Dringend weitere Spenden für unsere nächste Hilfsfahrt in die Ukraine gesucht

Nach unserer ersten Hilfslieferung, in deren Rahmen wir auch Flüchtende nach Deutschland brachten und hier auch weiterbetreuen, hat uns gestern eine weitere dringende Anfrage unserer Projektpartner und Freund*innen aus der Ukraine erreicht. Wir veröffentlichen hier die Liste mit einem Begleitschreiben, damit klar wird, wem wir wie und womit helfen und was konkret benötigt wird. Wir hoffen nochmals auf eine solch tolle Unterstützung wie bei der ersten Fahrt. Bitte helft uns nochmal helfen. Übrigens, der Kreis zu Leonard Peltier schließt sich mit dem Umstand, dass unsere Partner mit uns seit Jahren auch Aktionen für Peltier durchgeführt haben…nun ist es Zeit ihnen bei ihrem Engagement zu helfen.


Unsere Ukraine-Hilfslieferung No. 2:

Das wird dringend benötigt und das wollen wir auch in die Ukraine liefern:   

Hallo Michael! Bei den Erste-Hilfe-Sachen sind vor allem die …nötig ….. die   unten angegeben sind. Ich hab noch von einem Freund eine sehr konkrete Liste für Kiew:

Von den Tactical-Stiefeln 50 Stück in den Größen 41-45

Gürtel (feldtauglich) 50 Stück

Tactical Einsatzhandschuhe 50 Stück

Wintermützen (dunkle Farben) 50 Stück

Socken (Wolle oder Baumwolle – keine Synthetic) 100 Paar

Thermowäsche, -Hemden, -Hosen (Baumwolle, keine Synthetic) 50 Stück

Fliessjacken (Größen 50-60) 50 Stück

Schlafsäcke Winter – 5 Stück

Balaklavas 50 Stück (Beispiellink anbei)

https://www.ebay.de/itm/284673262951

  • Schnellverbände, Pflaster, Erste Hilfe Kästen oder –Packungen, Mullbinden, Blutungsstoppende Notfallsets,

zum Beispiel:

https://www.manomano.de/p/schnellverband-first-aid-aqua-elastik-3cm-x-7m-fingerschnellverband-erste-hilfe-wasserabweisend-und-elastisch-5-stueck-29886432

https://www.manomano.de/p/tourniquet-tourniquet-tourniquet-fr-militranwendungen-mit-einer-hand-fr-medizinische-erste-hilfe-wander–und-notfallsets-und-blutflussverschluss-3-stck-35443045

  • Medikamente: Aspirin, Ibuprofen, Dicloflenac, Jod, L-Thyroxin (Schilddrüsen), Antiallergika, Wunddesinfektionsmittel. (keine Bedenken, in unserem Partnerprojekt sind deutschsprachige Helfer*innen, die nicht nur die Beipackzettel übersetzen können, sondern die auch in medizinischer Hilfe erfahren sind)
  • Trinkwasseraufbereitungs-Sets, z. B                              . MSR MiniWorks EX Mikrofilter
  • Powerbanks, um Akkus, Handys, Laptops usw. mobil aufladen zu können
  • Panzerband, Duct Tape, Gaffaband
  • Gummistiefel Gr. 42-45 , möglichst neu(wertig)
  • Klappspaten

Sollten wir ausreichend Geldspenden erhalten, werden wir zusätzlich Artikel auch bestellen können, wenn wir am Ende der Sammlung sehen, was ggf. noch fehlt

Teil 1:

Nach unserer ersten Fahrt Mitte März (mehr hierzu ist nachzulesen im Blog Gedanken von unterwegs: eine Reise zwischen Zorn, Entsetzen und Trauer – aber auch Power – Tokata-LPSG RheinMain e.V. (leonardpeltier.de)) hoffen wir, wenn wir ausreichend Unterstützung erhalten, Anfang April eine weitere (und unsererseits wahrscheinlich erst einmal auch letzte) Fahrt durchzuführen. Auch bei der kommenden Fahrt geht es wieder darum bedarfsgerechte, passgenaue Hilfe zu übergeben und auf dem Rückweg Flüchtende mitzunehmen. Daher an alle, die dies interessieren könnte und die bereit sind (uns) zu helfen. Anbei findet ihr eine tagesaktuelle Bedarfsliste unserer ukrainischen Freund*innen und Projektpartner*innen.

Worum wir bitten:

Wir sammeln nur die angegebenen Artikel, denn diese werden dringend benötigt und unser Partnerprojekt ist auf diese Form der Hilfslieferungen dringend angewiesen. Nur so können die Helfer*innen dort medizinisch, humanitär, bei Flucht aber auch beim Schutz der Menschen dort konsequent helfen. Also bitte schaut, ob ihr was aus der Liste habt, einkaufen könnt oder aber uns hierfür Geld spenden könnt. Jeder Betrag hilft

Was wir bieten:

Die bedarfsgerechte Sammlung und entsprechende Verpackung der Spenden, den Transport bis zur polnisch-ukrainischen Grenze und das Umladen in den Wagen unserer Projektpartner, die Weiterleitung an regionale Hilfsorte und die Rückmeldung über den Einsatz der Spenden, bei der Rückfahrt Hilfsfahrten für Flüchtende (Flüchtlinge, Verletzte, Desserteure beider Seiten), einen Abschlussbericht einschließlich des Nachweises für die Verwendung der Geldspenden und natürlich auch die Möglichkeit uns persönlich vor und nach der Hilfsaktion konkrete Fragen zu stellen. E-Mail: lpsgrheinmain@aol.com.

Was wir garantieren:

Die Spenden kommen an, entsprechen dem Bedarf und werden eingesetzt. Alles was wir machen ist ehrenamtlich. Auch wir zahlen in dieses Projekt ein, zahlen unsere Reiseverpflegung selbst, stellen unseren Wagen und unsere Infrastruktur gratis zur Verfügung etc.

Was wir nicht wollen:

Gutgemeinte Spenden, die aber nicht auf der Liste stehen. Diskussionen darüber, ob dies sinnvoll ist was wir machen oder nicht oder ob die Dinge auch ankommen. Wir wissen genau was benötigt wird, haben feste Kontaktnetze, wir haben bereits Erfahrungen im Grenzgebiet und Logistikstationen auf der Fahrtstrecke,  wir haben mit der ersten Fahrt eine 200%ige Punktlandung hingelegt (a.) die benötigten Hilfsmittel kamen an und wurden auch eingesetzt, b.) Flüchtende kamen mit zurück nach Deutschland, einige wohnen auch bei uns und werden bei der Integration auch durch uns betreut)

Wohin könnt ihr die Spenden bringen bzw. wie kommen wir an eure Spenden:

Wir leben im Rhein-Main-Gebiet. Spenden können geliefert werden ab sofort bis spätestens zum 6. April an unsere Adresse in Seligenstadt, Aschaffenburger Str. 135. Vorheriger Anruf, damit auch jemand da ist wäre sinnvoll: 0177 5736790. Geldspenden können  unter dem Verwendungszweck: Ukraine überwiesen werden an

Dr. Michael Koch, Commerzbank Seligenstadt DE14 5058 0005 0580 5156 00    oder alternativ

Konto    Tokata e. V.: Sparkasse Langen – Seligenstadt,

IBAN:  DE87 5065 2124 0002 1171 33,  SWIFT-BIC:  HELADEF1SLS

Wir sind als gemeinnützig anerkannter Verein anerkannt Spendenbescheinigungen für die Vorlage beim Finanzamt auszustellen (dann aber Verwendungszweck: Fahrtkosten und Infrastrukturhilfe)

Wir versuchen, dass wir zumindest Geldspenden, die mit dem Verwendungszweck „Fahrtkostenhilfe“ versehen sind, mit Spendenbelegen quittieren können

Spenden können bis zum 6.4.2022 auch im Jugendkulturbüro, KJK Sandgasse 26, Offenbach am Main abgegeben werden, bei oder für Claudia Weigmann-Koch

Warum auch Geldspenden:

Die Fahrt wird wieder ca. 3000km lang sein und es werden drei Übernachtungen, z. T. auch mit Flüchtlingen anfallen. Diese müssen auch verpflegt werden, ggf. wie bei Fahrt No.1 auch eine Grundausstattung angeschafft werden. Konkrete Kosten: Benzin, Autobahngebühr Polen, Übernachtungen in Polen (daher sehr günstig), Verpflegung und Erstausstattung der Flüchtlinge bei Rückfahrt. Bei der Fahrt No.1 waren dies Kosten von insg. ca. 500/550€

Wer wir sind:

Unsere Ukraine-Initiative entstand aus langjährigen persönlichen Kontakten zu Helferinnen und Helfern in der Ukraine, mit denen wir im Bereich von Menschenrechtsarbeit schon lange kooperieren. So erhielten wir auch das erste Hilfeersuchen (siehe o.g. Blog) 2). Was daraus wurde, ist ebenfalls dort nachzulesen. Ansonsten sind wir seit vielen Jahrzehnten engagierte Menschenrechts- und Umweltaktivisten und auch bei Katastrophen/Notlagen unterstützend tätig. Aufgrund unserer Menschenrechtsarbeit (ein Verein zur Unterstützung indigener Sozial-, Menschenrechts-, Kultur und Umweltprojekte in Amerika) aber auch jahrzehntelangen Arbeit im Sozial- und Kulturbereich sind wir bestens vernetzt und nutzen diese Kontakte, um Menschen in Not zu helfen.

Wie kommen die Spenden ans Ziel:

Wir werden die Hilfslieferung persönlich bis zur polnisch-ukrainischen Grenze bringen und uns dort direkt mit unseren Partnern treffen, die Lieferung übergeben, weitere Informationen einholen. Um mehr Platz für Material bzw. beim Rückweg für Flüchtende zu haben, wird es nur einen Fahrer geben.

Und nun nochmal konkret, was wird benötigt:

Dringend benötigt werden

  • Schnellverbände, Pflaster, Erste Hilfe Kästen oder –Packungen, Mullbinden, Blutungsstoppende Notfallsets,

zum Beispiel:

https://www.manomano.de/p/schnellverband-first-aid-aqua-elastik-3cm-x-7m-fingerschnellverband-erste-hilfe-wasserabweisend-und-elastisch-5-stueck-29886432

https://www.manomano.de/p/tourniquet-tourniquet-tourniquet-fr-militranwendungen-mit-einer-hand-fr-medizinische-erste-hilfe-wander–und-notfallsets-und-blutflussverschluss-3-stck-35443045

  • Medikamente: Aspirin, Ibuprofen, Dicloflenac, Jod, L-Thyroxin (Schilddrüsen), Antiallergika, Wunddesinfektionsmittel. (keine Bedenken, in unserem Partnerprojekt sind deutschsprachige Helfer*innen, die nicht nur die Beipackzettel übersetzen können, sondern die auch in medizinischer Hilfe erfahren sind)
  • Trinkwasseraufbereitungs-Sets, z. B                              . MSR MiniWorks EX Mikrofilter
  • Powerbanks, um Akkus, Handys, Laptops usw. mobil aufladen zu können
  • Panzerband, Duct Tape, Gaffaband
  • Gummistiefel Gr. 42-45 , möglichst neu(wertig)
  • Klappspaten

Von den Tactical-Stiefeln 50 Stück in den Größen 41-45

Gürtel (feldtauglich) 50 Stück

Tactical Einsatzhandschuhe 50 Stück

Wintermützen (dunkle Farben) 50 Stück

Socken (Wolle oder Baumwolle – keine Synthetic) 100 Paar

Thermowäsche, -Hemden, -Hosen (Baumwolle, keine Synthetic) 50 Stück

Fliessjacken (Größen 50-60) 50 Stück

Schlafsäcke Winter – 5 Stück

Balaklavas 50 Stück (Beispiellink anbei)

https://www.ebay.de/itm/284673262951

Sollten wir ausreichend Geldspenden erhalten, werden wir zusätzlich Artikel auch bestellen können, wenn wir am Ende der Sammlung sehen, was ggf. noch fehlt

allen Unterstützer*innen unseren herzlichen Dank im Voraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.