Monatsarchiv für Januar 2016

Startseite aktualisiert

31. Januar 2016

Anlässlich unserer Kampagne zur 40jährigen Haft Leonard Peltiers sowie seiner aktuellen Gesundheitssituation haben wir unsere Startseite aktualisiert. Ohne großes Suchen findet ihr nun folgende Links und Adressen: Weißes Haus/Präsident Barack Obama; Federal Bureau of Prisons; Leonard Peltier; Emailadresse Tokata – LPSG RheinMain zwecks Bestellung von Postkarten und aktuellem Buch zu Leonard Perltier (ab Mitte März 2016 auf dem Markt). Und natürlich ganz wichtig: die Adresse Leonards, denn Post ist für ihn ein wichtiges Zeichen, dass die Außenwelt ihn nicht vergisst.

brandneu

Postkarten ans Weiße Haus: Leonard Peltier 40 Jahre in Haft und lebensbedrohlich erkrankt

31. Januar 2016

Und hier unsere Postkarte an das Weiße Haus. Ihr könnt diese bei uns gratis bestellen (gg. Portounkosten) und dann an das Weiße Haus senden – am besten massenhaft. Dies ist ein Teil unserer aktuellen Kampagne anlässlich Leonards traurigem „Haftjubiläum“. Fragt auch eure Nachbarn, Freunde, Kollegen – macht mit!!

postcardpeltier-02 vorn 

 

….oder Postkarte selbst gestalten, ladet euch die Dateien runter  und beklebt eure Postkarten selbst. Geht hierzu im Menü auf „Tokata-LPSG…“ und dann auf „Downloads“

Wir glauben an die Zukunft – Rückblick auf das 6.Nordamerika-Filmfestival „Indianer.Inuit“ in Stuttgart

26. Januar 2016

Neu: Postkartenaktion ans Weiße Haus gestartet

Das Beste hatten sich die Veranstalter des Indianer- und Inuit-Nordamerika- Filmfestivals in Stuttgart um ihren künstlerischen Leiter Gunter Lange für den Schlusstag am 24. Januar aufgehoben: Die Hoffnung. Und auch bei uns stirbt die Hoffnung zuletzt. Klar, die Vertreter der Tokata – Leonard-Peltier-Support- Group Rhein-Main hätten sich noch mehr Resonanz gewünscht, aber selbst in Stuttgart, wo Kenner der indigenen Szene zuhauf vor Ort waren, ist der Name Peltier nicht jedem geläufig gewesen.

friedlich vereint: Tokata - West- und Ost - Chaptermitglieder Holger Zimmer, Claudia Weigmann - Koch, Michael Koch, Elke Zimmer und Kerstin Groepe vom TraumFänger - Verlag.

friedlich vereint: Tokata – West- und Ost – Chaptermitglieder Holger Zimmer, Claudia Weigmann – Koch, Michael Koch, Elke Zimmer und Kerstin Groepe vom TraumFänger – Verlag.

Den ganzen Beitrag lesen »

Nordamerika Filmfestival in Stuttgart – Infostand zu Peltier und dem neuen Buch zu Peltier

22. Januar 2016

Vom 21. – 24.Januar 2016 findet das 6. Nordamerika Filmfestival „Indianer  Inuit“ statt. Neben zahlreichen Zusatzveranstaltungen an unterschiedlichen Orten ist der zentrale Veranstaltungsort der TREFFPUNKT ROTEBÜHLPLATZ.

inuit

Auch unser Verein wird wie bereits 2012 und 2014 wieder vor Ort einen Infotisch haben, außerdem auch der Traumfänger Verlag, also jener Verlag, der März 2016 unser Buch zu Leonard Peltier und den indianischen Widerstand herausgeben wird sowie die Gesellschaft für bedrohte Völker. Ab dem 22.1.2016 abends besteht die Möglichkeit mit dem Autor des Buches und Vorsitzenden des Vereins zu reden, Fragen zum Buch zu stellen, das Buch zu bestellen oder auch Lesetermine zu verhandeln. Und natürlich gibt es Unterschriftenlisten, Postkarten, Infomaterial sowie eine Slideshow im Foyer.

Das gesamte Programm des Festivals ist online zu finden unter:

www.nordamerika-filmfestival.com

 

Bei Minustemperaturen vorm US-Generalkonsulat.

18. Januar 2016

Es war dunkel und es war eiskalt. Doch immerhin fanden sich am 17.1.2016 abends 11 Unentwegte vor dem US-Generalkonsulat in Frankfurt ein, um für die Freiheit politischer Gefangener in den USA zu protestieren. Die einstündige Aktion wurde musikalisch untermalt und zwei Redebeiträge erläuterten die aktuelle Situation Leonard Peltiers und Mumia Abu-Jamals.

Danke allen Teilnehmenden. Wir kommen wieder!!!

17.Jan. 2016 015

Appell für Leonard Peltiers Behandlung in der Mayo – Klinik – macht mit!!!!

18. Januar 2016

anbei das aktuelle Rundschreiben des ILPDC zwecks Forderung, dass Leonard Peltier unverzüglich in der Mayo-Klinik behandelt wird. Seine Situation ist unverändert kritisch. Bitte kopiert diesen Text, sendet ihn an FreundInnen, Bekannte, Kolleginnen, Familienmitglieder. Und wiederholt eure Emails, Faxbriefe, Briefe und oder Anrufe täglich. Außerdem schickt Kopien ans Weiße Haus

President Barack Obama

The White House, 1600 Pennsylvania Avenue NW   Washington, DC 20500, U.S.A.

Anruf :Präsident Obama for Leonard Peltier: 202-456-1111.

Email Präsident Obama: http://www.whitehouse.gov/contact/submit-questions-and-comments.

Twittert Präsident Obama: @POTUS.

***

Den ganzen Beitrag lesen »

Heute, 17.1.2016 – Mahnwache für Abu-Jamal und Peltier vorm Frankfurter US-Generalkonsulat

17. Januar 2016

Die erste Mahnwache für Leonard Peltier und Mumia Abu – Jamal 2016 findet heute, am 17.1.2016, vor dem US-Generalkonsulat in Frankfurt am Main, Giessener Str. 30, Ffm – Preungesheim, statt. Vor allem vor dem Hintergrund, dass beide politische Gefangene ernsthaft erkrankt sind, wäre es schön, wenn es mehr Präsenz vor Ort gäbe.

Uhrzeit: 18:00 – 19:00 Uhr

Aktionen zu Peltiers 40jähriger Haftdauer am 6.2.2016 ab Ende nächster Woche auf dieser Website.

LPAIM

Indianer-Inuit – Das Nordamerika Filmfestival No. 6 in Stuttgart

15. Januar 2016

Vom 21. – 24.Januar 2016 findet das 6. Nordamerika Filmfestival „Indianer  Inuit“ statt. Neben zahlreichen Zusatzveranstaltungen an unterschiedlichen Orten ist der zentrale Veranstaltungsort der TREFFPUNKT ROTEBÜHLPLATZ.

inuit Den ganzen Beitrag lesen »

We Are Still Here -Vortrag zum indianischen Amerika in Frankfurt – Höchst

15. Januar 2016

we are100 Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen eines Höchster Gymnasiums konnten sich diese Woche über Geschichte und Gegenwart des indianischen Amerikas informieren. Auf Einladung der Schule hielt Tokata-LPSG RheinMain – Vorsitzender Michael Koch einen 90 minütigen Vortrag. Dabei reichte die inhaltliche Spanne von Fakten aus der vorkolumbianischen Zeit über die Völkermord- und Repressionsgeschichte bis Ende der 50er Jahre in den USA und die Geschichte des aufkommenden indianischen Widerstands bis zur heutigen Gegenwart in den Reservationen – sozusagen 90 Minuten Informationen satt. Erstaunlich war das Interesse und auch die Konzentration bei den meisten Schülerinnen und Schülern. Und natürlich wollten zum Schluss auch einige wissen, was es denn mit dem indianischen Gefangenen Leonard Peltier auf sich hat. Alles in allem eine gelungene Veranstaltung im Sinne von Menschenrechtsbildung.

 

Seite zu Spenden Buchprojekt aktualisiert

11. Januar 2016

Wir haben den Text zum Spendenaufruf aktualisiert. Ihr findet ihn unter folgendem Pfad:

>  Tokata – LPSG RheinMain  >  Spenden Buchprojekt

Titel Peltier V1

Nächste Einträge »