Mehr Informationen zu Leonard Peltier und den aktuellen Aktivitäten für dessen Freiheit

Leonard Peltier hat endlich seine Booster-Impfung erhalten. Allerdings gilt es nun genau zu beobachten, ob sich bei ihm Long-Covid-Folgen zeigen. Vor dem Hintergrund Leonards Vorerkrankungen und auch seines Alters könnten diese durchaus bedrohlich sein. Eine medizinische Nachuntersuchung findet allerdings derzeit nicht statt.


wir hatten vor einigen Tagen an die TAZ einen Leserbrief mit der Überschrift “Der Aktivist Leonard Peltier sitzt seit 46 Jahren. Doch wen kümmert’s?” geschrieben. Parallel wurde dieser Brief über unsere Website und unsere Social Media-Accounts sowie per Email bekanntgegeben und dabei darum gebeten, sich zwecks Berichterstattung ebenfalls an die TAZ zu wenden. ( Leonard Peltier: Und ewig schweigt die TAZ ). Wir danken allen, die dies getan haben. Ein großer Artikel wurde es nicht und auch unser Leserbrief wurde nur teilweise wiedergegeben – aber immerhin, nach über 5 Jahren heute, am 23.2.2022, erstmals (abgesehen von den von unserem Verein bezahlten Anzeigen) wieder etwas zu Leonard Peltier in der TAZ.


PRESSENZA veröffentlichte einen Artikel der amerikanischen Journalistin Amy Goodman zu Peltier. Hier der Link sowie eine Übersetzung.

https://www.pressenza.com/2022/02/biden-should-grant-executive-clemency-to-leonard-peltier-now/


Weitere Aktivitäten aus Italien:


Auszüge aus dem neuesten ILPDC – NEWSLETTER vom 19.2.2022


Das SAN FRANCISCO County Board of Supervisors hat letzte Woche Dienstag einstimmig eine Resolution verabschiedet, in der Prez Joe Biden aufgefordert wird, Leonard im Rahmen eines Gnadenerlasses oder einer Covid19-Entlassung zu entlassen.

Hierzu fand am 22.2.2022 in SF eine Pressekonferenz statt, zu der u.a. AIM West eingelaen hatte. Hier der Text in Übersetzung:

Lauren Hernandez,
SF Chronicle,

Ich lade Sie und Ihre Kollegen ein, an der Pressekonferenz teilzunehmen, die wir am Dienstag, den 22. Februar, in San Francisco im Brava Theater (24th & York) ab 10 Uhr veranstalten. Im Anhang finden Sie die Tagesordnung.

Wir werden über den politischen Gefangenen Leonard Peltier sprechen, der seit über 46 Jahren für ein Verbrechen inhaftiert ist, das er nicht begangen hat – das ist lange genug. Siehe seine Website unter www.whoisleonardpeltier.info.

Leonard Peltier hat sich im Gefängnis von Covid19 erholt, ist aber schwer erkrankt und muss nach Hause kommen, sofort! Er bat den Gefängnisdirektor vor Monaten um eine Auffrischungsimpfung, die ihm verweigert wurde!

Das SF County Board of Supervisors hat letzte Woche Dienstag einstimmig eine Resolution verabschiedet, in der Prez Joe Biden aufgefordert wird, Leonard im Rahmen eines Gnadenerlasses oder einer Covid19-Entlassung zu entlassen.

Supervisor Hillary Ronen, die die Resolution eingebracht hat, wird vor Ort sein und den Donnerstag, den 24. Februar, zum “Tag der Solidarität mit Leonard Peltier” erklären.

Kommen Sie zu uns und erfahren Sie mehr über Leonards Bundesverfahren; auch ein covid19-Update über seinen Zustand, und angesichts all der Aufmerksamkeit, die in letzter Zeit auf das Justizministerium wegen unfairer Praktiken und der Notwendigkeit einer Gesamtrevision gelenkt wurde, ist Leonards Fall voller Diskrepanzen.

Es ist an der Zeit, dass Nordamerika sich der Sache stellt, sie sind alle in den Versuch verwickelt, Leonard im Gefängnis (Coleman Penitentiary-Florida) zu begraben und die Tatsache zu verbergen, dass er unschuldig ist!

Bitte rufen Sie mich an, wenn Sie irgendwelche Fragen haben!

Ich danke Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit.

Ajo!

Antonio Gonzales (AIM West)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.