Monatsarchiv für März 2018

Lesetour geht weiter. Neuer Termin bei 6. Lesetour “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand”. Planung der 7. Lesetour hat begonnen.

31. März 2018

Nach den bisherigen Lesungen in Nürnberg, Offenbach, Hamburg, Worpswede und Hannover stehen nun noch zwei weitere Termine an:
Freitag, 4.Mai 2018 Seligenstadt, Aschaffenburger Str. 135
Literarisch-Musikalisches Hoffest 18:00 – 20:00 Uhr, Eintritt frei, Spenden werden erwartet.
mit Wade Fernandez und Michael Koch

Sonntag, 6. Mai 2018 Offenbach, Sandgasse 26, KJK Sandgasse, 15:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Eintritt 8,00€
Lesung (Michael Koch), Film (Bison versus Montana), Konzert (Good Shield Aquilar und Wade Fernandez)

Die 7.Lesetour startet im Herbst 2018: erste Stationen sind Neustrelitz (Kachelofenfabrik 9.11.2018) und Fürstenwerder (Buchladen Fürstenwerder 10.11.2018)

Mit Peltier-Stand beim ersten deutschen Ostermarsch des Jahres

31. März 2018

 

den folgenden Bericht erhieltern wir von den Mitgliedern unserer sehr engagierten Ostgruppe.

Leipzig eröffnet den Reigen, anschließend Demo für ein freies Afrin

Die Leipziger Friedensbewegten können stolz sein. Wer Freitagabend bei Google nachschaute, fand eine Ankündigung des ersten deutschen Ostermarsches in diesem Jahr zuerst bei der Süddeutschen Zeitung und danach erst von der Leipziger Volkszeitung. Dabei ging es um Themen wie Aufrüstung auch mit Atomwaffen, Militarisierung in der EU und Auslandeinsätze der Bundeswehr. Noch vor dem offiziellen Start am Sonnabendvormittag, dem 24. März, erklangen Anti-Kriegs-Songs, die wir vom Dreigestirn der deutschen Liedermacherei – Hannes Wader, Reinhard Mey und Konstantin Wecker – zusammengestellt und auf eine CD gebracht hatten.

Den ganzen Beitrag lesen »

Heute, 22.3.2018 im Kulturpavillon HANNOVER Vortragsabend zu Leonard Peltier

22. März 2018

Heute, 22.3.2018  im Kulturpavillon HANNOVER Vortragsabend zu Leonard Peltier

Nach den Veranstaltungen in Hamburg und Worpswede findet heute nun im Rahmen der 6. bundesweiten Lese- und Vortrgstour  in Hannover um 19:00 Uhr im Kulturpavillon, Lister Meile 4,  ein Vortragsabend mit Michael Koch statt. Er stellt mit Bildern, Filmausschnitten, Songs, Lesebeiträgen und im freien Vortrag das Buch “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand” sowie die damit verbundenen Hintergründe und aktuelle Entwicklungen vor. Und natürlich fehlt auch nicht die Zeit für das gemeinsame Gespräch. Macht euch auf zwei Stunden Infotainment gefasst. Eintritt ist frei. Spende aber zwecks Deckung der Reisekosten dringend erwünscht. Veranstalter: Rote Hilfe Hannover in Koop. mit Tokata – LPSG RheinMain e. V.

Heute, 21.3.2018 Worpswede Vortragsabend zu Leonard Peltier

21. März 2018

Heute, 21.3.2018 Worpswede Vortragsabend zu Leonard Peltier

Im Rahmen der 6. bundesweiten Lese- und Vortrgstour findet heute in Worpswede um 20:00 Uhr im Buchladen E. Schlüter, Findorffstr. 17  ein Vortragsabend mit Michael Koch statt. Er stellt mit Bildern, Filmausschnitten, Songs, Lesebeiträgen und im freien Vortrag das Buch “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand” sowie die damit verbundenen Hintergründe vor. Und natürlich fehlt auch nicht die Zeit für das gemeinsame Gespräch. Macht euch auf zwei Stunden Infotainment gefasst. Eintritt ist frei. Spende aber zwecks Deckung der Reisekosten dringend erwünscht. Veranstalter: Buchladen Worpswede in Koop. mit Tokata – LPSG RheinMain e. V.

Heute, 19.3.2018 Hamburg Vortragsabend zu Leonard Peltier

19. März 2018

Heute, 19.3.2018 Hamburg Vortragsabend zu Leonard Peltier

Im Rahmen der 6. bundesweiten Lese- und Vortrgstour findet heute in Hamburg um 19:00 Uhr im T-Raum, Allendeplatz 1 ein Infoabend mit Michael Koch statt. Er stellt mit Bildern, Filmausschnitten, Songs, Lesebeiträgen und im freien Vortrag das Buch “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand” sowie die damit verbundenen Hintergründe vor. Und natürlich fehlt auch nicht die Zeit für das gemeinsame Gespräch. Macht euch auf zwei Stunden Infotainment gefasst. Eintritt ist frei. Spende aber zwecks Deckung der Reisekosten dringend erwünscht. Veranstalter: Rote Hilfe Hamburg in Koop. mit Tokata – LPSG RheinMain e. V.

Redebeitrag zu Leonard Peltier anlässlich des Tages der politischen Gefangenen und RH – Beilage zum 18.3.

18. März 2018

Bei der heutigen Tour de Revolte et Repression wurde in Frankfurt am US-Generalkonsulat u. a. auch auf das Schicksal des indianischen Langzeitgefangenen Leonard Peltier hingewiesen.  Damit der Stopp am Konsulat nicht zu lange dauerte, wurde der Beitrag bewusst gekürzt. Hier der vollständige Beitrag, den M. Koch verfasst hatte. Außerdem finden sich in der diesjährigen Rote Hilfe Zeitung zum 18.3., die u. a. auch der jungenWelt beigelegt ist, neben vielen weiteren guten Artikeln auch zwei Artikel der Autoren des Buchers “Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand”. Michael Schiffmanns Artikel beschreibt die aktuelle Situation Mumia Abu-Jamals, der Artikel Michael Kochs befasst sich mit Peltier. Beide Artikel befinden sich auf der gleichen Seite.

 

 

 

Den ganzen Beitrag lesen »

Tour gegen Repression in Frankfurt am Main

16. März 2018

Am 18.3.2018n findet anlässlich des Tags der politischen Gefangenen eine Soli-Tour statt, die ca. 14:30 Uhr auch Stopp vor dem US-Generalkonsulat; Giessener Str. 30, macht. Dort wird es u. a. kurze Beiträge zu Mumia Abu-Jamal und Leonard Peltier geben. Näheres siehe Plakat.

Impressionen vom Native American Day 2018 in Offenbach

15. März 2018

Ca. 35 Gäste besuchten den diesjährigen NAD in Offenbach, der mit einer Slideshow zu Standing Rock eröffnet wurde. Nach der Lesung aus dem Buch “Ein Leben für die Freiheit” präsentierte Autor Michael Koch den am gleichen Tag erst fertig geschriebenen neuen Song “Lives Matter”. Dem folgten zwei Musikvideos, die ebenfalls auf die Konflikte der Dakota Access Oil Pipeline Bezug nahmen. Um 20:30 Uhr war es dann soweit. Das Dineh-Powerrock-Duo SIHASIN (zu deutsch HOFFNUNG) mit Jeneda und Clayson Benally eröffnete seinen knapp 90minütigen Set gemeinsam mit Michael Koch und dem Peltier-Song des American Indian Movements. Dann rockte das Duo, mal verstärkt durch den über 90 Jahre alten Vater Jones Benally oder Jenedas Töchter Dyatihi und Deezchill Benally, engagierte Texte zu modernen Rhythmen. Ein toller Abend, auch wenn es hätten mehr Gäste sein dürfen. Save the date: 6. Mai 2018  Native American ABC , ebenfalls im KJK Sandgasse Offenbach,mit den Musikern Wade Fernadezund Good Shield Aquilar, Filmvorführungen und Lesung.

der Peltier-Song des AIM eröffnet den Konzertteil des Abends

 

 

 

 

 

 

 

Den ganzen Beitrag lesen »

Vom US-Generalkonsulat zur Nikolaikirche Für Leonard Peltier in Leipzig auch bei der Buchmesse und beim Ostermarsch

15. März 2018

Und an dieser Stelle Neues aus Leipzig und der dortigen Peltier-Soliarbeit:

Die Leipziger Buchmesse ließ grüßen. Auch der Regen konnte die monatliche Free-Leonard-Peltier-Aktion am Abend des 13. März am US-Generalkonsulat im Leipziger Zentrum nicht stoppen. Ein Stand ließ sich zwar nicht aufbauen, aber drei Banner für „Amerikas Mandela“ und Frieden weltweit wehten tropfnass im Wind. Der Victory-Song des American Indian Movement erklang ebenso wie „40 Years“. Daneben wurde – passend zur Messe – aus drei Büchern gelesen: Martin Ludwig Hofmann war mit „Indian War“ vertreten. Welche Parallele: die Nichtbegnadigung 2001 durch Bill Clinton und die gleiche schmerzliche Erfahrung 16 Jahre später, als wir am 19. Januar 2017 in Leipzig ebenfalls am Generalkonsulat standen und wussten, dass es vom scheidenden Barack Obama keine Gnade für Leonard geben wird. Dann kam Peltier selbst zu Wort. In „Mein Leben ist mein Sonnentanz“ beschreibt er die Situation bei seinem Prozess in Fargo und die anschließende Flucht aus dem Gefängnis wegen eines vermeintlichen Mordkomplotts. Dann schloss sich der Kreis mit „Ein Leben für die Freiheit – Leonard Peltier und der indianische Widerstand“.

Den ganzen Beitrag lesen »

3.3.2018 Native American Day 2018 Offenbach Lesung, Filme, Bilder, Musik, Infos

12. März 2018

Ein bunter Mix erwartet morgen die Besucher des Native American Days in Offenbach. Neben Bildern und Filmen zu Standing Rock gibt es Infos zur geplanten Begegnungsreise für Erwachsene in die Pine Ridge Reservation, außerdem wird Michael Koch aus der aktualisierten Neuauflage des Buches “Ein Leben für die Freiheit” schwerpunktmäßig zum Thema “Frauen im indigenen Widerstand” lesen. Höhepunkt des Abends ist dann das Konzert des Dineh (Navajo) Powerrock-Duos SIHASIN. Jeneda und Clayson Benally spielten lange Jahre mit ihrem Bruder Klee in der Band BLACKFIRE. Doch auch als Duo haben sie nichts an Power und Aussagenkraft eingebüßt. Seit 18 Jahren veranstaltet Tokata-LPSG RheinMain Veranstaltungen mit den Benallys, eine lange Freundschaft wird nun volljährig 😉
13. März 2018
Einlass/Beginn: 19:00 Uhr Eintritt: 8,00 €
KJK Sandgasse 26, Offenbach am Main

Nächste Einträge »