Anti-Knast-Tage 2019 Berlin: Repression & indigener Widerstand in den USA

Vom 23. – 27. Oktober 2019 finden in der Schule für Erwachsenenbildung/Mehringhof, Gneisenaustr. 2a, Berlin-Kreuzberg die Antiknasttage 2019 statt. Im Rahmen dieser Tage gibt es am Sonntag, den 27.10.2019 um 13:00 Uhr auch eine Veranstaltung zu Repressionen & indigenen Widerstand in den USA. Im Verlauf des Themas wird ein Bogen gespannt von ausgewählten Repressionsbeispielen aus der zweiten Hälfte des 19. und ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts über die Zeit nach dem 2. Weltkrieg bis zu den 60er Jahren.

Die sich aus den anhaltenden Repressionen ergebende Neuformierung indigenen Widerstands, die Gründung des American Indian Movement und spektakuläre Aktionen bewirkten wiederum eine neue Repressionsspirale gegen die Native Americans, die bis heute anhält. Natürlich wird hier auch auf Fall und Situation des indigenen politischen Langzeitgefangenen Leonard Peltier eingegangen, der seit fast 44 Jahren inhaftiert ist. Aktuelle Beispiele von Repressionspolitik gegen indigene Aktivisten werden anhand der anhaltenden Pipeline-Proteste in den USA und Kanada aufgezeigt, um abschließend den Blick auch auf die Repression gegen Indigene in ganz Amerika zu richten. Der Vortrag wird von Tokata-LPSG RheinMain – Mitglied Michael Koch gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.