UN – Sonderberichterstatter besuchte Leonard Peltier in der Haft

14. Februar 2014

James Anaya, UN – Sonderberichterstatter zu den Rechten indigener Völker (UN – Special Rapporteur on the Rights of Indigenous Peoples -UNSR) besuchte am 24. Januar 2014 den seit 38 Jahren inhaftierten indianischen politischen Gefangenen Leonard Peltier  in der Haftanstalt Coleman 1 in Florida. Professor Anaya wurde bei seinem Besuch begleitet durch Leonard „Lenny “ Foster, Mitglied des Board of Directors des International Indian Treaty Council (IITC), Supervisor des Navajo Nations Correction Projects und seit fast 30 Jahren  Spiritual Advisor Leonard Peltiers. Ebenfalls anwesend waren David Hill, seit Ende 2013 neuer Direktor des International Leonard Peltier Defense Committee (ILPDC) und ILPDC – Chapter – Koordinator  Peter Clark.  Das  nahezu 4stündige Treffen begann bereits vormittags um 9:00 Uhr.  Hauptfokus am Freitagmorgen war die Begnadigung Leonard Peltiers, aber das Gespräch umfasste auch weitere Themen und Peltier war sehr begierig zu erfahren, wie Professor Anaya insgesamt die weltweiten Bedingungen für indigene Völker einschätzt.  Anaya, dessen Mandat dieses Jahr ausläuft, legte bereits 2012 einen  “ Country Report  on the  Situation of Indigenous Peoples In the United States of America“  (A/HRC/21/47/Ad)] vor, in dem er die Freiheit Leonard Peltiers forderte und bedauerte, das bislang alle Bitten um Begnadigung durch den US – Präsidenten keinerlei Früchte zeigten.  Dies schüre weiterhin das Misstrauen in ein Justizsystem, das von vielen Indigenen als kriminell erachtet wird.  Lenny Foster bezeichnete den Besuch als bedeutsam und historisch und bedankte sich bei dem UN – Sonderberichterstatter mit der Hoffnung, dass dies die Bemühen um Peltiers Begnadigung und um Gerechtigkeit in diesem Fall unterstützen würde. Peltier ergänzte am Freitag, „wenn die gesetzmäßige Verletzung die in seinem Verfahren stattfand weiterhin von Bestand ist, dann wäre dies ein Präzedenzfall für zukünftige Verfahren und würde die Freiheit und verfassungsmäßigen Rechte aller Amerikaner gefährden.“

leman/Florida. Begleitet wurde er durch Lenny Fo

Einen Kommentar schreiben

Sicherheitsfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.