Eine kleine Chronik des 6.2.2021 – Aktionen zu Leonard Peltiers 45jähriger Inhaftierung

Es gab in Europa einige Aktionen anlässlich Leonard Peltiers 45jähriger Inhaftierung, also am gestrigen 6.2.2021, dem Tag, an dem Peltiers 46. Haftjahr beginnt, z. B. in Mailand (Italien) und Düsseldorf und Frankfurt am Main (Deutschland). Aufgrund der Pandemie-Auflagen konnte die weiterhin geplante Veranstaltung in Leipzig nicht stattfinden, da die dortigen Organisato*innen im Burgenland leben und aufgrund der hohen Covid 19-Fallzahlen dort die 15 km-Sperre eine Aktion in Leipzig nicht erlaubte. Hierzu am Ende des Artikels auch das entsprechende Rundschreiben unserer Vereinsmitglieder der OST-Gruppe des Vereins.

Düsseldorf: Wie anhand der Bilder gut vorstellbar, war die Aktion visuell trotz schlechten Weters erfolgreich und aufsehenerregend. Ein
Passant hat sich beim zweiten Teil der Mahnwache (Teil 1 hinter dem Hauptbahnhof, Teil 2 vor dem Hauptbahnhof) sogar spontan bereit
erklärt mit zu machen. Die gesamte zweistündige Aktion war mit Musik untermalt und neben den symbolischen orangen Gefangenenkleidern u8nd Peltiermasken sowie Plakaten sorgte auch ein Drahtkäfig für Aufmerksamkeit. An der Aktion nahmen Mitglieder der Gesellschaft für bedrohte Völker Regionalgruppe Düsseldorf, Amnesty International Regionalgruppe Düsseldorf und Tokata-LPSG RheinMain teil.

Frankfurt am Main: Auch in Frankfurt war das Wetter nicht gerade auf der Seite der Veranstaltenden, doch der Regen machte dann doch noch eine Pause. Ein Gitterkäfig im Maßstab 1:2 einer Einzelhaftzelle eines US-Hochsicherheitsknastes stellte symbolisch die räumlichen Haftbedingungen Peltiers nach. Auch wenn die abgelegene Lage des US-Generalkonsulats kaum Fußgängerpublikum erreicht, so machten die zahlreichen Plakate und Transparente viele Autofahrer*innen aufmerksam. In einer über halbständigen Rede wurde über Leonard Peltiers Schicksal nochmals umfassend berichtet. Livemusik und Songs aus der “Konserve” begleiteten die restliche Zeit der zweistündigen Veranstaltung, an der Mitglieder der Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba Regionalgruppe Frankfurt, des Frankfurter Mumia-Bündnisses und von Tokata-LPSG RheinMain teilnahmen.

Hier nun der Rundbrief unserer OST-Gruppen-Verantwortlichen Holger und Elke Zimmer zur ausgefallenen Aktion in Leipzig. Liebe Freunde und Unterstützer! Frankfurt, Düsseldorf, Mailand… Und wir sitzen an einem solch wichtigen Tag zu Hause, weil wir aus dem beschaulichen Burgenlandkreis wegen zu hoher Corona-Fallzahlen nicht nach Leipzig dürfen. Aber eines ist fest zugesagt: Ist die Bannmeile weg, holen wir unsere 50. monatliche Mahnwache am Leipziger US-Generalkonsulat seit dem Januar 2016 nach. Wir hoffen, dass es recht bald sein wird, auf jeden Fall noch in diesem Monat. Für heute haben wir es damit bewenden lassen: Eine Wanderung durch Kälte, Schneefall und Windböen – 17 Kilometer für Leonard. Vor genau neun Jahren haben wir bei Temperaturen von mehr als minus 20 Grad Celsius vor der US-Botschaft in Berlin an unserer ersten Kundgebung teilgenommen. Wir waren inzwischen am Ort der Schießerei von Oglala in Süddakota. Wir waren in Toronto vor dem US-Konsulat. Und uns haben Musiker der Leipziger Liedertour mehrfach bei Aktionen an der Berliner US-Botschaft und an der Leipziger Nikolaikirche unterstützt, zu Leonards 75. Geburtstag 2019 die Staßfurter Lehrerin Regina Vahldieck mit dem Gros ihrer Klasse. Wir werden und müssen weitermachen, denn wenn nicht in diesem Jahr, wann dann soll Leonard frei sein? Die Chancen stehen so schlecht nicht, wenn wir unsere Aktionen trotz Pandemie ausdehnen. Ideen – auch für mögliche Mahnwachen oder Infostände – sind willkommen. Wenn Leonard nicht aufgibt, dann müssen wir unsere Aktivitäten erst recht forcieren. In the Spirit von Leonard Peltier – Elke und Holger, Weißenfelser Mitglieder der Tokata Leonard-Peltier-Support-Group RheinMain

Mailand: Auch in Milano erinnerte eine Straßenaktion u.a. mit Livemusik an Leonard Peltier, außerdem an das Schicksal Mumia Abu-Jamals und der politischen gefangenen Mapuche in Chile. Mehr hierzu unter folgendem Link: https://www.pressenza.com/it/2021/02/6-febbraio-davanti-al-consolato-usa-di-milano-ancora-un-presidio-per-ricordare-leonard-peltier/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.