Skandalurteil gegen Danni-Schützer*in. Kommt zur Demo nach Frankfurt am Main

Für Profite und Wohlstand importieren wir Blutkohle aus Kolumbien; Soja, Rindfleisch und Palmöl aus Amazonien; wir beteiligen uns an der globalen Ausbeutung von Menschen und Natur. In diesem Kontext sind Menschenrechtsverletzungen, Umweltzerstörungen bis hin zum Ökozid, Enteignungen durchaus probate Mittel zum Zweck. Und wer sich hierzulande beginnt gegen diesen Wahnsinn zu wehren, wer sich aktiv und konsequent für den Erhalt von Wäldern und Dörfern, die Sicherung von Grundwasser oder gegen immer dreister werdende Mietpreise und gegen Rechtsextremisten engagiert, die/der wird schnell mit Polizei- und Justizgewalt konfrontiert. So auch ELLA/UP 1, die seit über 6 Monaten inhaftiert ist, da ihr vorgeworfen wurde, sich gegen Polizeimaßnahmen im Dannenröder Wald gewehrt zu haben. Wer vor Ort die zum Teil unverhältnismäßigen und zum Teil auch lebensgefährdenden sowie zynisch lebensverachtenden Polizeieinsätze gesehen hat, die/der kann jetzt, nach dem ELLA/UP1 zu 2 Jahren und 3 Monaten Haft verurteilt wurde, seinen Glauben an die Vorurteilsfreiheit der Justiz nur noch verlieren. Kommt daher heute, Donnerstag, den 24.6.2021 zur Powerdemo nach Frankfurt am Main, 19:00 Uhr Bockenheimer Warte. Und hier der Aufruf, den wir selbst hierzu erhielten:

Wir bringen heute (Donnerstag) um 19:00 (in Frankfurt, Bockenheimer Warte) unsere Wut auf die Straße über einen Staat, der Klimaaktivist*innen stärker bekämpft als die Klimakrise selbst. Während wir klimapolitisch weiter auf die Katastrophe zu rasen, hat sich bei Ella/UP1 mal wieder gezeigt, auf welcher Seite der Staat steht. Das Aktivisti ist jetzt schon seit mehr als 6 Monate in Haft und wurde für den Aktivismus im Dannenröder Wald zu 27 Monaten mehr Haft verurteilt. Während Polizist*innen im Danni knüppelten, Seile und Sicherungen lösten, auf 25m Höhe lebensgefährliche Taser einsetzten, … Soll für ein „Verteidinungstritt“, dessen Zielrichtung nicht mal geklärt ist eine solche Haftstrafe rechtfertigen. Polizist*innen saßen vollvermummt Im Gericht und trugen teils erwiesen falsche Zeugenaussagen vor. Beweisanträge wurden abgewiesen, entlastendes Material ignorier,… mit einem rechtsstaatlichen Verfahren hat das nichts zu tun!#freeella #freeup1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.