Native American Days in Offenbach – 24. & 25.5.2016

 

Er findet seit weit über 10 Jahren statt,manchmal jährlich, manchmal nicht: der Native American Day (NAD) in Offenbach. Meist ist der Ort das Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum Sandgasse, eine Einrichtung des kommunalen Jugendamts. Es gabe aber auch Zusatzveranstaltungen an Schulen oder im Deutschen Ledermuseum. Veranstalter sind das Jugendkulturbüro des KJK Sandgasse, die Initiative “Kultur im Mehrgenerationenhaus (KiM)” und Tokata – LPSG RheinMain e. V. Dabei ist die Liste der aktiven Gäste immer länger geworden: Henry Red Cloud (Lakota), Jones Benally Family, Blackfire, Sihasin (Navajo), Wade Fernandez (Menominee), Mitch Walking Elk (Cheyenne – Arapaho), Nadine Zacharias (Filmemacherin), Albert Völkl (Theatermacher, Autor), Village Earth (NGO). 

Am 24.5.2016 startete das Programm nach anfänglichen technischen Problemen bei der Filmpräsentation mit einer Diashow mit Impressionen aus der Pine Ridge Reservation. Anschließend las Autor Michael Koch aus dem neuerschienenen Buch “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand”, erklärte den Aufbau des Buches und gab einen Einblick in einige Anekdoten zur Entstehung des Projekts. Das anschließende Konzert begann mit einem knapp einstündigem Auftritt Mitch Walking Elks, dem anschließend Wade Fernandez folgte. Zum Ende des Konzerts kam dann Michaerl Koch dazu. Neben dem schon mittlerweile bekannteren Song ” Song for Leonard”, den Koch 2004 schrieb, wagten sich die drei mit einem neuen Song Kochs, “40 Years” an die Öffentlichkeit. DasLied war erst am Tag vor dem Konzert fertig geworden und weder Mitch noch Wade hatten zuvor auch nur einen Takt dieses neuen Liedes gehört. In einer Spontanimprovisation konnten das Trio aber das Publikum begeistern, denn Musik und Text gingen den Anwesenden buchstäblich “unter die Haut”.

Ortswechsel: Mittwoch 25.5.2016  9:30 – 11:00.  Wie bereits im Vorjahr besuchte das Trion die Offenbacher Albert Schweitzer Schule. Hier stellten sich Mitch Walking Elk und Wade Fernandez den Fragen von ca. 40 ausgewählten SchülerInnen aller 8. Klassen in einem Englishc-Workshop.Eine musikalische Zugabe durfte natürlich nicht fehlen.Ebensowenig der Hinweis, dass für 2017 ein neues Jugendbegegnungsprojekt in derPine Ridge Reservation seitens des Jugendamts und Tokata-LPSG RheinMain geplant ist.

erneuter Ortswechsel:Mittwoch 25.5.2016  13:00 – 17:00.  Der Veranstaltungssaal des KJK Sandgasse wird zum Tonstudio. Mit der technischen Unterstützung durch die Fa. Audiologic (Danke an Yogi Groh) nehmen Mitch, Wade und Michael die beiden Peltiersongs des Vorabends auf. Am frühen Abend stehen die Basictracks für Akustik- und Leadgitarre, Gesang und Flöte. Im Spätsommer werden weitere Aufnahmen von Bass, Percussion und Gesang erfolgen. Zum Höhepunkt der Begnadigungskampagne Leonard Peltiers soll dann eine CD mit den Songs erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.