Mitgliederversammlung Tokata-LPSG RheinMain e. V.

Die jährliche MV findet am 11.6.2019 ab 19:00 Uhr im KJK Sandgasse 26, Offenbach am Main statt.

Tagungsordnung:

Begrüßung der Mitglieder; Feststellung der Beschlussfähigkeit; Nochmals Vorlage des kompletten Kassen- und Jahresberichtes 2018; Erweiterung der Vereinssatzung §2: Vorlage, Erläuterung, Aussprache, Abstimmung ; Wahl des Vorstands ; Wahl des Vorstands

Alle Vereinsmitglieder sind hiermit herzlich eingeladen. Der Vorstand

Heute, 10.5.2019 Film, Vortrag und Lesung zu Leonard Peltier in Frankfurt am Main

Heute, am Freitag, 10. Mai 2019 findet im Stadtteilbüro Bockenheim, Leipziger Str. 91, Frankfurt am Main im Rahmen der Veranstaltungsreihee “Essen und Film” der erste Termin der 8. Lesetour zum Buch “Ein Leben für die Freiheit – Leonarde Peltier und der indianische Widerstand” statt. Beginn um 19:30 mit dem kulinarischen Teil des Abends. Ab 20:30 Uhr dann läuft der Film “I am the Indian Voice” (Claus Biegert), der auch in der Erstauflage des Buches als DVD beilag. Anschließend wird Autor Michael Koch aktuelles zu Leonard Peltiers Situation aber auch zu aktuellen, das indigene Amerika betreffende Vorkommnissen berichten und Auszüge aus der Zweitauflage des Buches lesen sowie einige Songs zum Thema präsentieren. Die nächste Lesetour-Veranstaltung findet am 12.5. am Hambacher Wald statt

Leonard Peltier wurde gegen seinen Willen ein Mithäftling auf die Zelle gelegt

Wir hatten bereits vor einigen Wochen auf diese drohende Entwicklung hingewiesen und zu entsprechenden Schreiben an das Bureau of Prisons aufgerufen. Nun wurde Peltier tatsächlich ein Mitgefangener auf die Zelle gelegt. Worin sehen wir das Problem?

Weiterlesen ›

Rapid City: Autokorso gegen mörderische Polizeigewalt

Im April wurde Clarence Leading Fighter am Boden liegend von der Polizei erschossen, nach dem er bereits getazed wurde und daraufhin zusammenbrach. Dies ist ein weiteres trauriges Beispiel einer mordenden Polizei, deren Opfer alles sind, nur nicht weiß. Unsere Solidarität den Protetsler*innen am 12.5. in Rapid City auf ihrem Weg nach Rushville/Nebraska. Stopp police terror, stopp rascist police brutality: NativeLivesMatter. AIM forever

Sonntag, 12. Mai, Muttertag, Wald statt Kohle – fünf Jahre Waldspaziergänge am Hambacher Wald – Aktion Rote Linie

gerne unterstützen wir den unten folgenden Aufruf Michael Zobels und Eva Töllers und werden auch vor Ort sein. Natürlich überbringen wir dann dort auch wieder aktuelle Soligrüße aus dem indigenen Amerika, die uns anlässlich des bevorstehenden 12.5. erreicht haben. Außerdem wird es am Wall und am/im Wald auch eine Mini-Lesung mit einigen Songs und Infos im Zusammenhang von Umwelt, Menschenrechten, indigenen Widerstand und dem Buch “Ein Leben für die Freiheit……” geben. Also kommt zahlreich, mehr Infos hierzu? Na dann einfach weiterlesen

Weiterlesen ›

10. & 12. Mai: Ein Leben für die Freiheit-Leonard Peltier und der indianische Widerstand – erste Lesetourtermine

Am 10. Mai findet im Stadtteilbüro Bockenheim, Leipziger Str. 91, Frankfurt am Main in der Reihe “Essen und Film” der erste Termin der 8. Lesetour statt. Beginn um 19:30 mit dem kulinarischen Teil. Ab 20:30 Uhr dann läuft der Film “I am the Indian Voice” (Claus Biegert), der auch in der Erstauflage des Buches als DVD beilag. Anschließend wird Autor Michael Koch aktuelles zu Leonard Peltiers Situation berichten und Auszüge aus der Zweitauflage des Buches lesen sowie einige Songs zum Thema präsentieren.

Am 12. Mai wird im Rahmen des 5. Jahrestages Waldspaziergänge Hambacher Wald und der damit verbundenen Aktion “Rote Linie” Michael Koch ebenfalls berichten, lesen und singen. Er stellt dabei auch Verbindungen zu aktuellen Klimakampagne her. Genauer Ort und Zeitpunkt werden noch bekanntgegeben.

8. Lesetour “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand” startet.

Im Mai 2019 startet die 8. Vortragstour zu dem von unserem Verein herausgegebenen Buch von Michael Koch & Michael Schiffmann “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand” (Traumfänger Vlg.). Auch in dieser Tour wird Michael Koch mit einem Mix aus Vortrag, Lesung, Slideshow, Videopräsentation und einigen Live-Songs wieder zu einer Zeitreise in die Geschichte des indigenen Widerstands und der unendlichen Unterdrückungsgeschichte gegenüber den amerikanischen Ureinwohnern einladen. Folgende Termine stehen bereits fest:

Newsletter 2 2019

Newsletter 2  2019
1.) Verlegungsantrag Peltiers abgelehnt – und wie geht es weiter?, 2.) US-Reise ausgebucht und Spenden, 3.) Veranstaltungen – Rückblick und Vorschau

1.) Verlegungsantrag Peltiers abgelehnt – und wie geht es weiter?
Das Federal Bureau of Prisons hat den Antrag Leonard Peltiers auf Verlegung in einen Mid-Security-Knast in Wisconsin kommentarlos abgelehnt. In Wisconsin wäre Leonard Peltier für seine Familie und seine Freunde erheblich besser erreichbar gewesen. Außerdem wäre er schnell zwecks medizinischer Versorgung bei der Mayo-Klinik gewesen. Die Ablehnung bedeutet daher weitere soziale Isolation, verschärft durch die ständigen Lock-Downs, die zwar für alle Häftlinge in Coleman gelten, was es für Leonard aber mit fast 75 Jahren und an zahlreichen Krankheiten leidend nicht besser macht.

Weiterlesen ›

Gratuliert zu Mumia Abu-Jamals 65. Geburtstag

Am 24.4. hat Mumia Abu-Jamal seinen 65. Geburtstag. 37 Jahre seines Lebens hat der afroamerikanische Journalist für einen untergeschobenen
Polizistenmord bis jetzt in Haft verbracht. Nun hat er endlich ein neues
Berufungsverfahren erhalten. Schreibt ihm und zeigt ihm, dass sein Kampf
um Freiheit auch nach 37 Jahren nicht vergessen ist, auch nicht in Europa.

Smart Communications / PADOC
Mumia Abu-Jamal, #AM 8335
SCI Mahanoy
P. O. Box 33028
St Petersburg, FL 33733
USA

Leipzig/Frankfurt am Main: nächste Mahnwachen für Leonard Peltier

Schon jetzt laden wir für die nächsten MAHNWACHEN-Daten für Leonard Peltier ein. Der fast 75-jährige Menschenrechtsaktivist sitzt seit 43 (!!!!!!) Jahren in Hochsicherheitsgefängnissen der USA.

Leipzig, den 25. April, 18 Uhr, am US-Generalkonsulat in Leipzig

Frankfurt am Main, den 17. Mai, 18 Uhr, am US-Generalkonsulat Frankfurt, Giessener Str. 30

Top