Wir trauern um die Opfer der Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki

Vor 75 Jahren entzündeten die USA über Hiroshima die erste von zwei Atombomben. Ca. 60.000 bis 70.000 Tote als direkte Folge und mindestens weitere 145.000 bis Ende 1945. Als Menschenrechtler*innen trauern wir um die Opfer der Atombombenabwürfe. Gleichzeitig sind wir zornig und verzweifelt zu sehen, was sich Menschen immer wieder gegenseitig antun. Wo bleiben Herz und Hirn?

Nie wieder Krieg, nie wieder Völkermord, kein Einsatz von Massenvernichtungswaffen, globale Abrüstung. Geben wir diese Forderungen nicht auf. Investiert die Militärausgaben in Umwelt-, Sozial-, Bildungs-, Friedens- und Gesundheitspolitik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.