Brasiliens Indigenenbehörde in Zukunft unter Leitung eines evangelikalen Missionars. Neuer Genozid befürchtet.

Brasiliens Indigenenbehörde in Zukunft unter Leitung eines evangelikalen Missionars. Neuer Genozid befürchtet.

Brasiliens faschistoid-rassistischer Präsident schafft weiterhin Fakten um um Menschenrechte und Umwelt nachhaltig zu zerschlagen. Mit der Besetzung der obersten Indigenenbehörde FUNAI durch den evangelikalen Missionar Roberto Lopes Dias erfolgt eine erneute staatliche Kampfansage gegen Indigene sowie Regenwald.

Nachdem Anfang Januar Präsident Bolsonaro eine Gesetzesinitiative auf den Weg brachte, die zukünftig Bergbau und Stromerzeugung in indigenen Gebieten zulässt, erwarten Aktivist*innen der Menschenrechts- und Umweltbewegung sowie Indigene, dass bei einer Gesetzesannahme durch den Kongress, die betroffenen Indigenen in diesen Gebieten, die sich als Beschützer*innen des Waldes verstehen, verstärkten Repressionen, Vertreibungen, Mordanschlägen ausgesetzt sein werden. Bereits jetzt sprechen Vertreter*innen indigener Organisationen von einem “neuen Genozid”. Vor allem betroffen sein werden jene indigenen Kulturen, die sich bewusst im Regenwald isolieren. Diese Gruppen sind nicht nur unmittelbarer Gewalt ausgesetzt, sondern sind -analog früherer Zeiten in gesamt Amerika- aufgrund der eingeschleppten Krankheiten einem sicheren Tod ausgesetzt. Ein Narr, der nicht glaubt, dass dies im Kalkül von Politik, Konzernen, Landbesitzern und Evangelikalen liegt. Für letztere wären die Indigenen höchstens als “Missioniermasse” für die reaktionär-rassistischen Ideen interessant. Da lässt auch der Indigenenhasser Bolsonaro Ende Januar öffentlich verlauten “Der Indio entwickelt sich. Er wird immer menschlicher, so wie wir.” Das wollen wir aber nicht hoffen, den menschlich ist an Brasiliens Politik nichts, nur die Herrschenden profitieren in ihrer Arroganz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.