Spendensammlung HerbstWinter 2020 hat 3500,00€ – Marke erreicht.

Liebe Unterstützer*innen, wir danken euch von ganzem Herzen für die anhaltende Unterstützung bei unserer aktuellen Spendensammlung, denn definitiv können wir damit sehr viel Gutes unterstützen. Nun haben wir die 3500,00€ Marke erreicht und sind immer nicht am Ende der Kampagne. Werden wir die 4000,00 € – Hürde schaffen und sogar noch weiter kommen? Never give up to dream. Wenn ihr dem LINK unten folgt, könnt ihr sehen, wohin die Spenden gehen werden bzw. bereits gegangen sind. Die Gelder für die an Covid 19 erkrankte Cedar Face Familie haben wir immer zeitnah weitergeleitet, damit die überlebenswichtige medizinische Versorgung der Familie gesichert werden konnte. Und hier haben eure Spenden tatsächlich Gesundheit und vielleicht auch Leben geschützt. Uns war dies auch sehr wichtig, da die Cedar Face Foundation eine unserer Partnerprojekte ist, die gerade im Hilfs-, Beratungs- und Gesundheitssektor für Lakota sehr engagiert ist.

Auch die Spenden für Peltier sind bereits weitergeleitet und selbstverständlich auch die Spenden für indigene Covid 19 Healthprojekte in den USA, Kolumbien und Brasilien. Hier konnten wir zusammen mit der Sommer-Sammlung ebenfalls über 2500,00€ an unsere Partner überweisen. Die Spende für das Lakota Teenager Selbstmord Präventionsprojekt werden wir im Dezember überreichen. Die Projekt-Mitarbeiterinnen sind bereits informiert. Alle unterstützten Partnerprojekte richten allen Spender*innen ihren Dank aus, so wie sie solidarisch sich auch mit Grüßen an unsere ökologischen Kämpfer*innen hierzulande wenden: an die Menschen im Dannenröder und Hambacher Wald und von ALLE DÖRFER BLEIBEN. Hier ist ein kleines feines solidarisches Netzwerk am entstehen und hieran arbeiten wir verstärkt weiter. Let´s work together. Und natürlich auch Dank für die Spenden, die der Arbeit unseres Vereins dienen. Diese haben wir im Moment besonders nötig, da wir aufgrund Covid 19 kaum andere Einnahmen für unsere ehrenamtliche Soliarbeit haben: Konzerteinnahmen oder Honorare für meine Lesereisen blieben aus, während wir gleichzeitig enorm viele Aktionen durchführten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.