Impressionen von der Soliaktion von TOKATA-LPSG RheinMain zu Lützrath aus Großkrotzenburg

Das Uniper-Kohlekraftwerk STAUDINGER nahe Hanau/Main wird zwar 2025 seinen Betrieb einstellen. Bis dahin hat es aber nicht nur mehr als genug zur Umweltverschmutzung sondern aufgrund der Verbrennung kolumbianischer Blutkohle auch zum Ökozid und Genozid an Indigenen in Kolumbien beigetragen. Anlass für uns am 8.1.2022, dem Aktionstag für LÜTZERATH, hier zu zweit eine kleine spontane Aktion durchzuführen. Mit Plakaten, einer Infowand und einem Lifesong waren wir von 15:00 – 15:30 Uhr vor Ort. Anbei einige Impressionen und der Songtext, der eine theamtische Verbindung nachzeichnet von der Zwangsumsiedlung nordamerikanischer Indigener im 19 Jahrhundert über die Zwangsumsiedlung Indigener im 20 Jahrhundert aufgrund von Kohleabbau in den USA und Kolumbien hin zur Zwangsumsiedlung von Menschen im Braunkohlerevier von NRW(E).

…mit diesem Hinweis wirbt Uniper Staudinger für seine dreckige und blutige Kohleenergie
(words, music by M. Koch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.