Spucken wir den Herrschenden in die Suppe….

Kriege, Hungersnöte, Umweltkatastrophen, Menschenrechtsverletzungen, Vertreibung, Flucht, epidemische Krankheiten…die Regierenden hätten global ausreichend zu tun, um an Lösungen zu arbeiten, die schnellstmöglich und realistisch umsetzbar sind. Doch weiterhin denken sie in Kategorien nationaler Ökonomien, ungebremster Profitgier, Ausbeutung von Mensch und Natur, Macht und Herrschaft, Dominanz und Unterwerfung. Eine solche Welt sollten wir den kommenden Generationen nicht hinterlassen. Die Proteste gegen den 6 7 – Gipfel in Elmau (Bayern) u.a. am 25.6.2022 in München sowie auch nach Möglichkeit vor Ort reihen sich ein in die weltweiten Aktionen für Umweltschutz, Menschenrechte, Frieden, eine solidarische Gesellschaft und nachhaltigkeitsorientierte Ökonomie. Die Proteste und die dahinter stehenden Argumente spannen einen Bogen von den alles und alle ausbeutenden Industrienationen zu den von Vertreibung, Diskrimierung, Verhaftung und auch Mord bedrohten Indigenen, die sich immer mehr an die Spitze der antikolonialistischen und -kapitalistischen Bewegungen setzen. Also kommt nach München, geniesst die schöne Bergkulisse Elmaus……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.