Völkermord in der VR China, Russlands Angriffskrieg gegen Ukraine und die Freiheit der eigenen Bevölkerung, staatlicher Amoklauf per Todesstrafen in den USA….

….die Liste der Grausamkeiten und Menschenrechtsverbrechen ließe sich mühelos um Staaten, Despoten und Ideologien erweitern. In Diktaturen und Autokratien mag eine solche Terrorpolitik nicht verwundern, wenn aber ein sich weltweit als Role Model für Demokratie, Menschenrechte und Freiheit präsentierendes Land wie die USA staatlichen Mord immer weiter betreibt und aktuell in einzelnen Bundesstaaten gleich einem Amoklauf forciert, dann hat sich dieser Staat längst aus dem Bund zivilisierter Staaten vewrabschiedet.

Gestern Abend (europ. Zeit) wurde Ephraim (Frank) Atwood hingerichtet, obwohl er mehr als 37 Jahre lang seine Unschuld beteuert hat. In den Gerichtsakten wurde unter anderem behauptet, dass das Opfer in diesem Fall, Vicki Lynne Hoskinson, von Augenzeugen lebend gesehen wurde, Stunden nach dem einzigen Zeitpunkt, an dem Herr Atwood ihr begegnet sein könnte. Doch solche und andere Aspekte fanden kein Gehör, weder bei der Verhandlung noch beim Berufungsverfahren gegen seine Hinrichtung.

Es gibt noch viele unbeantwortete Fragen. In den letzten Wochen und heute hat unser Partnerprojekt Death Penalty Action (DPA) ein Schlaglicht auf diesen Fall geworfen, und mit Ihrer Hilfe werden wir die Bürger und die Führung von Arizona weiterhin fragen, wie sie sich so wohl dabei fühlen können, eine Hinrichtung durchzuführen, wenn nicht alle verfügbaren Beweise vor Gericht angehört worden sind.

In seiner letzten Nachricht an Abraham Bonowitz (DPA) schrieb Ephraim gestern Abend:

Hallo Abe. Ich werde jeden Moment ins Sterbehaus gehen. …. Bitte, haltet mich (mein Andenken) am Leben. Die Unzulänglichkeiten des Falles scheinen geeignet zu sein, die Opposition anzufeuern.Dann hat mein Tod eine weltliche Bedeutung. Er hat bereits eine spirituelle Bedeutung. So werde ich wahrscheinlich morgen den Himmel betreten – mit dem Namen Ephraim – und es wird mir gut gehen. Vielleicht kann dann anderen geholfen werden. Gott segne Sie und Ihre Arbeit. Ich habe Ihre Hilfe mächtig genossen…. Liebe und Frieden Ephraim

Es geht daher nicht nur um Ephraim. Weitere Hinrichtungstermine werden in Arizona erwartet. Der Generalstaatsanwalt von Oklahoma hat am Montag angekündigt, dass er Hinrichtungstermine für 28 (!!!) Gefangene anstrebt, deren Berufungsfrist abgelaufen ist. Wir haben heute erfahren, dass Alabama in Kürze einen neuen Hinrichtungstermin bekannt geben wird. South Carolina kann es kaum erwarten, sein neues Erschießungskommando einzusetzen.

Wir werden als Menschenrechtsgruppe mit unseren bescheidenen Mitteln uns weiterhin gegen diese Barbarei engagieren und dabei die Arbeit von Death Penalty Action, Grassroots Law Project, Action Network u.a. unterstützen. Wie könnt Ihr helfen? Unterschreibt bei den kommenden Petitionen, nehmt an Telefonaktionen teil und spendet direkt an die o.g. Organisationen oder an uns, wir leiten dies dann weiter.

Stopp Todesstrafe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.