Kundgebung gegen die anhaltenden bewaffneten Angriffe auf zapatistische Gemeinden in Chiapas/Mexiko

Anbei ein Aufruf von Ya Basta RheinMain, den wir unterstützen und teilen:

KUNDGEBUNG VOR DEM MEXIKANISCHEN GENERALKONSULAT

AM MONTAG; DEM 8.8. 2022 UM 16 UHR  OPERNPLATZ

Die Angriffe gegen die zapatistische Basis in 6 Dörfern, die Bedrohung und Vertreibung von Familien, das Verbrennen der Häuser, das Zerstören der Ernte und das Töten der Tiere hat mittlerweile absolut bedrohliche Ausmaße angenommen.
Es ist notwendig, auf die Straße zu gehen.
Wir sind zornig.
Es sind die schlechten Regierungen in Mexiko und in Chiapas, die die Verantwortung dafür tragen, dass Menschen, unsere Compas, mit dem Tod bedroht werden, weil sie ein basisdemokratisches, befreites Leben führen.
Wir werden das nicht hinnehmen. Nicht umsonst haben uns die Zapatistas im letzten Jahr besucht.
Dazu kommt, dass Menschenrechtsbeobachter:innen in den Dörfern ebenfalls bedroht werden. Die Organisation, die für sie verantwortlich ist – Fray Ba – musste sie bitten, zurückzugehen. Den Frauen wurde unter anderem mit Vergewaltigung gedroht.

LASSEN WIR DIE ZAPATISTAS IN IHREM (und unserem) KAMPF GEGEN DAS ZERSTÖRERISCHE SYSTEM DES KAPITALISMUS, DES PATRIARCHATS UND DES RASSISMUS NICHT ALLEINE!

LASST UNS DEUTLICH ZEIGEN: IHR SEID NICHT ALLEINE!#

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.