Hungerstreik in US – Gefängnissen spitzt sich zu

In Kalifornien protestieren über 6600 Inhaftierte gegen Isolationshaft. Hierzu sind sie bereits Anfang des Monats  massenhaft in einen Hungerstreik eingetreten, dessen gesundheitliche Folgen mittlerweilen bei den ersten Gefangenen sichtbar werden. Der Westcoast-Staat ist bezogen auf sein Justizsystem alles andere als ein Sonnenstaat. Todesstrafe, 3-strikes-only-Regelung und mehr Staatsausgaben für Knäste als für Bildung markieren ein Justizsystem, das auf Rache anstatt auf Resozialisierung setzt. Mehr zur aktuellen Situation in Kalifornien findet sich in dem folgenden Artikel Jürgen Heisers in der “jungen Welt”:

 http://www.jungewelt.de/2011/07-14/013.php

Auf den Unterstützungswebseiten aus den USA findet Ihr Möglichkeiten, sich mit den Forderungen der Gefangenen zu solidarisieren. Wer sich ein Bild über das amerikanische Knastsystem machen möchte, dem empfehlen wir das Büchlein von  Robert H. Wilson aka Standing Deer über den “American Gulag”, dass es ggf. noch über Internet zu finden ist (allerdings nur in englisch). Wilson war zeitweise Mithäftling Leonard Peltiers und wurde nach seinen eigenen Aussagen beauftragt Peltier im Knast zu “neutralisieren”.
http://prisonerhungerstrikesolidarity.wordpress.com/?ref=spelling
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.