Heute ist INTERNATIONALER TAG DER POLITISCHEN GEFANGENEN…..

und an diesem Tag erinnern weltweit soziale und sozialrevolutionäre Bewegungen an ihre Gefangenen. Politische Gefangene gibt es nicht nur in Diktaturen, Militärregimen, Autokratien, sondern auch in sich selbst als demokratisch bezeichnende Staaten. In den Haftanstalten sind diese Gefangenen meist ganz besonderen Haftbedingungen ausgesetzt: Folter, Isolation, Vernachlässigung medizinischer Versorgung, Zensur, Kontaktsperre, Langzeitinhaftierungen…..Je nach System handelt es bei den meisten politischen Gefangenen um Aktivist*innen aus sozialen und sozialrevolutionären Bewegungen oder aber auch um kritisch denkende und handelnde Einzelpersonen: Menschenrechts-, Friedens- und Umweltaktivist*innen, Demokratieverteidiger*innen und Humanist*innen, AntiFa- und LGBTQ-Aktivist*innen, Linke aus dem Spektrum Sozialismus, Kommunismus, Anarchismus oder ethnischer Befreiungsbewegungen. Zu den letzteren zählt auch der seit 1976 inhaftierte indigene politische Gefangene Leonard Peltier. An dessen Schicksal erinnerten bereits gestern Mahnwachen in Leipzig und Frankfurt am Main. Und heute am eigentlichen TAG DER POLITISCHEN GEFANGENEN wird es in Frankfurt am Main bei zwei Veranstaltungen ebenfalls kurze Redebeiträge zu Peltier sowie Mumia Abu-Jamal geben. Es ist gerade aktuell Zeit inne zu halten und an die Inhaftierten zu denken, von denen viele aufgrund ihres Kampfes für eine gerechtere Welt und lebenswerte Zukunft eingesperrt sind – nämlich zu einer Zeit, in der in Belarus und Russland zehntausende Menschen aufgrund ihres Protestes gegen Krieg und Diktatur festgenommen, abgeurteilt und zum Teil in Lager verbannt werden. Aber auch in einer Zeit. in der in den USA Gefangene wie Abu-Jamal (40 Jahre), Peltier (46 Jahre) oder Ruchell Cinque Magee (58 Jahre) einer gnadenlosen unmenschlichen Justiz in einem Staat ausgesetzt sind, der sich selbst gerne als Vorbild für Demokratie, Menschenrechte und Freiheit ausgibt und gleichzeitig für Whistleblower wie Assange 175 Jahre Haft fordert. Und zu einer Zeit, in der hierzulande AntiFa- & Umweltaktivist*innen wie ELLA und LINA zu langjährigen Haftstrafen verurteilt wurden/werden sollen. Der Kampf für Menschenrechte ist international, der Kampf für die Freiheit der politischen Gefangenen ebenso.

free Leonard Peltier – free them all

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.