Grüße zum Jahresanfang

liebe Unterstützerinnen und Unterstützer

liebe Vereinsmitglieder,

liebe Mitkämpferinnen und Mitkämpfer,

 

keine pathetischen Worte zum Jahreswechsel. Müßig das Jahr 2014 zu kommentieren. Weltweit nehmen Barbarei und Menschenrechtsverletzungen zu. Grob gesagt: manchmal kann man gar nicht soviel essen und trinken, wie man in Anbetracht der Kriege, Konflikte und Unterdrückungen am liebsten kotzen möchte. Wir verzichten hier auf die Nennung einzelner Beispiele, es fallen euch bestimmt mehr als genug hierzu ein.

humanrights2

2014 war das Jahr, in dem Leonard Peltier 70 Jahre wurde. Kein Grund zum Feiern, denn auch dieses Jahr brachte keinen Fortschritt auf dem Weg zur Freiheit. So bleibt uns für 2015 nur die Bitte an Euch, bitte engagiert euch weiter für Peltiers Freiheit. Klinkt euch ein in die zahlreichen Aktionen und Kampagnen zu Menschenrechten und respektvollem Zusammenleben. Heißt Flüchtlinge willkommen und stellt euch quer gegen den primitiven Populismus der Pegida-Spießer samt deren Naziumfeld. Und auch 2015 benötigen wir wieder eure Unterstützung in unserem Kampf für Peltier, die Verteidigung indigener Rechte und die zunehmenden Angriffe auf indigene Aktivistinnen, vor allem in Lateinamerika. AUch Unterstützer brauchen Unterstützung, denn Widerstand und Menschenrechtsarbeit kosten neben ehrenamtlichem Engagement auch Geld.

An dieser Stelle Dank allen bisherigen Unterstützerinnen, Spenderinnen und Mitmachenden.

Wir wünschen euch persönlich ein gutes neues Jahr und uns gemeinsam viel Kraft für den langen Marsch für eine menschlichere Zukunft.

Der Vorstand von Tokata – LPSG RheinMain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.