Water is Life. Die 8. Lesetour geht weiter in Hamburg am 4.9.2019

Die 8. Lese-und Vortragsreise zum Buch “Ein Leben für die Freiheit-Leonard Peltier und der indianische Widerstand” geht weiter. Nächste Station ist Hamburg-Rahlstedt am Mittwoch, den 4.9.2019. Der Schwerpunkt dieses Abend liegt bei dem Thema “Water is Life”. Doch das Thema wird exemplarisch für andere Themen in Bezug gesetzt zum Komplex “Ressourcenausbeutung, Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzungen & indigene Belange”. Es wird am Rande der Veranstaltung aber auch aktuelle Hinweise zur Situation des indigenen politischen Gefangenen Leonard Peltier geben.

Anbei der Pressetext des KulturWerks Rahlstedt: Hamburg, den 4.08.2019 Ausbeutung von Wasser in Nord- und Südamerika: Indianische Völker kämpfen dagegen. Passend zum Jahresthema „Wasser“ des KulturWerks referiert der promovierte Erziehungswissenschaftler, Umwelt-  und Menschenrechtsaktivist Dr. Michael Koch über die Auswirkungen der Ausbeutung von Wasser auf Umwelt und Menschenrechte. Neben Leseausschnitten aus seinem Buch „Ein Leben für die Freiheit – Leonhard Peltier und der indianische Widerstand“ sowie weiteren Informationen aus Nord-, Mittel- und Südamerika werden auch Bilder und Filmsequenzen aus dem brasilianischen Regenwald, Standing Rock oder dem Protestcamp gegen die Keystone XL Pipeline gezeigt, flankiert durch Musikvideos und Live-Songs. Zum indigenen politischen Gefangenen Leonhard Peltier wird es aktuelle Infos geben. Das Rahlstedter Publikum erwartet eine Zeitreise von aktuellen Konflikten in Amerika zurück bis in die 60er Jahre in den USA. Zeit: Mittwoch, 4. September 2019, 19.30 Uhr, Ort:   KulturWerk, Boizenburger Weg 7, Eintritt: 8 €/5 € (für Mitglieder)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.