Leonards Statement in Deutsch

Hier nun eine sinngemäße Übersetzung von Peltiers Statement, anlässlich eines weiteren Jahres in Haft: ungebrochen, analytisch, menschlich. Let´s fight for you, Leonard!

Der Krieg ums Überleben

by Leonard Peltier – November 22, 2018

Es tut mir leid es sagen zu müssen, doch hier ist es, ein weiteres Jahr schreibe ich weiterhin aus der Gefängniszelle.  Ich leide immer noch an Schmerzen von all jenen Krankheiten, die ich noch nicht einmal wirklich kenne beziehungsweise gegen die ich nicht tatsächlich behandelt werde.  Aber ich bin immer noch am Leben und Atmen, hoffend, wünschend, betend nicht nur wegen meiner Schmerzen, sondern auch für alle indigenen Nationen und alle Menschen dieser Welt, die sich betreffend Mutter Erde kümmern und positive Gefühle  haben und gegen das Unheil engagieren, das  von europäisch stammenden Menschen in ihrer Gier nach deren natürlichen Ressourcen verübt wird.

Es sieht nicht so aus, dass sich zum Schutz von Mutter Erde so bald etwas zum Guten ändert. Aber die gutherzigen Menschen schlagen zurück, und einige dieser guten Leute tragen zum Erfolg bei im Kampf gegen das Üble bei und markieren DEN Wandel, die sicheren Netzwerke, die wir für unsere Enkel und Urenkel benötigen damit sie in der Lage sind ein glückliches erfülltes Leben zu leben, letztlich ein respektables Leben, das die meisten Armen und Unterprivilegierten meiner Generation in unserem kurzen Leben niemals erleben und genießen konnten.

 So lehne ich mich zurück und blicke auf diese Welt und frage mich, ob ich jemals die Welt draußen sehen werde, frei von dieser Gefängniszelle? Mit 74 Jahren sieht es nicht wirklich allzu gut aus, dass dies geschehen könnte. Doch ich hoffe weiter und bete so sehr ich kann, das dies doch noch geschehen wird. Wenn nicht, möchte ich dass sie mich mit dem Gesicht nach unten beerdigen mit einer Notiz an meinem Hintern mit großen, auffallenden Buchstaben „Leckt mich am Arsch“, nur im Falle, dass jemand späzer meine Knochen untersuchen will.  

Eine eher angenehme Angelegenheit ist, dass eine meiner Urenkelinnen; Ashley, derzeit das College der Universität Arizona in Flagstaff besucht und Medizinfrau werden möchte. Mein Baby, ein Doktor? Wow. Wie stolz ich darüber bin. Ja ihr glaubt gar nicht wie sehr ich dies bin. Ich könnte ab und an diesbezüglich Unterstützung benötigen, sendet diese an das ILPDC mit dem Vermerk ausschließlich für ihren Gebrauch.  Sie hat einen langen Weg vor sich und wird ab und an Unterstützung benötigen.  Ich bin mir sicher, dass wenn sie ihre Ausbildung eine Medizinfrau zu sein fortsetzt, sich im Laufe der Zeit einige Dinge ändern können. Wenn sie dies erreicht wird sie eine enorme Hilfe für Natives in der Klinik sein.

Mein Freund Harvey Arden verstarb am Samstag, den 17. November 2017 um 17 Uhr 20. Er war ein guter und netter Mensch, der die Natives, die Armen und Kranken liebte. Wir erden ihn sehr vermissen. Und ich hoffe er hat eine sichere Reise in das Jenseits haben, und ich hoffe, dass unsere Verwandten ihn dort mit offenen Armen begrüßen, dies wird ihm gut tun. Wir sehen uns bald, mein Freund Politisch gesehen haben wir letztlich Erfolge im Kongress erzielt. Zwei großartige Native Ladies wurden in den Kongress gewählt. Dies sind Shanice Davids,

eine Ho Chunk aus Wisconsin, die für Kansas gewählt wurde und Deb Haaland, eine Laguna Pueblo, für New Mexico. In Pine Ridge wurde mein Neffe Julian Bear Runner als Präsident der großen Lakota Nation gewählt! Außerdem höre ich, dass immer mehr US-Staaten den Columbus Day abschaffen.  Ja, wir werden den Überlebenskrieg doch noch gewinnen!

Meine letzten Gedanken an diesem Tag gehen dahin, dass wir Natives einen Tag der Trauer ausrufen sollten, für meine Brüder und Schwestern aus meiner Familie oder vom AIM (American Indian Movement), die nun im Jenseits sind, um ihnen zu für ihre Liebe und irhe Arbeit für die indigenen Menschen zu danken.

Meine Gedanken sind ebenso mit der Jugend, wie zum Beispiel mit den Beschützern des Wassers und all jenen Menschen, gleich ob jung oder alt, die sich zum Schutz von Mutter Erde engagieren. Ich hoffe in naher Zeit bei euch und Teil des Marsches und des Festes zu sein zu sein, die von Natives und deren wunderbaren Unterstützer vorbereitet werden, um gemeinsam heute unsere Vorfahren zu ehren.

 In The Spirit of Crazy Horse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.