Dakota Access Pipeline – Protest geht weiter

Der Standing Rock Sioux Tribe und das International Indian Treaty Council haben die United Nations um Unterstützung und Hilfe für ihren Kampf gegen den Bau der Dakota Access Oil Pipeline angerufen. Die Pipeline soll auf unter den Missouri River gebaut werden. Diese Stelle liegt zwar eine halbe Meile außerhalb der Reservation, befindet sich jedoch auf sogenannten Treaty lands, also Land, dass einst der Great Sioux Nation in den Verträgen von 1851 und 1868 zugesichert wurde.

WIN_20160731_23_21_01_Pro

Tokata-LPSG RheinMain Vorsitzende Claudia Weigmann-Koch und Michael Koch am Sitting Bull Monument oberhalb des Missouri-Rivers bei der Standing Rock Reservation, am 1.8.2016

 

 
 
 
 
 
 
more infos: http://indiancountrytodaymedianetwork.com/2016/08/20/dakota-access-pipeline-standing-rock-sioux-issue-urgent-appeal-united-nations-human
 
…und hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.