Song for Leonard

Wenn am Dienstag, den 15. März 2011 der kanadische Singer/Songwriter Michael Friedman aus Vancouver zu Gast beim Offenbacher Liedermacher GANEF ist, wird es auch einen Beitrag zu Peltier geben.

Mit seinem “Song for Leonard” wird  Tokata-LPSG-Sprecher Michael Koch gemeinsam mit Michael Friedman auftreten. Diesen Song präsentierten 2010 bereits Koch und der Menominee-Musiker Wade Fernandez zusammen. Und am vergangenen Freitag, bei dem wuchtigen Konzert mit TM STEVENS & SHOCKAZOOLOO stellte Michael Koch nicht nur das Konzert in Zusammenhang mit den Fällen Peltiers und Abu – Jamals sowie den deutsch-indianischen Jugendprojekten, denn dies war auch ein Anliegen der drei amerikanischen Spitzenmusiker. Bei dem Hendrix-Song “Who Knows” kam Michael Koch ebenfalls als Sänger auf die Bühne, wobei er dem Song eine neue Schluss-Strophe anhängte: “They all know, what I know, they really know, that they must let them go, set them free, end this misery,let Leonard & Mumia free, end this misery, that´s what we know”. Vielen Dank TM STEVENS, BLACKBYRD MC KNIGHT und GMAN SULLIVAN für den Support.

Michael Friedman zu Gast bei Ganef. Dienstag, 15. März 2011, KJK Sandgasse 26, Offenbach     Einlass: 20:00 Uhr   5,–€

Ein Kommentar zu “Song for Leonard
  1. Arnd_F sagt:

    Hab einen Bericht für die Groops-Gemeinde im Internet zu der Tu-es-Day Veranstaltung am Dienstag veröffentllicht, wie auch bereits zu anderen Veranstaltungen im KJK Sandgasse, um Freunden und Bekannten Lust auf einen Besuch zu machen und manchen hinter dem Ofen hervorzulocken. Hier der Link zum Bericht. http://www.groops.de/wandern-und-so/reviews/treffen-michael-friedman-ganef-first-nations-in-canada Ich hoffe es ist alles sachlich richtig.

    Ist schon eine tolle Arbeit die Ihr mit den deutsch-indianischen Jugendprojekten leistet und Ihr seit tolle Gastgeber, die gut und gern informieren. Man füllt sich gleich zu Hause im KJK.

    Wir sind nicht nur eine Wandergruppe, die die Umgebung zu Fuß oder Rad unsicher macht ;-), wir wandern auch durch Museen, Clubs und Diskotheken und besuchen manches Konzert, in Parks, in Kirchen, meist aber in Clubs und eben auch dem KJK in Offenbach. Too old to Rock ‘n’ Roll, glaub ich nicht. Mit uns muß man beim Tanzen noch rechnen. Dance then where ever You me be …

    Macht weiter so, vor allem auch weiter so gute Musik und Veranstaltungen im KJK in OF.

    Arnd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.