Trump – Eine düstere Bilanz: mehr Todesurteile, weniger Begnadigungen & Strafmaßverkürzungen. Dennoch, schreibt Emails für Peltiers Freiheit an das Weiße Haus

Das Ende der Ära Trump fordert dazu auf eine Bilanz bezogen auf Menschenrechte, Umwelt, Rechtsstaat, Demokratie, Sozial- & Gesundheitspolitik, Gleichberechtigung & Rassismus sowie Friedenspolitik zu ziehen. Dies ist hierzu nicht die richtige Stelle. Doch bereits jetzt können wir mit Blick auf die letzten und kommenden Tage anhand von zwei Themen feststellen, dass dies eine düstere Bilanz sein wird.

So hat Trump nach zwanzigjähriger Unterbrechung erstmals wieder zum Tode verurteilte Bundesgefangene hinrichten lassen. Dabei hat er sowohl die Möglichkeiten der Hinrichtungsmethoden verbreitert (Gas, Erschießungen, Elektrischer Stuhl) als auch die Anzahl der Hinrichtungen forciert (13). Darunter u.a. auch die erste Hinrichtung einer Frau seit nahezu 70 Jahren (Lisa Montgomery) in einem Bundesgefängnis. So gnadenlos und unmenschlich sich hier Trump sowie der zurückgetretene US-Justizminister William Barr als auch der jetzt amtierende Justizminister Jeffrey Rosen zeigen, so gnädig ist Trump, dem selbst nach Aufhebung seiner politischen Immunität zahlreiche Anklagen drohen, gegenüber schießwütigen Mördern aus den Reihen der Polizei und des Militärs, rechtsradikalen Trumpisten und korrupten Unterstützern. Diese haben durchaus Grund zu hoffen, dass der scheidende Präsident zum Abschluss seiner Amtszeit einige dieser Personen begnadigt. Keine Chance haben dagegen Julian Assange oder Leonard Peltier. Sie passen nicht in Trumps rechtsnationales rassistisches Amerikabild. Und Trump wird auch in die Geschichte als der Präsident eingehen, der wohl am wenigsten Begnadigungen ausgesprochen hat. Aber wen wundert dies. Dennoch, unser Kampf für Peltiers Freiheit geht weiter. Schreibt bitte Emails an folgende Adressen (bei Webformular folgt bitte den Frageanweisungen) und gebt bitte dabei auch die Daten zu Peltier an. Telefonanrufe an das Weiße Haus sind derzeit kaum möglich.

The White House 1600 Pennsylvania Avenue Washington, DC  20500 USA Beschwerdetelefon:001202-456-1111 Fax: 001 202-456-2461 E-Mail: president@whitehouse.gov oder über das Webformular Web Form: http://www.whitehouse.gov/contact

betr.: LEONARD PELTIER #89637-132 USP COLEMAN I COLEMAN, FL 33521 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.