Wir unterstützen weiterhin die Aktionen gegen den Kohleabbau.

Nach der Rede Michael Kochs in Keyenberg, in der er darauf verwies, dass eine Forderung wie ALLE DÖRFER BLEIBEN als globale Forderung zu verstehen sei und wir uns in unserem Protest hierzulande unseren Wohlstand nicht auf Kosten von Natur- und Menschenausbeutung in anderen Teilen der Welt vergessen sollten, werden wir mit oder auch ohne unsere Präsenz die Aktionen in NRW und gegen RWE weiterhin unterstützen. Daher anbei der Aufruf für die kommenden Aktionen dort, und ganz aktuell die kommende Aktion am 15.11.2020. Stay strong and rebel.

Ganz aktuell: 15. November, zusätzlicher Spaziergang an die Orte der Zerstörung (siehe Anhang…) – Presse, Fotograf*innen, Dokumentation aller Art ausdrücklich erwünscht!!! 

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, Pressevertreter*innen, Mitmenschen…
die Bilder der Zerstörung aus den letzten Tagen gehen uns nicht mehr aus dem Kopf. In kürzester Zeit werden rund um Lützerath und die Dörfer am Tagebau Garzweiler lebensfeindliche Fakten geschaffen, der Konzern RWE zeigt sein unmenschliches Gesicht, ohne Rücksicht auf Anwohner*innen, ohne Rücksicht auf Mensch und Natur.

Fast scheint es, als habe RWE mit massivstem Zerstörungs-Aufwand im Schatten der US-Wahl, von COVID19 und den zeitgleichen Räumungen am Dannenröder Wald die Zeit nutzen wollen.

Aber wir werden nicht aufgeben, wir machen weiter. Wir laden alle Menschen und ganz besonders die Presse ein, sich die Orte der Zerstörung selbst anzuschauen, die Bilder in die Welt zu tragen. Letzten Sonntag Morschenich, diesen Sonntag Lützerath…

Sonntag, 15. November, 11.30 Uhr Treffpunkt Mahnwache in Lützerath, 12 Uhr Beginn Spaziergang

– Solidarität mit den Dörfern – Solidarität mit der Natur – Alle Dörfer bleiben – Die Kohle muss im Boden bleiben –

Von der Mahnwache geht es durch Lützerath, nach Immerath, am verwüsteten Friedhof vorbei, zum Platz des vernichteten Immerather Domes, zurück nach Lützerath und zur Mahnwache

Zur besseren Planbarkeit des Spazierganges bitte anmelden unter info@zobel-natur.de

Was viele Menschen bewegt, hat der Diözesanrat Aachen aktuell in einem offenen Brief an die Landesregierung treffend formuliert:
https://dioezesanrat-aachen.de/aktuelles/nachrichten/a-blog/Offener-Brief-an-die-Landesregierung-zum-Braunkohletagebau/

aktuelle Informationen, Fotos und mehr auf
https://twitter.com/AlleDoerfer

Die Veranstaltung am Sonntag wird angemeldet und selbstverständlich werden die geltenden Corona-Regeln eingehalten.
Wir halten Sie/Euch auf dem Laufenden, unter anderem auf www.naturfuehrung.com

bis bald, im Wald, in den Dörfern, auf den Straßen oder vor den Baggern,
Eva Töller, Michael Zobel, Alle Dörfer bleiben und viele Unterstützer*innen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.