amerika mit Wade Fernandez in Offenbach

15. Oktober 2014

Der Menominee – Musiker Wade Fernandez startet Ende Oktober 2014 seine aktuelle Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Fernandez, unter anderem nominiert für den diesjährigen NAMMY (analog dem Grammy für indianische Musiker), stand u. a. mit Rockgrößen wie Jackson Brown auf der Bühne. Auch als Begleitmusiker Mitch Walking Elks machte er sich als Live-und Studiomusiker früh einen Namen. Am 31.Oktober 2014 wird Wade Fernandez erneut zu Gast in Offenbach im Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum & Mehrgenerationenhaus  Sandgasse 26 sein. Seit 2002 überzeugte er hier immer wieder das Publikum mit seinem  Gitarren- und indianischem Flötenspiel. Dabei umfasst das Programm Blues-, Rock-n und traditionelle Songs mit sehr einfühlsamen Texten.

pic.501.24_jpg_260x260_drop_shadow-bg=eef1d6,border=12,iter=5,shadow=201000,offx=0,offx=0_q85 Weiterlesen »

Native American Day 2014 mit buntem Programm zum Thema „Indianisches Amerika“

13. Oktober 2014

Das Jugendkulturbüro – Projekt “offRock” des Offenbacher Jugendamts und die Kulturinitiative im Mehrgenerationenhaus – KiM veranstalten gemeinsam mit dem Verein zur Unterstützung indianischer Jugend-, Kultur- und Menschenrechtsprojekte „Tokata –LPSG RheinMain e.V. einen neuen NATIVE AMERICAN DAY. Seit über zehn Jahren findet in unregelmäßigen Abständen eine solche Veranstaltung teils in Räumen des Deutschen Ledermuseums, teils im Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum (KJK) Sandgasse 26 statt.

NAD2014zwei.jpg Weiterlesen »

Solidarität mit den kurdischen Kämpferinnen und Kämpfern. Aufruf zur morgigen Demo in Düsseldorf

10. Oktober 2014

Wir, die Vorstandsmitglieder Claudia Weigmann-Koch und Michael Koch, unterstützen den folgenden Aufruf und bitten Euch dem Aufruf nach Düsseldorf zu folgen. Wir solidarisieren uns hiermit ausdrücklich mit den kurdischen Kämpferinnen und Kämpfern, die sich heldenhaft gegen die faschistischen IS-Terroristen wehren. Wir unterstützen ebenso ausdrücklich die Forderung nach Waffen für den kurdischen Widerstand und entsprechende Spenden. Als Menschenrechtler unterstützen wir den Kampf aller aufrechten Menschen gegen Tyrannei, Rassismus, Faschismus, religiösen Fundamentalismus jedweder Form, lebensverachtende Menschenfeindlichkeit. Leider lehrt uns die aktuelle Geschichte, dass das Ideal der Gewaltfreiheit und des Pazifismus auch seine situative Grenzen hat. Leider gibt es historische Situationen, in denen es notwendig ist, den Weg zu Frieden und Menschlichkeit auch bewaffnet zu gehen. Für die Menschen in Nordsyrien und im Nordirak ist dies derzeit die Situation. Solidarität mit den kurdischen GenossInnen in ihrem Kampf gegen die IS-Terroristen und deren Steigbügelhalter in der Türkei, Saudi Arabien und Qatar.

    Tokata – LPSG RheinMain e. V./Germany    imagesCM26AQQQ Weiterlesen »

Mahnwachen vor dem US – Generalkonsulat Frankfurt

3. Oktober 2014

Prinzipiell werden wir uns an den Mahnwachen für Abu – Jamal, Peltier, Cuban 5 u.a. politische Gefangene in den USA vor dem US – Generalkonsulat Frankfurt/Main, die seit August immer am 5ten Tag eines Monats stattfinden, natürlich nicht nur beteiligen sondern diese auch mit organisieren.  
Uns sitzt derzeit allerdings der laufende Umzugs- und damit verbundene Renovierungsstress unserer Wohnung aber auch unseres Vereinsraums so im Nacken, dass wir am Sonntag, den 5.10.2014  dann wohl doch nicht an der Aktion teilnehmen können und diese entsprechend auch nicht angemeldet haben. Übernehmen aber dann gerne die Anmeldung für den 5.11. und würden uns dann über zahlreiche UnterstützerInnen freuen.
Mehr hierzu in unserem nächsten Rundbrief, der in den kommenden Tagen erscheinen wird.
Die neue Postadresse unseres Vereins werden wir rechtzeitig Anfang November bekannt geben.

Ältere »