8.6.2013 – Frankfurt am Main: Protestdemo gg. Polizeigewalt – aktualisiert 6.6.2013

Ob man dies, was sich derzeit in der Türkei abspielt oder die Übergriffe der Staatsgewalt im Rahmen des Blockupy – Wochenendes in Frankfurt am Main noch als Polizeigewalt oder nicht  bereits eher als Polizeiterror bezeichnen sollte, mag an dieser Stelle dahingestellt sein, auch wenn wir hier dazu neigen den letzteren Begriff zu wählen.Germany Blockupy Protest

Die Übergriffe in Frankfurt vom vergangenen Wochenende stehen in klarer Tradition zu den Vorkommnissen 2012. Auch hier wurden am 31.3.2012 im Rahmen einer antikapitalistischen Demo nahezu 500 Menschen zum Teil über 8 Std. eingekesselt und anschließend im Polizeipräsidium eingesperrt. Unvergessen auch die polizeilichen Übergriffe während der Blockupy – Tage im Mai 2012 in Frankfurt, einschließlich der zahlreichen Platzverweise für Teilnehmerinnen der März – Demo. 2013 kam es erneut zu massiven Übergriffen der Polizei. Bereits auf dem Weg nach Frankfurt wurden Busse mit Teilnehmern aus Berlin fast einen viertel Tag auf der Autobahn festgesetzt. Der Gipfel des Brutalität waren jedoch die Einsätze am Samstag, den 1.6.2013. Neunstündige Einkesselung, brutale Schlagstock- und Pfeffersprayeinsätze, hunderte Verletzte und einige Schwerverletzte, menschenverachtende Aktionen prügelnder Polizisten gegen Schwerverletzte, Kinder, Alte.

Frankfurt hat sich bereits in den 70er Jahren als Knüppelhauptstadt Deutschlands erwiesen, seinerzeit gab es immer wieder Aktionen gegen Polizeigewalt und Polizeiterror. Es wird Zeit an dieser Tradition anzuknüpfen. Es darf nicht einfach zum Alltag übergegangen werden. Kommt daher am Samstag, den 8.6.2013, Frankfurt am Main, Baseler Platz um 11:30 Uhr zur Demo gegen Polizeigewalt – hierzulande und überall.

Solidarität mit den Straßenkämpfern und Protestierenden in der Türkei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.