Deutsch – indianisches Jugendprojekt in Pine Ridge hat begonnen

12 Jugendliche und junge Erwachsene aus Offenbach und Umgebung sind derzeit zu Gast in der Pine Ridge Reservation im sommerlich heissen Sued Dakota. Gemeinsam mit jungen Lakota verbringen die  deutschen Gaeste mit Musik- und Medienworkshops, Vortraegen und Exkursionen. Zu dem Programm zaehlen ein Radio-Live Interview mit Radio KILI, ein Treffen bei Henry Red Clouds Lakota Solar Enterprise, Begegnungen mit Vertreterinnen und Vertretern der indianischen Protestbewegung, der Stammesregierung sowie indianischer Sozial-, Bildungs- und NGO-Projekte.tag 3 b

Auch dieses Jahr brachte die Gruppe wieder Musikinstrumente als Spenden fuer ein Jugendzentrum sowie eine Schule.

Die Offenbacher Initiative geht auf eine Anregung von Leonard Peltiers Cousin James Robideau im Jahr 2001 bei seiner Informationsreise durch Polen und Deutschland zurueck. Seit 2004 finden alle zwei Jahre solche Jugendprojekte in den USA statt. 2004, 2006, 2010, 2012 und nun 2014 in der Pine Ridge Reservation, 2008 in der Navajo – Reservation. Insgesamt wurden dabei an drei Reservationen Musikinstrumente und -equipment im Wert von ueber 60.000,– US – $ gespendet.

Unterstuetzt wird diese Initiative des Offenbacher Jugendkulturbueros und Tokata – LPSG RheinMain durch Mittel der Bundesregierung und der Stadt Offenbach. Mittraeger ist Arbeit und Leben Hessen.

Spendenmittel werden vor allem durch Supportkonzerte befreundeter Bands und Musiker in Offenbach erwirtschaftet. Hierzu zaehlen u.a. Canned Heat, Ten Years After, Animals, Robin Trower, TM Stevens, Clem Clempson Band, Kraan, Embryo ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.