Vortrag am Friedrich Dessauer Gymnasium (Ffm-Höchst) zu Geschichte und Gegenwart des indigenen Amerikas.

Es war dieses Jahr zwar zum sechsten Male, dass am 28.6.2021 Michael Koch am Friedrich Dessauer Gymnasium in Frankfurt – Höchst einen Vortrag über Geschichte und Gegenwart des indigenen Nordamerikas hielt. Doch im Zeichen der Pandemie fand der Vortrag nicht wie ansonsten im Januar sondern jetzt im Juni statt, und dieses Jahr daher auch nicht in der Aula sondern per Online-Livevortrag in vier Klassenräumen mit insgesamt 8 Lerngruppen der 12. Klassen des Friedrich Dessauer Gymnasiums (Frankfurt am Main/Höchst). Natürlich vermissten alle Beteiligten die Live-Atmosphäre, dennoch waren andererseits auch die meisten froh, dass die Veranstaltung dennoch stattfinden konnte. Wie auch in den Vorjahren wurde auch der diesjährige Vortrag um bestimmte Themenbereiche aktualisiert, so z. B. bezogen auf die Themen “Völkermord an Indigenen in Kolumbien, Guatremala und Brasilien”, “Missing and Murdered indigenous Girls and Women” sowie “Boarding-/Residentalschools”. Dem Friedrich Dessauer Gymnasium, seinen Lehrkräften und auch den Schüler*innen der 12. Klassen an dieser Stelle unseren Dank. Seit Beginn der Vorträge Januar 2016 haben somit über 1100 Schüler*innen an den Vorträgen teilgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.