Monat: Juli 2017

Travelblog zu deutsch – indianischer Jugendbegegnung hier nun online: Tag 1 bis 15

Unter dem folgenden Link kommt ihr auf unseren Travelblog, der nach Möglichkeit in der Zeit vom 24.7. – 7.8. permanent aktualisiert wurde. Außerdem nun auch als offizielle Version der Stadt Offenbach unter www.offenbach.de https://www.leonardpeltier.de/tokata-lpsg-e-v/travelblog-nativ…-pine-ridge-2017 ‎

Deutsch-indianisches Jugendprojekt “Native Lives Matter” beginnt in zwei Tagen.

Vom 24.7. bis 7.8.2017 findet das o.g. Jugendprojekt in der Pine Ridge Reservation statt. Allen, die bislang hierfür gespendet haben an dieser Stelle unser Dank. Die Spenden werden für die Anschaffung von Musikinstrumenten sowie zur Unterstützung eines Teenager-Suizidpräventionsprojektes benutzt. Aktueller

Menschenrechte 2017

…es ist so wie befürchtet. Da trafen sich in HH beim G 20 die Verantwortlichen nicht enden wollender globaler Sauereien, um – überschattet und abgelenkt von einer Berichterstattung, die sich fast ausschließlich mit Bildern von Ausschreitungen (von der bereits vor

heute, 17.7.2017 Mahnwache für politische Gefangene in den USA in Frankfurt am Main

FREIHEIT FÜR LEONARD PELTIER, MUMIA ABU JAMAL, RED FAWN u. a. Mahnwache vor dem US-Generalkonsulat in Frankfurt am Main, Giessener Str. 30 18.00 – 19.00 Uhr

Update Spendenaktion für indianische Jugend- und Präventionsprojekte

Wir danken allen bisherigen Spender*innen für die Unterstützung der folgenden Aktion: Spenden für das Lakota-Sommerprojekt 2017 in Pine Ridge. Zur Ergänzung der Instrumente in der Pine Ridge Highschool sowie dem SuAnne BigCrow Boys and Girls Club und dem BEARS-Club  benötigen

Mahnwache für Leonard Peltier am 6.7.2017 in Leipzig

von unserem Ost-Chapter erreicht uns der folgende Aufruf: Bei Protest wird an unschuldig inhaftierten Peltier erinnert Am kommenden Donnerstag, dem 6. Juli, 19 Uhr, erinnern Ost-Vertreter der   Leonard-Peltier-Support-Group (LPSG) Rhein-Main am US-Generalkonsulat in der Leipziger Wilhelm-Seyfferth-Straße   an den

Warum der internationale Protest und Kampf gegen die Ausbeutung von Menschen und Natur, gegen Kriege und Menschenrechtsverletzungen nach Hamburg getragen werden sollte

Warum ruft unsere Organisation, die sich für die Freiheit des indianischen politischen Gefangenen Leonard Peltier und andere indigene Belange einsetzt, dazu auf sich an den Aktionen anlässlich des G 20 – Treffens in Hamburg zu beteiligen? Nun das ist nur eine

Siebtes und letztes deutsch-indianisches Jugendbegegnungsprojekt vom 24.7. – 7.8.2017 in Pine Ridge

Seit 2004 veranstalten die Offenbacher  Jugendamtsmitarbeiter und gleichzeitigen Tokata-LPSG RheinMain-Gründer Claudia Weigmann-Koch und Michael Koch deutsch-indianische Jugendkulturbegegnungsprojekte durch. Die Idee entstand ursprünglich bei einem Gespräch mit James (Jim) Robideau, einem Cousin Leonard Peltiers und Bob Robideaus. Robideau, früherer AIM – 

Good news for Mumia

HGerne nehmen wir diese Meldung auf die Website: allo, einige werden es vielleicht bereits im gestrigen Rundbrief aus Berlin ( http://www.mumia-hoerbuch.de/rundbrief.htm#jul17 ) gelesen haben: es gibt gute Neuigkeiten für Mumia Abu-Jamal. (…) Mumias Verteidigung um die Anwältinnen Christina Swarns (vom

Spendenaktion für Musik- und Suizidpräventionsprojekte Pine Ridge

Nein, nicht schon wieder ein Großaufruf nach den 2015er und 2016er Spendenaktionen für die Herausgabe des Peltier- Buches  sowie das Heidelberger Symposium “Free Peltier”. Aber für kleinere Spenden wären wir doch im Namen und Interesse junger Lakota dankbar.  Zur Zeit weile

Top