VOICES

Juni 2021 ist Leonard Peltier-Monat. Die weltweite Unterstützungskampagne für den indianischen politischen Gefangenen, der seit 45 Jahren überwiegend in Isolationshaft gehalten wird für einen Doppelmord, den er nicht begangen hat. Seine Verurteilung fand  unter Verwendung von Falschaussagen und konstruierter Beweise statt. Die Kampagne richtet sich u.a. an US-Präsident Biden mit einem Gesuch um Begnadigung swoie an die Direktoren des Bureau of Prisons (BOP), die den schwer kranken Gefangenen z. B. mit elektronischer Fußfessel in sein Heimatreservat Turtle Mountain in North Dakota verlegen könnten. Die weltweite Kampagne wird auch getragen von Kevin Sharp, einem Juristen aus Nashville, Tennessee, der von Präsident Obama zum Richter ernannt worden war und unter Trump sein Richteramt niedergelegt hatte. Aktuell ist Sharp Peltiers Verteidiger.

Juni 2021 ist Start von VOICES, einer neuen Plattform der Gesellschaft für bedrohte Völker. VOICES startet mit dem Fokus auf  der Geschichte Peltiers. Der Journalist Claus Biegert hat Peltier zweimal im Gefängnis besucht, von ihm ist die sechsteilige Podcast-Serie „In the Spirit of Crazy Horse“  und der Film „I am the Indian Voice“. Das VOICES-Gründungsteam ist vierköpfig:

  • Claus Biegert, Oberbayern
  • Jan Diederichsen, Dänemark
  • Wolfgang Mayr, Südtirol/Italien
  • Tjan Zaotschnaja, Sibirien/Russland

Ziel ist, rund um die Welt Mitwirkende zu finden, die ihre Geschichten erzählen. Die Themen reichen um den Globus: die Selbstbestimmung der Katalanen; die Sicherung der Weidegründe für die Rentierherden der Sami; der Kampf gegen das Sprachensterben weltweit, die Novellierung von Neuseelands Umweltgesetzgebung durch die Maori; der Freiheitskampf der Kurden … VOICES will in der Flut der Nachrichten über Völkermord, Verfolgung und Rassismus gegen Minderheiten und indigene Völker den kulturellen Schätzen nachspüren, die jene zu bieten haben. Wir in der industriellen Welt sind verknüpft mit dem Schicksal indigener Völker, denn die letzten Vorkommen begehrter Rohstoffe sind identisch mit deren Lebensräumen. Wir müssen die Zukunft der Indigenen mit verteidigen, so wie diese unsere Zukunft in zahlreichen ökologischen Kämpfen mit verteidigen. (der Text Cl. Biegerts ist leicht abgeändert by MK)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.