Impressionen aus Freiburg/Elbe und Nürnberg

….und die Aktionen unseres Vereines für Leonard Peltier sowie indigene Belange im Allgemeinen gehen weiter. Am Donnerstag, den 4.11.2021 fand auf Anregung von Rena Henke, die seit Beginn des Jahres bereits Aktionen in Stade und Buxtehude für Peltier initiiert hatte, ein Lesereise-Termin in Freiburg/Elbe statt. Leider fielen die ursprünglich angedachten weiteren Termine in Bremen und Hamburg aus und auch der eigentlich angedachte Hauptreferent David Hill (AIM) war leider nicht nach Europa gekommen. Aber nach dem Termin im Frankfurter EXZESS war dann der Vortrag im Freiburger HISTORISCHEN KORNSPEICHER mit ca. 20 Besucher*innen dann doch recht gut besucht. Nach einleitenden Worten von Jörg Petersen (Kornspeicher) und Rena Henke (Tokata-Filiale “Nord”) präsentierte Michael Koch in seinem Vortrag Informationen zu Leonard Peltier, indigenen Widerstand, zur vergangenen und gegenwärtigen Völkermord- und Kolonialisierungssituation mit zahlreichen Lese-, Musik- und Filmelementen. Ein Infotisch, den Claudia Weigmann-Koch betreute, fand samt Postkarten-Aktion, Unterschriftenlisten und Infomaterial ebenfalls reges Interesse.

Am gleichen Wochenende fand in Nürnberg die 26. Linke Literarurmesse statt. Neben dem Traumfänger-Vlg. hatte auch Tokata-LPSG RheinMain einen Infostand bei der Veranstaltung. Hier konnten Besucher*innen gezielte Informationen zur Arbeit des Vereins allgemein sowie die Situation Leonard Peltiers und die Soli-Arbeit des Vereins für Peltier erfahren, Unterschriftenlisten unterzeichnen sowie an der immer noch laufenden Postkarten-Aktion teilnehmen.

Infotisch in Nürnberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.