Aktionen für Leonard Peltier in Frankfurt und Leipzig in den vergangenen Tagen

Für den seit über 43 Jahren inhaftierten indianischen politischen Gefangenen Leonard Peltier gab es in den vergangenen Tagen im Rahmen anderer Aktionen wieder Solidaritätsbekundungen, sowohl in Leipzig als auch in Frankfurt am Main. In Frankfurt am Main fand am Mittwoch, den 17.4.2019 wieder die monatliche Mahnwache für politische Langzeitgefangene in den USA statt.

Neben der Solidaritätsbekundung für Leonard Peltier, Mumia Abu-Jamal und Ana Belén-Montes, richtet sich die Mahnwache gegen das anhaltende US-Embargo gegen Kuba sowie eine zu befürchtende US-Invasion in Venezuela. Am Osterwochenende wiederum fand in Leipzig im Rahmen des Ostermarsches ebenfalls gut sichtbar eine Solibekundung für Leonard Peltier statt. Anbei in Auszügen ein Text unseres dortigen Vereinschapters:

Sonnabend in Leipzig vor dem Gewandhaus. Der Ostermarsch in Leipzig fand größeren Zuspruch als im Vorjahr. Saturday for Peace traf dabei auch auf Friday for Future und eine Schülerin sprach über den notwendigen weltweiten Klimaschutz. Immerhin: Krieg ist der größte Klimakiller, Frieden für den Klimaschutz unumgänglich. Die Leonard-Peltier-Support-Group Rhein/Main war zum dritten Mal dabei. Die Veranstaltung wurde übrigens von der Leipziger Liedertour unterstützt und ihr Organisator, Frank Oberhof, war die ganze Zeit vor dem Gewandhaus vor Ort. Danke, Danke, Danke! Übrigens hat die Liedertour schon Aktionen für Leonard Peltier am Brandenburger Tor und zweimal an der Nikolaikirche unterstützt. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.