Leonard braucht Eure Hilfe JETZT. Bitte handelt sofort und unnachgiebig.

wunderbar, dass die GfbV so schnell für Übersetzungen sorgt. Hier aktuelle News betreffend Leonards Gesundheitszustand. Bitte beachtet die Aktionsvorschläge und nehmt teil: immer wieder. Wir sind wie Löwenzahn: schön, zäh und nicht zu stoppen. 😉

Übrigens: zur Zeit liegen uns 5000 Unterschriften für die Freilassung Leonard Peltiers vor. Am Internationalen Tag der Menschenrechte wollen wir diese auf den Weg bringen – mehr dazu Ende November!!!

I. Das International Leonard Peltier Defense Committee schlägt Alarm:
Nach dem nun fast dreiwöchigen Dauereinschluss im Hochsicherheitsgefängnis USP Coleman I haben sich die schlimmsten Befürchtungen bewahrheitet: Leonard Peltier erhält zurzeit nur  nioch eine warme Mahlzeit am Tag und als Ersatz für die anderen Mahlzeiten nur Wasser und Brot. Dadurch sind seine Blutzuckerwerte sehr hoch und außer Kontrolle. Die Lösung?

in the spirit of resistanceDer Arzt gab ihm eine Liste mit Nahrungsmitteln, die er nicht zu sich nehmen sollte. Aber genau hier liegt das Problem. Die Nahrungsmittel, die Leonard NICHT zu sich nehmen soll, sind zugleich die einzigen, die ihm zur Verfügung stehen.

Bitte fordern Sie eine Verlegung von Leonard in ein Gefängnis mit mittlerer Sicherheitsstufe, in dem er angemessen medizinisch versorgt werden kann. Schreiben Sie NICHT direkt an das Gefängnis, sondern an

Charles E. Samuels, Jr., Director
Federal Bureau of Prisons
320 First Street., NW
Washington, DC 20534
Telephone: 202-307-3198
Email: info@bop.gov

Seien Sie hölflich aber bestimmt. Die Situation ist lebensbedrohlich. Nach vielen Jahren mit überhöhten Blutzuckerwerten ist das Risiko von Nierenversagen und der Notwendigkeit einer Dialysebehandlung sehr hoch, ebenso das Risiko der Erblindung durch Schädigung der Blutgefäße im Auge und von Nervenschädigungen in den Füßen, die im schlimmsten Fall zu Amputation führen können. Nicht zu vergessen ist, dass Leonard außerdem schon lange Herzkrank ist und dass Herzprobleme die Haupttodesursache sind für Diabetiker.

Leonard braucht Ihre Hilfe JETZT. Bitte schreiben Sie gleich.

2. Kampagne für eine Begnadigung Leonard Peltiers durch Präsident Obama läuft weiter.
Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat gerade eine Informationsschrift zum Hintergrund des Falles herausgegeben, die in beliebiger Stückzahl bei uns zum Weiterverteilen angefordert werden kann (Adresse siehe unten). Ansichtsexemplare in deutsch und englisch siehe Anhang. Demnächst auch in französisch und spanisch erhältlich.

Über unsere Homepage kann man außerdem direkt einen Appell an Barack Obama unterzeichnen, Leonard Peltier zu begnadigen.
https://www.gfbv.de/de/informieren/kampagnen/freiheit-fuer-peltier/

#####################################################################
1. Alarming news from the International Leonard Peltier Defense Committee

After nearly a three-week lockdown at UPS Coleman I, what we feared has occurred. Due to being served one warm meal a day and bread and water for the other meals during this period, Leonard Peltier’s blood sugar is high and out of control. The solution? The doctor gave Leonard a list of foods not to eat. But here’s the problem: ALL the foods Leonard has been told not to eat are the only foods available to him.

Demand a transfer to medium security in a location that will afford Leonard quality health care. Do NOT contact the prison. Instead, contact:

Charles E. Samuels, Jr., Director
Federal Bureau of Prisons
320 First Street., NW
Washington, DC 20534
Telephone: 001 – 202-307-3198
Email: info@bop.gov

Be respectful, but firm. The situation is life threatening. After many years of high blood sugar, Leonard is at serious risk for kidney failure and the need for dialysis, blood vessel damage in the eyes that can lead to blindness, and nerve damage in the feet that could lead to the need for amputation. Supporters should also remember that Leonard already suffers from a heart condition. Heart disease is, in fact, the number one cause of death in people with diabetes.

Leonard needs our help. Act now. Write or fax a letter. Make a call. Send an e-mail.

Thank you

2. Campaign to pardon Leonbard Peltier continued
Society for Threatened Peoples (Germany) has published a leaflet recently with backgroundinfos about the case of Leonard Peltier. You can order it for distribution at the address below. Sample issues you can find attached in english and german with issues in spanish and french to follow soon. As well you can still sign our appeal to Barack Obama to pardon Leonard Peltier.

https://www.gfbv.de/en/information/kampagnen/freedom-for-peltier/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.