Zwei Soli – Veranstaltungen in Offenbach: 22.10. und 17.11.

liebe Kolleg*innen, Freund*innen

mal wieder in “eigener” Sache, wobei es mir eigentlich um das nicht “eigene”  geht:

am Samstag, den 22.10.2016  findet im KJK Sandgasse ein Konzert mit der Band COVER TO COVER (feat. Manfred Häder) statt. Name der Band ist Programm: eine musikalische Reise durch die Hits des Beat, Rock und Blues. Im zweiten Set mit auf der Bühne “seine Merkwürden  Michael – Doc Longhair-  Koch” mit eigenen Songs sowie Songs von John Mayall, Jimi Hendrix, Stefen Stills und J.J. Cale. Und nun zum “eigenen” – es werden Spenden gesammelt für die humanitäre Hilfe in Syrien. Nach einigem Hin und Her, wem das Geld anzuvertrauen,  werden wir dann dieses Geld über Medico International (und nicht an die Weißhelme) nach Syrien weiterleiten lassen. Hierzu habern wir mit M.I. Kontakt aufgenommen. Auf einem Wühltisch gibt es Bücher, Musikmagazine, CDs, DVDs usw. gegen Spende. Kommen, mitgrooven, mittanzen und mitsingen und dabei Gutes tun (Einlass: 19:30/Beginn: 20:30)

am Donnerstag, den 17.11.2016 beginnt in den Räumen der Freireligiösen Gemeinde Offenbach (Schillerplatz 1, nahe Ledermuseum) die dritte Lesetour von M. Koch zum Buch “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand” (M. Koch/M. Schiffmann-2016). Der Performance-Abend (Lesung, freier Vortrag, Livemusik, Film- und Bildbeiträge, Diskussion) beginnt um 18:30 Uhr. Eintritt frei. Danach führt die Tour nach Berlin, München, Kiel und Hamburg sowie in die Gegend um Halle/Leipzig.  Auch an diesem Abend werden statt Eintrittsgelder Spenden gesammelt. Verwendungszweck: 50% an die aktuellen Proteste gegen die Dakota Access Oil Pipeline in Nord Dakota, 50% für die aktuelle Begnadigungskampagne des indianischen politischen Gefangenen Leonard Peltier (72 Jahre, seit 1976 in Haft). Und… dies dürfte bald die letzte Chance sein, eines der Bücher der Sonderedition der ersten Auflage zu erwerben. Über 80% sind bereits verkauft.

Ich würde mich freuen  Dich/Euch begrüßen zu können. Und ihr helft dabei das wir bzw. andere anderen helfen.

Liebe Grüße

Michel

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.