Solidarität aus dem indigenen Amerika an die Verteidiger*innen des Danneröder Waldes

Am Ende der 9. Lesereise, der RESIST-TOUR zu den aktuellen Hotspots ökologischer Kämpfe in Deutschland, die am 6. September im Dannenröder Wald begann, holt uns die Realität überholter Verkehrspolitik, anhaltend pervertierter Klimazerstörung, die Arroganz politisch- wirtschaftlicher Macht und auch erneut die doppelgesichtige Fratze manch grüner Politiker (wir haben nicht vergessen, dass es auch die hessischen Grünen waren, die der Anschaffung neuer Hochleistungswasserwerfer gegen Startbahngegner*innen im Landtag zustimmten) wieder ein: Aus dem indigenen Amerika haben uns solidarische Grüße an alle Dannenröder Wald-Verteidiger*innen sowie ein Brief Leonard Peltiers an die Verteidiger*innen des Dannenröder und Hambacher Waldes sowie der Dörfer rund um das rheinische Braunkohlerevier erreicht, die wir hier gerne nochmals öffentlich überbringen und auch an die Presse weitergeben:

die haben da nichts zu suchen

Lieber Mike, ohne jede Frage habt ihr unsere Solidarität in dem Kampf den wunderschönen Wald zu beschützen  International Leonard Peltier Defence Committee (Florida) –   Paulette Dauteuil

Starke Unterstützung für unsere deutschen Freunde, bitte schreibt unsere Namen, Frank & Anne Dreaver sowie den Namen des Leonard Peltier Defence Committees Canada in Solidarität. Wir stehen mit euch gemeinsam und wünschten, wir könnten bei euch sein. Bitte sendet uns Bilder, damit wir eure Verteidigung des Waldes publizieren und verbreiten können. Es ist einfach tragisch. Es bleibt immer weniger Natur übrig. Europa und die meisten Orte dieser Welt haben immer weniger Raum Wir senden euch unsere Gebete    Frank & Anne Dreaver, LPDC Canada

Benutzt meinen Namen in Solidarität , Madonna Thunder Hawk,   Cheyenne River Reservation/Süd Dakota,     AIM (American Indian Movement), WARN (Women of all Red Nations); LPLP (Lakota Peoples Law Project)

Ja mein Bruder, ich unterstütze euer Anliegen, den Dannenröder Wald zu schützen. Lass mich wissen, wenn du ein längeres Statement benötigst. Du weißt, ich komme hier nur dreimal in der Woche aus meiner Zelle.. Ich liebe euch alle,  .   Leonard Peltier (Anishabe-Lakota), seit 1976 politischer Gefangener, AIM,  USP Coleman, Florida

Habah Michael, ich danke dir und deinen Landsleuten, Brüdern und Schwestern für die Haltung die ihr einnehmt im Dannenröder Wald, um unsere natürlichen Verwandten zu schützen, die Pflanzen, die Tiere unsere Verwandten, die Vögel – die alle dort leben. Und dafür, dass ihr die Umwelt und das Ökosystem verteidigt, dass uns allen ein nachhaltiges Leben sichert.  Ich reiche  die Hand der Solidarität allen von euch in diesem Kampf auch diese anderen Kreaturen zu beschützen, die genauso ein Recht auf ihr Leben haben. Ihr solltet wissen, dass eure über Jahrzehnte hinaus gehende Solidarität für uns indigene Nationen sehr gewürdigt wird ,  es ist daher für uns eine Ehre euch in euren Bemühungen zu unterstützen Ich wünsche euch Stärke, Weisheit, Mut und Sieg in diesem Einsatz, der wie ich weiß ein monumentaler  Einsatz gegen Konzerne ist, denen jeder Respekt für die Welt in der wir alle leben fehlt, auch sie. Ich segne Dich, Bruder   Nuhuusoho That is all, Das ist alles. Heetiineeso. May it come to pass. Es mag so geschehen. Dein und euer Freund und Bruder von  Turtle Island, Mitch Walking Elk  (Cheyenne Arapaho, Socialworker, musician, AIM, St. Paul, Minnesota)

In Solidarität mit allen in eurem Land die Beschützer voin Mutter Erde sind. Ich, al sein Mitglied der   PITT RIVER NATION OF NORTH EASTERN BOUNDARY von Kalifornien, weiß auch, dass in den frühen 70er Jahren viele Eurer Leute uns im Kampf gegen   PACIFIC GAS AND ELECTRIC ( P G&E ) COMPANY den FEDERAL GOVERNMENT FOREST SERVICE bei FOUR CORNERS, dem Land unserer Vorfahren, unterstützt habt. Denkt dran, was DENNIS BANKS , Mitgründer des AMERICAN INDIAN MOVEMENT sagte.  , NEVER GIVE UP , YOU ONLY LOSE WHEN YOU GIVE UP , NEVER ,NEVER GIVE UP , NO COMPROMISE AND NO RECONCILIATION NO SURRENDER , STAY SAFE ,STAY STRONG , PRAYERS UP ,AHOOOO!!!!   Zu deutsch: Gebt niemals auf, wenn du aufgibst kannst du nur verlieren, gebt daher niemals, niemals auf, keine Kompromisse, keine Versöhnung, Keine Kapitulation. Bruce Gali, Pitt River Nation, Kalifornien.)

Weiterhin solidarische Grüße von Western Shoshone Nation, NevadaRafael Gonzalez aka Tufawon  Dakota/Boricua  HipHopMusiker – Minnesota

Jean Roach (Mnicoujou Lakota), Rapid City Süd-Dakota  ILPDC, AIM Grassroots

Jimbo Simmons – Choctaw, AIM West Leadership, Aktivist bei den Protesten gegen die DAPL

Jeneda Benally, Flagstaff, Arizona, Diné (Navajo), Musikerin, Menschenrechts- und Umweltaktivistin

Berta Benally, Flagstaff   Musikerin Mutter der Navajomusiker von Blackfire und Sihasin, Flagstaff/Arizona

Henry Red Cloud, Oglala LAkota, Pine Ridge Reservation Süd Dakota, Umweltaktivist, Träger des European Award for Renewable Energy, Ehrendoktor der Universität Washington

Das Statement LPs aktuell:  Erneut Grüße an meine Brüder und Schwestern in DeutschlandWie ihr wisst, ist in unserer spirituellen Philosophie die Verbindung zur Natur ein sehr wichtiges Element. Wir als Menschen sind nur ein Teil dieses heiligen Zirkels, der Menschen, Pflanzen, Tiere, Berge, Flüsse, Wind und Regen verbindet – wir sind mit allen und allem verbunden und verwandt,oder wie die Lakota sagen  Mitakuye Oyasin-ALL MY RELATIONS. In dieser Zeit bin ich besorgt was rund um das Kohleabbaugebiet bei Garzweiler in Deutschland passiert, wo Menschen von ihren Wohnungen und Dörfern zwangsumgesiedelt werden, da die Kohlebagger ihr Land zerstören. Und ich bin weiterhin besorgt über den Hambacher Wald in Deutschland. Wir alle wissen doch dass dort die Tage der Kohleenergie gezählt sind. Aber Politik und Energiekonzerne zerstören weiterhin das Land nur wegen der Profite und gegen ihr eigenes Wissen, das diese Energie die Luft verschmutzt.  Ein 12.000-Jahre alter Wald muss wirklich nicht für etwas Geld gerodet werden. Das gleiche gilt für den Dannenröder Wald, wo ein Autobahnprojekt 270 Acres   teilweise 300 Jahre alten Buchen- und Eichenwaldbestände  zerstören soll. Da ist kein Respekt für Tiere und Pflanzen oder gegenüber den Menschen die den Wald verteidigen. Da ist kein Respekt Mutter Erde zu schützen, um somit eine gesunde Zukunft für unsere Kinder und Enkelkinder zu erhalten. Ich weiß nicht, was ihr über mich und meine Situation wisst, aber ich weiß, dass ihr deutsche Aktivist*innen mich und meine indigenen Brüder unterstützt habt bei unserem Kampf Mutter Erde zu beschützen, zum Beispiel als Wasser Beschützer in Standing Rock oder gegen andere Pipeline-Projekte hier in Indian Country. Als politischer Gefangener bin ich Nichtschuldig für indigene Rechte und Mutter Erde gekämpft zu haben.    (Nichtschuldig bedeutet hier: Hierfür stehe ich, dies ist meine Position)So also zwei Jahre nach meinem Grußbrief an die Schützer*innen des Hambacher Waldes,  bat ich erneut meinen deutschen Bruder Mike, wieder euch meine solidarischen  Grüße zu überbringen, an die Beschützer*innen der Wälder bei Dannenrod und Hambach und die Beschützer*innen ihrer Dörfer und Heime bei Garzweiler. Meine Grüße an euch und eure schönen Dörfer und Wälder.  Es ist eine Ehre für mich all die Beschützer und Verteidiger von Mutter Erde zu grüßen.  Ich nehme euch in meine Gebete und mein Herz auf: Ich wünsche euch Erfolg. Wir werden in  unseren Bemühungen Mutter Erde aber auch die Menschheit vor Ausbeutung und Zerstörung zu schützen   weltweit zusammenstehen  In the Spirit of Crazy HorseLeonard Peltier 89637-132, Sept. 5th 2020 Coleman, FL

All dem schließen wir uns als Verein TOKATA-LPSG RheinMain e. V. an, auch im Namen der Hambi-Bewohner*innen und der Teilnehmer*innen des Critical Whiteness Workshops dort vom vergangenen Wochenende, wo unsere Tour endete.

Stoppt Polizei, Rodung und Bau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.