2014

1. Januar 2015

Jahresbericht Tokata – LPSG RheinMain e. V. 2014

Januar 2014

+++++++++++

Radiointerview mit RADIO CORAX/Halle. Am 7.Januar Radiointerview zum Fall Leonard Peltiers und zum International Peoples Tribunal on Leonard Peltier in Wisconsin.

++++++++++

Frankfurt am Main: In Frankfurt gab es im Januar zwei Veranstaltungen, in denen auch der Fall Leonard Peltiers vorgestellt wurde. Am 14.1. fand im Club Voltaire eine gemeinsame Veranstaltung des Frankfurter Mumia – Bündnisses, der Unterstützergruppe der CUBAN 5 und von Tokata-LPSG RheinMain mit Mumia Abu-Jamals ältesten Sohn, Jamal Hart statt.  Am 21.1.2014 sprach M. Koch von Tokata-LPSG RheinMain beim Internationalistischen Abend aufgrund einer Einladung durch die AntiFa in der FRIDA 116 über indianischen Widerstand seit den 60er Jahren in den USA, den Fall Peltier und die Geschichte des Völkermords und der Kolonialisierung der Native Americans.

+++++++++++

Infostand von Tokata-LPSG RheinMain beim 5. Nordamerikanischen Filmfestival Indianer & Inuit in Stuttgart am 24. und 25. Januar. Neben Flugblättern, Infobroschüren und Unterschriftenlisten gab es zwei permanente Medien – Präsentationen per Laptops. Es wurden knapp 100 Unterschriften für Peltiers Freilassung gesammelt.

Am Rande des Neujahrempfangs von Bündnis 90/Die Grünen in Offenbach kam es zum Gespräch zwischen uns und dem Menschenrechtssprecher und Bundestagsabgeordneten der Grünen, Tom Königs. Dabei baten wir Königs um Unterstützung beim Kampf um Peltiers Freiheit.

++++++++++

Bericht über AIM –Ausstellung in Minneapolis, Oglala Gedenktag am 26.6.2013 in der Pine Ridge Reservation und das International Peoples Tribunal on Leonard Peltier in Green Bay/Wisconsin in der aktuellen Jubiläumsausgabe des COYOTE – Magazins Nr4. 100

Februar 2014

+++++++++++

Anlässlich unserer bzw. durch uns unterstützter Aktionen zur 38jährigen Haft Leonard Peltiers (Infostand Leipziger Innenstadt, Email- und Telefonkampagne) am 6.2.2014 gab es nun ein ausführlicheres Radiointerview mit RADIO BLAU/Leipz

++++++++++++

Tokata-LPSG RheinMain nun auch bei Twitter zu finden unter LPSG RheinMain@offrockoffice. Wir nutzen Twitter lediglich als Info-Plattform

März 2014

Frankfurt am Main: In Frankfurt fand im Rahmen der Aktionstage anlässlich des Tags der politischen Gefangenen (18.3.2014) am Samstag, den 15.3.2014 am Merianplatz eine Info- und Kundgebungsaktion diverser Soligruppen statt. Beteiligt waren u.a. das Frankfurter Mumia-Bündnis, die  Freundschaftsgesellschaft BRD – Kuba, YXK (Kurdistan), Nuke Mapu (Mapuche, Chile) und Tokata-LPSG RheinMain statt.  .

+++++++++++

Ebenfalls anlässlich des Tags der politischen Gefangenen sendete RADIO X Frankfurt am Main am 19.3.2014 eine Live-Sendung zu Leonard Peltier, indigenen Widerstand, Lebensbedingungen der Native Americans heute. Michael Koch von Tokata- LPSG RheinMain war Gast im Studio im Rahmen der Sendereihe ABS- Magazin (steht für Arbeit, Bildung, Soziales)

++++++++++

In der Sonderbeilage der ROTEN HILFE anlässlich des diesjährigen Tags der politischen Gefangenen haben wir auch einen Artikel zu Leonard Peltier beigetragen. Die Sonderbeilage war in der JUNGEN WELT  vom 14.3. sowie in ANALYSE & KRITIK vom 18.3.2014.

April 2014

Claus Biegerts Film „I´m the Indian Voice“ liegt nun auch in deutscher Fassung vor Die Online – Premiere fand am 17.4.2014 unter www.biegert-film.de/peltier statt. Parallel gab es hierzu die Möglichkeit per Live Chat Fragen uns zu stellen, Kommentare zu geben etc. Am 18.4. wurde der Film dann weitere dreimal unter der gleichen www – Adresse gezeigt.

Mai 2014

Nach paramilitärischen Angriffen auf eine zapatistische Gemeinde in Chiapas, Süd – Mexiko, bei der ein zapatistischer Aktivist getötet wurde, kam es in vielen Ländern zu Solidaritätsaktionen. In Frankfurt am Main beteiligten sich hieran am 23.5.2014 ca. 30 Personen. Neben einer Kundgebung nahe der Alten Oper wurde in der mexikanischen Botschaft eine Protestnote überreicht. Im Rahmen der Aktion wurde per Banner und Handzettel auch auf das Schicksal des indianischen politischen Gefangenen Leonard Peltier hingewiesen.

Juni/Juli 2014

Am 26.6.2014, den 39. Jahrestag des Zwischenfalls in Oglala und seit 2013 dem von der Oglala Lakota Stammesregierung erklärten 2.ten Leonard Peltier Tag finden zahlreiche Aktivitäten statt. So findet in Oglala findet der jährliche Commemoration Day in Oglala statt. Nach dem Auftakt geht es zu Fuß einige Meilen in der Mittagshitze zum Jumping Bull   Gelände (hier fand am 26.6.1975 der tödliche Schusswechsel zwischen FBI, BIA – Polizei und AIM-Aktivisten statt), dort findet neben einer Gedenkzeromine   auch eine Kundgebung statt. Abends wird es eine weitere Veranstaltung mit Musik- und Redebeiträgen geben. Auch dieses Jahr war Tokata   LPSG RheinMain an den Aktionen beteiligt.

Live – Radiointerview von der Demo in Oglala mit M. Koch von Tokata – LPSG RheinMain

Ebenfalls am 26.6. ist nochmals Claus Biegerts Film zu Leonard Peltier “I´m the Indian Voice” online zu sehen und zwar unter www.biegert-film.de/peltier

Besuch des Keystone XL – Widerstandscamp in Süd Dakota

Zwischen 23.6. und 3.7.2014 findet in der Pine Ridge Reservation die Vorbereitung für das 6. dt. – indianische Jugendbegegnungsprojekt des Offenbacher Jugendkulturbüros statt (Koop.partner u. a Arbeit und Leben Hessen, Tokata – LPSG RheinMain, div. Projekte der Pine Ridge Reservation).

August 2014

Nach einer erfolgreichen gemeinsamen Planung  des kommenden deutsch – indianischen Jugendprojektes in der Pine Ridge Reservation, startete dieses unter dem Titel “I Have A Dream” am 12.8.2014 in Süd Dakota. 12 junge Menschen aus Offenbach und Umgebung trafen  sich gemeinsam mit gleichaltrigen Lakota in einem vielfältigen Begegnungsprojekt, dass aus Elementen politischer Bildung, Kultur- und Erlebníspädagogik sowie Internationaler Jugendarbeit besteht. Auch dieses Jahr wurden wieder Musikinstrumente und Musikequipment an Schul- und Jugendzentrumsprojekte in der Reservation gespendet. Dass dies möglich wurde ist zahlreichen Supportkonzerten im Offenbacher KJK Sandgasse zu verdanken. U. a. traten als Unterstützer auf: The Crazy World of Arthur Brown, die Hamburg Blues Band mit Miller Anderson und Maggie Bell, Larry Garner & The Norman Beaker Band, HATTLER. Den Bands sowie den verantwortlichen Machern des Jugendkulturprojekts “offRock” sei an dieser Stelle gedankt – und natürlich auch dem Publikum.

September 2014

++++++++++++

In Frankfurt hat ein Bündnis aus Rote Hilfe, Mumia – Gruppen, Supportern der Cuban 5 sowie Tokata – LPSG RheinMain beschlossen ab September 2014 jeweils am fünften Tag eines Monats vor dem US-Generalkonsulat in der Giessener Str./Frankfurt am Main für die Freiheit Abu – Jamals, Peltiers sowie der Cuban 5 eine Mahnwache abzuhalten. Die genaue Uhrzeit werden wir über die Homepage die kommenden Tage bekannt geben.

++++++++++++

Ebenfalls in in Frankfurt am Main: am 12.9.2014, also Peltiers 70. Geburtstag gab es in der Frankfurter Innenstadt eine Soli-Aktion an der Hauptwache.

Oktober 2014

Native American Day am 18.10.2014 im Offenbacher Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum Sandgasse. Ein buntes Programm führte die Besucher vor allem nahe an die Navajo – Kultur heran. Die Waldkircher Filmemacherin und Ethnologin Nadine Zacharias kam eigens zu der RheinMain-Premiere ihres Films “Into America”. Anschließend präsentierte die Jones Benally Family, Stories, Tänze und Musik aus der Navajo – Kultur. Das Jugendkulturbüro erläuterte anhand einer Bildershow von einem Jugendprojekt in der Navajo – Reservation 2008 die Hintergrundideen und die Konzeption der seit 2004 stattfindenden deutsch-indianischen Jugendbegegnungen. Zum Abschluss trat die BLACKFIRE – Nachfolgegruppe SIHASIN mit Native Rock auf. Zusätzlich gab es Info- und Verkaufsstände.

31.10.2014:  Songs & Stories aus dem indianischen Amerika mit dem Menominee-Musiker Wade Fernandez (KJK Sandgasse 26, Offenbach).

Artikel zu Peltiers 70. Geburtstag und zu Aktionen in Deutschland im COYOTE – Magazin

November 2014

Umzug des Vereins nach Seligenstadt. Neues Büro.

2.11.2014: Informations- und Kulturveranstaltung “Freiheit für Leonard Peltier”  u. a. mit Michael Schiffmann und Michael Koch. Vorträge, Musik, Film, Verkaufsstände und alles für das leibliche Wohl im Club Orange (EinsteinHaus), Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

4.11.2014: Tu-es-Day-Kulturabend mit dem Claus Biegert – Film “I am the Indian Voice” (zu Leonard Peltier). Außerdem las Michael Koch Auszüge aus dem beim Laika – Vlg. 2015 erscheinenden Buch zum Fall Peltier, zur Geschichte des indianischen Widerstands und zur Völkermordgeschichte an den Native Americans

Dezember 2014

17.12.2014: MV im KJK Sandgasse

 

Unsere Vereinsmitglieder in den „neuen“ Bundesländern – also Chapter Ost 😉 – haben zusätzlich weitere Aktionen initiiert, durchgeführt oder sich an Aktionen beteiligt. Hier die beachtliche Übersicht aus 2014.

++++++++++

3 Leonard-Peltier-Informationsstände bei den Powwows in Berlin (Februar) und Grimma (Anfang Juni, dabei in Berlin am Stand von Kerstin vom Traumfängerverlag, alles andere separat) – Kerstin hast unsere Aufsteller, Flyern und Unterschriftenlisten auch bei der Buchmesse in Leipzig ausgelegt bzw. aufgestellt

– Die Aktionen am Brandenburger Tor in Berlin am 12.9. und an der Nikolaikirche in Leipzig am 13.9. zu Leonards 70. Geburtstag mit Unterstützung von der Leipziger Liedertour und den Musikern Richard de Bastion (GB), Bastian Bandt, Ralph Schüller, Frank Oberhof, Marcel Winkler und Lorenz Stanze

– 11 Lesungen nach der Leipziger Buchmesse im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von „My Healing Journey“ (8 in Schulen, 3 öffentlich) mit Mary Ceasar, eine Kaska-Dené-Indianerin, die das gleiche Schicksal in Kanada erlitten hat wie Mitch Walking Elk in den USA: Residential-School, Alkohol, Rückbesinnung durchs Malen und Schreiben.

– 11 Konzerte mit Wade Fernandez und Mitch Walking Elk zwischen Schlettau im Erzgebirge und Gingst auf der Insel Rügen an der Ostsee, aber auch in Rostock und Magdeburg, Rudolstadt und Naumburg

– 6 Solo-Konzerte mit Wade u.a. in Falkensee bei Berlin, Altenburg und Weißenfels sowie vier Vorträge in Schulen in Weißenfels (1) und Staßfurt (3)

– 7 Solo-Konzerte mit Witch Walking Elk, die derzeit laufen, also alles an neuen Auftrittsorten ohne die üblichen „Verdächtigen“ z.B. in Chemnitz oder Reichenbach (AK Indianer heute)

– dadurch haben sich auch Kontakte ergeben, die auch perspektivisch interessant sind. So hat das Konzert samt drei Vorträgen in Staßfurt eine Lehrerin auf die Beine gestellt, die zwischenzeitlich auch schon ein paar 100 Unterschriften für Leonard gesammelt hat, und am 27.11. war eine Frau besonders aktiv, die an einem Donnerstag 75 Leute in den idyllischen Ort gelockt hat. Kurzum: Es entwickelt sich was.

……………………………………………………………………………………………………………….

Sonstiges 2014:

Website-Redaktion, Arbeit an der Multimedia – Dokumentation des dt. – indianischen Jugendprojektes 2014; Flugblatt Aktionen im Kontext der Kampagnen f. Leonard Peltier;

Fortführung der Unterschriftenkampagne, Fertigstellung des Buches zu Peltier, AIM etc.;

Einsatz der Spendenmittel: Homepagekosten,  Teilnahme Commemoration Day,  Büroorganisation  Instrumente f. dt.-ind. Jugendprojekt 2014, Porto- und Printkosten

 

 

  • Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.