Erlebnisreise in das indianische Amerika hat noch Plätze frei

Begegnungs- und Bildungsreise für Erwachsene mit dem Autor des Buches „Ein Leben für die Freiheit“

Es wird die zweite aber wahrscheinlich auch letzte Bildungsreise für Erwachsene in das Land der Oglala – Lakota (Sioux) sein, die der gemeinnützige Menschenrechtsverein „Tokata – LPSG RheinMain e. V.“ anbietet. Nach siebzehn Jahren deutsch-indianischer Jugendkulturaktionen und dreizehn Jahren Jugendreisen in diverse Reservate amerikanischer Ureinwohner, fand im Sommer 2018 die erste Bildungs- und Begegnungsreise für Erwachsene statt. Der große Erfolg dieser Reise bewegte die beiden Organisatoren und Reiseleiter Dr. Michael Koch und Claudia Weigmann-Koch dieses Reiseerlebnis 2019 nochmals zu wiederholen. Mit den beiden stehen den Reisenden nicht nur zwei erfahrene Reisebegleiter zur Seite, die seit fast 20 Jahren in den USA und Kanada   im Rahmen von Menschenrechts-, Kultur-, Umwelt- und Sozialprojekten aktiv sind. Durch die bestehenden Kontakte und langjährigen Erfahrungen wird die Tour für die Teilnehmenden zu einer unvergesslichen Bildungs- und Begegnungsreise mit zahlreichen Natur- und Kulturerlebnissen inner- und außerhalb der Reservation jenseits des üblichen Tourismus.

Die Reise findet vom 8. – 21. Juli 2019 statt. Für Interessierte, die die Zusatzfahrt in den Yellowstone Park mitbuchen, endet die Reise am 24.7.2019. Besucht werden zahlreiche Museen und historische Stätten, Umwelt- und Sozialprojekte. Indianische Referenten führen in ihren Vorträgen durch die Kultur, Geschichte und aktuellen Lebensbedingungen der Lakota, dabei auch durch die Geschichte von Völkermord und indigenen Widerstand. Lakota-Künstlerinnen und Künstler unterstützen die Herstellung eigener Schmuckstücke. Außerhalb der Reservation führt die Reise in zahlreiche State- und Nationalparks wie z. B. in die Badlands, Black Hills, zum Bear Butte oder auch Bear Lodge. Es finden außerdem Exkursionen nach Nebraska (Fort Robinson) und Wyoming (Devils Tower) statt. Immer wieder besteht dabei die Möglichkeit Bisons, Hirsche, Antilopen, Coyoten oder auch Adler aus nächster Nähe zu beobachten. Michael Koch, der auch Autor des in zweiter Auflage erschienen Buches „Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“ ist, führt zusätzlich an die zentralen Orte der indigenen Bürgerrechtsaktionen und somit zu den Wurzeln seines Buches. Gegen Aufpreis kann die 14tägige Reise bis auf 17 Tage verlängert werden. Dann führt die Reise weiter in die Big Horn Mountains und in den Yellowstone Park. Neben einer Rundfahrt durch den Park und Wanderungen zu Wasserfällen und Geysiren stehen Bären- und Wolfsbeobachtungen im Lamar Valley auf dem Programm, bevor in Billings/Montana der Rückflug angetreten wurde. Der Grundpreis für die 14tägige Basisreise beträgt bei 10 Teilnehmern 2150,–€. Nicht enthalten sind hierbei die Flugkosten und Reiseversicherungen. Die Reiseleiter empfehlen hier Individualbuchungen, da dies erheblich günstiger sein kann. ImReisepreis sind alle Reise-, Eintritts-, Workshop- und Vortragskosten in den USA enthalten, ebenfalls Übernachtungen, Frühstück und Abendessen sowie durchgängige deutsche Reisebegleitung. Durch die Reise werden vor Ort Umwelt- und Sozialprojekte in der Reservation finanziell unterstützt.  Zwecks genauerer Informationen sowie Anmeldungen können sich Interessierte direkt an den Verein per Email an  lpsgrheinmain@aol.com oder telefonisch unter 0177 5736790 wenden  Hier erhalten alle Interessierten dann weiteres Infomaterial, Anmeldeformulare und die Allgemeinen Reisebedingungen. Die Reise kann aber auch gebucht werden über Kia-Ora Reisen (http://www.kia-ora-reisen.de, mail@kia-ora-reisen.de, Festnetz: +49 (0)761 477 43 23 oder Mobil: 0172 322 7404).

auf dem Weg zum BLACL ELK PEAK (früher Harney Peak) in den BLACK HILLS (PAHA SAPA)
Reiseprogramm anfordern unter: lpsgrheinmain@aol.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.