Der Kampf gegen die Todesstrafe (in den USA) geht auch 2022 weiter. Auch unser Kampf für Rodney Reed

Als Menschenrechtsgruppe setzen wir uns weiterhin für die weltweite Abschaffung von Todesstrafe, Isolationshaft, Folter, Lagerhaft und unmenschliche Haftbedingungen ein, dies gilt auch frü das kommende Jahr 2022.

Es ist wie ein Hohn, dass im US-Bundesstaat Oklahoma noch einen Tag vor dem Internationalen Tag der Menschenrechte eine weitere Hinrichtung stattfand. Konnten weltweite Proteste im November die Hinrichtung von Julius Jones noch unmittelbar vor Vollstreckung gestoppt und dessen Todesstrafe in Lebenslänglich umgewandelt werden, so fand die für den 9.12.2021 geplante Hinrichtung von Bigler Stouffer statt. Der 79jährige (!) wurde 36 Jahre nach der ihm vorgeworfenen Tat, die er immer bestritt, mit der Giftspritze legal ermordet.

Und wenn ihr dem Link folgt, seht ihr den Plan der für 2022 bereits geplanten staatlichen Morde. Unterstützt uns in unserem Kampf gegen die Todesstrafe und unterschreibt auch 2022 die von uns verbreiteteten Petitionen. Im Falle von Julius Jones konnte somit eine Hinrichtung verschoben werden. Im Falle von Rodney Reed 2019 dessen Hinrichtung bereits zum zweiten Male.

https://deathpenaltyaction.org/take-action/execution-petitions/?link_id=2&can_id=aa493138bbf97d149101b427c0a469a5&source=email-breaking-news-in-rodney-reed-case-4&email_referrer=email_1389852&email_subject=the-next-executions

Im Falle Rodney Reeds gibt es ebenfals eine neue Petition, die wir bitten zu unterzeichnen:

https://actionnetwork.org/petitions/rodney-reed-is-innocent-free-him-now

https://actionnetwork.org/petitions/rodney-reed-is-innocent-free-him-now
https://actionnetwork.org/petitions/rodney-reed-is-innocent-free-him-now
https://actionnetwork.org/petitions/rodney-reed-is-innocent-free-him-now

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.