September 2020: 9. Lese- und Vortragsreise zu “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianischen Widerstand” findet statt.

Die bislang geplanten und wegen Covid 19 dann gecancelten Termine werden nun durch 4 open-air-Termine ersetzt, die alle im September diesen Jahres stattfinden werden. Dabei werden Veranstalter und Referent auf die Einhaltung der pandemiebedingten Hygiene- und Schutzbestimmungen achten. Michael Koch, der selbst im März an Covid 19 erkrankt war und klinisch behandelt werden musste, dann insgesamt über 6 Wochen in Quarantäne war und immer noch an Folgen der Infektion leidet, wird im Rahmen der Vorträge auch einen Blick auf die Auswirkungen der Pandemie auf Indigene richten. Gedacht ist es an 4 Hotspots aktuellen ökologischen Widerstands in Hüttendörfern und bei Mahnwachen und Protestcamps aufzutreten. So im Dannenröder Wald, bei der Mahnwache Lützerath an der L 277, im Hambacher Wald und beim Aktionswochenende nahe Garzweiler – keine Eintrittskosten, Spenden erwünscht.

Für diese Soli-Tour steht daher der Titel “RESIST-TOUR”. Und wie immer wird es wieder ein Mix aus freiem Vortrag, Lesung und Livemusik sein. Die Präsentationen werden thematisch zwei Schwerpunkte umfassen: It is all related – Zum Zusammenhang von Umweltzerstörung und der Verletzung von Menschenrechten und indigenen Rechten & Leonard Peltier, indigener Widerstand und die anhaltende Kolonialisierungs- und Repressionsgeschichte gegen Native Americans. Genauere Zeit- und Ortsangaben ab Sonntag auf dieser Website oder auf Facebook und Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.