An Leonard Peltiers 78. Geburtstag ist es Zeit für Biden, ihn zu befreien – Native News Online

In den USA nimmt aktuell die Forderung nach Leonard Peltiers Freilassung wieder einiges an Fahrt auf. Hier ein weiterer Medienbeitrag aus der Natives News Online

https://nativenewsonline.net/opinion/on-leonard-peltier-s-78th-birthday-it-is-time-for-biden-to-free-him

Und gleichzeitig reist eine indigene Delegation durch Europa, um u.a. vor der UN in Genf und in weiteren Städten Europas dieser Forderung Nachdruck zu verleihen. Der Besuch eines Delegationsmitgliedes am 20.9. beim Konzert von Mitch Walking Elk in Offenbach fällt leider aus , ebenso zu Beginn des Abends der Lese- und Songvortrag im Rahmen der 11. Lesereise. Das Konzert selbst wird stattfinden.

Am Samstag, den 17.9. fand in Frankfurt am Main die monatliche Mahnwache statt, die nun seit 8. Jahren besteht. Michael Koch dankte den anwesenden Unterstützerinnen und informierte in einem halbstündigen Vortrag über Hintergründe des Falles Peltier, über die kriminelle Konstruktion von Anklage und Verurteilung sowie über laufende Entwicklungen im Fall Peltier. Dabei betone er, wie wichtig es sei, dass die Unterstützer*innengruppen kooperieren und nicht konkurrieren. Am Beispiel der Frankfurter Mahnwache sowie der europäischen Zusammenarbeit machte er klar, wie eine solche kooperative, transparente, kontinuierliche und solide Zusammenarbeit auf Augenhöhe aussehen kann. Er rundete dieses Bild mit einem Zitat aus dem Song “Let´s Work Together” der kalifornischen Boogie- & Bluesband CANNED HEAT ab: United we stand, devided we fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.