Noam Chomsky am 30.10.2016 in Heidelberg

Das Deutsch – Amerikanische Institut Heidelberg hat einen renomierten Gast. Noam Chomsky wird am 30.10.2016 um 14:00 Uhr in der Heidelberger Stadthalle sein neues Buch vorstellen und zur Diskussion stellen. Dr. Michael Schiffmann, Mitautor von “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand” und Übersetzer von Chomsky hat nicht nur diese Veranstaltung, die ausverkauft ist, mit vorbereitet. Und Chomsky wir sicherlich auch einige Worte zu Leonard Peltier und Mumia Abu-Jamal sagen.

Ein Meisterdenker von Weltrang kommt nach Heidelberg. Seit Jahrzehnten ist Noam Chomsky im politischen und wissenschaftlichen Diskurs öffentlich präsent und hat Generationen von Wissenschaftlern und politischen Aktivisten geprägt.

In seinem neuesten Buch stellt er die titelgebende Frage “Wer regiert die Welt?” und beschäftigt sich mit den globalen Verwerfungen amerikanischer Politik – und beschließt dies mit dem Gedanken, dass man vor allem auch die Frage stellen müsse, welche Prinzipien und Werte die Welt regierten. Diesen Faden wird Noam Chomsky am heutigen Abend wieder aufnehmen.

Noam Chomsky, geboren 1928, ist Professor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Als Kritiker der amerikanischen Außenpolitik und des globalen Kapitalismus avancierte er zur Ikone der Linken.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.