Kurzbericht zum Benefizkonzert f. Leonard Peltier am 19.8.2016 in Wolfsbüttel

Die Organisatorin Christine Brelowski, die diese Veranstaltung mit Amnesty International (OG Wolfenbüttel) durchgeführt hatte ud bereits zuvor zwei Veranstaltungen in Göttingen und Braunschweig mit der GfbV organisierte, hat uns diesen Bericht zugeschickt. Vielen Dank an dieser Stelle an Christine. Die Spendeneinnahmen des Abends i. H. v. 200,–€ gingen an unseren Verein, der hiermit das Symposium am 8./9.10.2016 in Heidelberg unterstützen wird. (Das Symposiumsprogramm ist ab Wochenende auf dieser Seite online).

Am 19.August 2016 fand im Roncalli-Haus in Wolfenbüttel eine Benefizveranstaltung für Leonard Peltier statt.

Die Zuhörer wurden durch einen Vortrag (gehalten von Gudrun Kynaß) über das Schicksal des zu zweimal lebenslänglich verurteilten indianischen Gefangenen Leonard Peltier informiert und um Unterschriften für seine Begnadigung durch den amerikanischen Präsidenten Obama und um Spenden für die Aktivitäten zu seinen Gunsten gebeten.

Es war ein schöner Abend, an dem sich Gedichte von Leonard Peltier (gelesen von Andreas Kothe) und Gambenmusik aus dem 17.Jahrhundert (vorgetragen von Christine Brelowski) abwechselten.

Eindrucksvoll waren außerdem die Auszüge aus Peltiers Buch „Mein Leben ist mein Sonnentanz“ (Sprecher: Peter Görn) und vor allem der ergreifende aktuelle Brief von Leonard Peltier selbst zu seiner Hoffnung auf Begnadigung (Lesung: Georg Kynaß).

Ausrichter des Abends war die Wolfenbütteler Gruppe von Amnesty International. Leonard Peltier ist seit langem ein Amnesty-Casefile, was bedeutet, dass Amnesty sich bis zu seiner Freilassung für ihn einsetzen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.