Neuer Vorstoß für Leonard Peltier aus Italien mit Anschreiben an die Präsidentin des Europäischen Parlaments

Der Angriffskrieg gegen die Ukraine hat weitreichend Folgen globalen Ausmaßes. Die Gräueltaten des Krieges, die täglichen Informationen von Bombardements, Folter, Deportation, Vergewaltigungen und Morden lassen andere Themen völlig in den Hintergrund treten: Kriege und Diktaturen in anderen Teilen der Welt, Hungersnöte, ertinkende Flüchtende im Mittelmeer, Klimakrise oder das Schicksal des 77jährigen indigenen politischen Gefangenen Leonard Peltier, der seit über 46 Jahren inhaftiert ist.

Aus Italien kommt nun ein neuer Vorstoß mit einem weiteren Schreiben an die Präsidentin des EP, eine Aktion die wir beglückwünschen. Eine von unserem Verein ausgehende Inititiative, gemeinsam mit der European Alliance for the Self Determination of Indigenous Peoples und der GfbV sowie AI sich an deutsche Parlamentarier*innen im Bundestag und EP zu wenden, konnte aufgrund der ausbleibenden Antwort von AI bislang noch nicht umgesetzt werden. Aber wir arbeiten dran, diese Aktion noch umzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.