Mahnwache am 13.3.2018 vor US-Generalkonsulat in Leipzig

Lesung steigt am US-Generalkonsulat

Mit-mach-Aktion für indianischen Langzeitgefangenen Leonard Peltier

Leipzig liest über einen der größten Justizskandale in den USA am Dienstag am US-Generalkonsulat. Vertreter der Leonard-Peltier-Support-Group RheinMain (Ost) haben am 13. März von 16 bis 18 Uhr bei ihrer monatlichen Aktion für den indigenen Bürgerrechtler Leonard Peltier, der seit 42 Jahren im Gefängnis sitzt, mehrere Bücher dabei. Kurz vor Eröffnung der Buchmesse kommt in „Mein Leben ist mein Sonnentanz“ (erschienen 1999) Amerikas Mandela selbst zu Wort. In „Indian War“ hat sich Martin Ludwig Hofmann 2000 des Falles Peltier angenommen. Und auch das Buch „Leonard Peltier – Ein Leben für die Freiheit“ wird nicht fehlen. Das hat Michael Koch 2016 im Traumfänger-Verlag veröffentlicht. Nun wird die Taschenbuchausgabe zur Buchmesse vorgestellt. Ein Exemplar bekommt am Dienstag der beste Vorleser. Mitmachen kann jeder.

Die Aktion findet am Dienstag, dem 13. März von 16 bis 18 Uhr am Leipziger US-Generalkonsulat, Wilhelm-Seyfferth-Straße/Ecke Wächterstraße statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.